Kirstin Stehnke Schubert und der Koch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schubert und der Koch“ von Kirstin Stehnke

Schubert und der Koch von Kirstin Stehnke // Roman Die Kulturmanagerin Charlotte Schelling wird in die Pläne eines Schriftstellers eingeweiht, eine Nagelbombe hochgehen zu lassen. Ihr Desinteresse kostet ein Menschenleben. Charlotte „Schelli“ Schelling verdient sich ihren Lebensunterhalt als pflichtbewusste Assistentin einer Hamburger Stiftung, die ihrem in der alternativen Kunstszene verwurzelten Lebensgefährten Andreas Schubert ein Dorn im Auge ist. Er bricht mit dem Koch Lukas Krause zu einer chaotischen Existenzgründung nach Berlin auf. Schelli lernt unterdessen auf einer Preisverleihung in Hamburg den Schriftsteller Hajo Tann kennen. Schelli soll ihm helfen, sein „vielleicht zu großes Interesse“ an der eines Nagelbombenattentats verdächtigten Rechtsradikalen Frieda Z. in den Griff zu bekommen, über die er einen Roman schreiben möchte. Tanns Ankündigungen, zu Recherchezwecken selbst eine Nagelbombe zu bauen und zu testen, hält Schelli für harmlosen künstlerischen Aktionismus. Sie geht ihren privaten und beruflichen Herausforderungen nach, pendelt zwischen Hamburg und Berlin und zwischen zwei Männern. Doch Hajo Tanns Bombe geht wirklich hoch, es gibt einen Toten. Schelli muss gemeinsam mit Schubert ihr Leben neu ordnen.

Klasse, kurzweilig und manchmal ein Gefühlsbad. Hat mir viel Spaß gemacht.

— BUCHMAX

Interessante Geschichte mit einigen Abgründen. Manchmal etwas wirr, aber gut zu lesen und empfehlenswert!

— YvetteH

Habe das Buch zufällig entdeckt, hat mir gut gefallen.Fesselnd, manchmal witzig, manchmal zynisch, ich kann es empfehlen.

— LeifResel

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

Underground Railroad

Ein bedrückendes Buch, dass leider noch immer aktuell ist.

sofalxx

Und es schmilzt

Intensiv. Verstörend. Lesenswert. Die nüchterne Sprache und die emotionale Distanziertheit der Protagonistin bilden eine perfekte Symbiose.

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • amüsantes Gefühlsbad

    Schubert und der Koch

    BUCHMAX

    24. June 2017 um 17:20

    Ein klasse Roman, man leidet mit und freut sich an schrägen Situationen. Super zum Abtauchen in einer mal ganz anderen, nich so alltäglichen Szenerie. 

  • Leserunde zu "Schubert und der Koch: Roman" von Kirstin Stehnke

    Schubert und der Koch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Willkommen in dieser ebook - Leserunde zu Schubert und der Koch!                






    • 23
  • Künstler, Köche und andere Menschen!

    Schubert und der Koch

    YvetteH

    24. February 2016 um 18:16

    Klappentext: Schubert und der Koch von Kirstin Stehnke // Roman Die Kulturmanagerin Charlotte Schelling wird in die Pläne eines Schriftstellers eingeweiht, eine Nagelbombe hochgehen zu lassen. Ihr Desinteresse kostet ein Menschenleben. Charlotte „Schelli“ Schelling verdient sich ihren Lebensunterhalt als pflichtbewusste Assistentin einer Hamburger Stiftung, die ihrem in der alternativen Kunstszene verwurzelten Lebensgefährten Andreas Schubert ein Dorn im Auge ist. Er bricht mit dem Koch Lukas Krause zu einer chaotischen Existenzgründung nach Berlin auf. Schelli lernt unterdessen auf einer Preisverleihung in Hamburg den Schriftsteller Hajo Tann kennen. Schelli soll ihm helfen, sein „vielleicht zu großes Interesse“ an der eines Nagelbombenattentats verdächtigten Rechtsradikalen Frieda Z. in den Griff zu bekommen, über die er einen Roman schreiben möchte. Tanns Ankündigungen, zu Recherchezwecken selbst eine Nagelbombe zu bauen und zu testen, hält Schelli für harmlosen künstlerischen Aktionismus. Sie geht ihren privaten und beruflichen Herausforderungen nach, pendelt zwischen Hamburg und Berlin und zwischen zwei Männern. Doch Hajo Tanns Bombe geht wirklich hoch, es gibt einen Toten. Schelli muss gemeinsam mit Schubert ihr Leben neu ordnen. Meine Meinung: Der Klappentext dieses Buch hat mich neugierig gemacht und ich habe mich gefreut, als ich es in der Leserunde gewonnen hab. Nach anfänglichen Holpern kam ich mit dem Schreibstil gut zurecht. Da es von der Aussenperspektive erzählt wird, war es für mich etwas schwierig in die Geschichte reinzukommen, aber nach den ersten 15 Seiten war das kein Problem mehr. Die Protagonisten waren toll gezeichnet und ich konnte sie mir gut vorstellen. Jeder hatte so seine Ecken und Kanten, Probleme und seine eigene Geschichte, die nach und nach zum Vorschein kommt. Etwas unrund fand ich die Handlung - teilweise wirr, aber auch witzig bis satirisch und zynisch. Auch das offene Ende lässt mich etwas unzufrieden und grübelnd zurück. Mein Fazit: Alles in allem, trotz kleiner Schwächen, eine gute Geschichte, die absolut lesenswert ist. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
  • Zufallsentdeckung

    Schubert und der Koch

    LeifResel

    23. January 2016 um 13:26

    Habe das Buch zufällig beim herum surfen entdeckt  und habe mich fest gelesen. Es hat mir gut gefallen. inhaltlich fesselnd, ein bisschen verdreht, manchmal witzig, manchmal zynisch bis satirisch, und gut geschrieben. 

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks