Kirstine Fratz

 3.8 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Kirstine Fratz

Das Buch vom Zeitgeist

Das Buch vom Zeitgeist

 (6)
Erschienen am 12.09.2017

Neue Rezensionen zu Kirstine Fratz

Neu
orfe1975s avatar

Rezension zu "Das Buch vom Zeitgeist" von Kirstine Fratz

Warum wir den Zeitgeist formen und dieser wiederum uns beeinflusst
orfe1975vor 10 Monaten

Cover und Gestaltung:

Das große Z in leuchtendem Gelb sowie der Titel in moderner Schrift ist einerseits modern und daher passend zum Inhalt, andererseits eher unspektakulär. Im Laden wird man eher nicht darauf aufmerksam, es sieht eher nach einem langweiligen Sachbuch aus. Da es um Trendforschung geht, hätte ich eine pfiffigere Gestaltung z. B. in Form einer Collage besser gefunden. Als Klappenbroschur ist das Buch ein sehr hochwertiges Taschenbuch.

Inhalt:

Die Autorin ist Zeitgeistforscherin und erklärt in diesem Buch anhand vieler Erfahrungsberichte und Studien, warum wir den Drang haben, immer dem neuesten Trend hinterher zu rennen und wie wir diese Trends selber formen und durch sie geformt werden.

Mein Eindruck:

"Zeitgeist-Forschung ist letzten Endes eine Wahrnehmungs-Schule, eine Achtsamkeits-Übung für das Geflüster - und auch für das Getöse - der Zeitgeist-Dynamik." (S.187)

Bevor ich dieses Buch las, wusste ich nicht, dass es ein Beruf sein kann, sich nur dem Thema Zeitgeist zu widmen. Natürlich kennt jeder Trends, sie entstehen (scheinbar irgendwie), (fast) jeder versucht auf den Zug aufzuspringen und dann sind sie auch schon wieder vorbei, abgelöst durch neue Trends und alles beginnt von vorne. Laut der Autorin geschieht es  im Schnitt alle 7 Jahre, dass ein neuer Zeitgeist mit entsprechenden Trends entsteht. Aber warum ist das so und warum sind die sogenannten "Zeitgeist-Gewinner" (die immer auf der Welle mitschwimmen) nicht automatisch auch glücklich? Anhand vieler Beispiele aus der Gesellschaft, dem eigenen Umfeld und Beispielen aus den Medien zeigt Frau Fratz wie ein neuer Zeitgeist entsteht bzw. gemacht wird, wie wir davon manipuliert werden (können) und was wir ggf. tun können, um uns nicht davon beeinflussen zu lassen.

"Zeitgeist ist ein Versprechen. Er bestimmt unsere Vorstellungen von einem erfolgreichen Leben und gibt uns Orientierung, was wir dafür tun müssen. Er liefert uns zuverlässig und immer aufs Neue Stichworte, die uns erklären, was ein gelungenes Leben gerade ausmacht."(S.37)

Anfangs war ich skeptisch, ob das Buch nicht zu trocken wird, doch ich wurde positiv überrascht. Aufgrund der Vielzahl an Informationen konnte ich das Buch nur stückweise lesen, aber der Schreibstil war sehr flüssig und die Thematik wird durch viele griffige Statements und humorvolle Bemerkungen der Autorin aufgelockert. Vor allem die Zeitreise mit Frau Fratz durch verschiedene Epochen hat oft amüsante und vergessene Erinnerungen wiedererweckt. Besonders gut gefallen hat mir im Buch die Tatsache, dass am Ende jeden Kapitels die wichtigsten Statements als Zitate auf einer Seite optisch hervorgehoben gesammelt waren. Ein Glossar am Ende ist sehr hilfreich für das Verständnis einiger Fachbegriffe, obwohl die meisten im Kontext bereits erklärt werden. Die meisten Schilderungen bringen einen zum Lachen, stimmen einen jedoch gleichzeitig auch nachdenklich. Die eigenen Denk- und Handlungsweisen werden dabei oft in Frage gestellt.

Da das Buch in einem christlichen Verlag erschienen ist, hatte ich erwartet, dass die Themen Glaube oder christliche Werte eine Rolle spielen, jedoch ist dies in keinster Weise der Fall. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen, es hat mich gut unterhalten und mir in einiger Hinsicht die Augen geöffnet. 

Fazit:

Informatives und unterhaltsames Buch über die Entstehung von Trends, ihrer Manipulationsmöglichkeit und den Möglichkeiten, ihnen zu entgehen

Kommentieren0
1
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Das Buch vom Zeitgeist" von Kirstine Fratz

Wie uns der Zeitgeist manipuliert
mabuerelevor einem Jahr

„...Der Zeitgeist, der Lifestyle und die Industrie leben ganz gut von dieser unserer Angst, nicht zu genügen, nicht anerkannt und geliebt zu werden...“


Die Autorin ist Kulturwissenschaftlerin und Zeitgeist-Expertin. In 11 Kapiteln beleuchtet sie das Phänomen Zeitgeist. Sie legt dar, was Zeitgeist ist und wie er uns beeinflusst.

Dabei durchzieht der Inhalt des obigen Zitats wie ein roter Faden das Buch. Wir wollen dazu gehören. Also machen wir jeden Trend mit und sorgen dafür, dass er Dynamik und Gewicht erhält.

Die Rezension zu dem Buch fällt mir nicht leicht, weil es völlig unterschiedliche Gefühle in mir ausgelöst hat. Ich gehe gern mit der Behauptung mit, dass der Zeitgeist

Entwicklungen steuert und ein Antrieb für die Gesellschaft ist. Mir fehlt aber der Blick auf die Gefahren. An vielen Stellen wird deutlich herausgearbeitet, wie geschickt die Manipulation der Massen funktioniert. Die Autorin erklärt, wie man die Anfänge neuer Trends erkennt und dann auf den Zug aufspringen kann und sollte. Und wenn ich das nicht will? Die Möglichkeit wird nur wenig thematisiert. Mehrmals aber wird mir suggeriert, dass ich dann eben nicht zu den Erfolgreichen gehöre, wie auch das folgende Zitat belegt.

„...Der Zeitgeist entscheidet darüber, ob unser Ich in seiner Zeit als erfolgreich gilt oder nicht...“

Es legt nahe, dass man sich dem Zeitgeist anzupassen hat. Allerdings weist die Autorin darauf hin, dass der sich circa alle 7 Jahre ändert. Demzufolge wäre ich gezwungen, dann mein Leben den neuen Anforderungen anzugleichen.

Sehr detailliert legt die Autorin dar, wie der Zeitgeist alle Seiten des Daseins durchdringt. Die Art der konsumierten Drogen ist ebenso ein Zeichen der Zeit wie die politischen Verhältnisse und wirtschaftliche Gegebenheiten. Letzteres nutzt den durch geschickte Werbung zur Gewinnmaximierung.

Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Fachbegriffe erschließen sich aus dem Kontext. Vielfältige Beispiele verdeutlichen das Gesagte. Ab und an ist ein feiner Humor zu spüren. Als besonders positiv habe ich die kursiven Abschnitte empfunden. Dort wertet die Autorin praktische Forschungsergebnisse und Gespräche mit Probanden aus.

Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen. Wer nun erwartet, dass Glaubensfragen unter dem Licht des Zeitgeistes betrachtet werden, wird enttäuscht sein. Der Glaube spielt im Buch so gut wie keine Rolle. Auch das Thema „bleibende Werte“ wird nur kurz erwähnt.

Andererseits wagt die Autorin einen Blick in die Zukunft und stellt unterschiedliche mögliche Entwicklungen des Zeitgeistes dar. Dabei erwähnt sie allerdings, dass nur minimal veränderte Randbedingungen zu einer völlig anderen Konstellation führen können.

Ein ausführliches Glossar und ein Vorwort ergänzen das Buch.

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, auch wenn ich es mit kritischem Blick gelesen habe. Mit einem letzten Zitat möchte ich meine Rezension beenden:

„...Sobald das Alte zu viel Spannung erzeugt, sei es, weil es uns zu einseitig, zu streng, zu selbstverständlich oder zu langweilig wird, liefert uns der Zeitgeist neue Ideen...“


Kommentare: 3
67
Teilen
strickleserls avatar

Rezension zu "Das Buch vom Zeitgeist" von Kirstine Fratz

Verstehen was uns beeinflusst
strickleserlvor einem Jahr

Zeitgeist – was ist das eigentlich? Interessenterweise wird dieses deutsche Wort auch im Englischen benutzt. Es beschreibt die vorherrschende Ideen, Gefühle und Anschauungen einer Zeitepoche. 
Die Autorin dieses Buchs, Kirstine Fratz ist Kulturwissenschaftlerin und Zeitgeist-Expertin. Sie erklärt wo und wie uns der Zeitgeist begegnet. Sie möchte den Leser schulen aufmerksam auf Ungewöhnliches zu achten, denn wer den Zeitgeist versteht, wird nicht so leicht von ihm beeinflusst. Sie erzählt viel aus ihrer Arbeit. Als Zeitgeistexpertin und -forscherin wird sie von großen Firmen beauftragt. Sie soll Empfehlungen abgeben, welche Gefühle und Ideale in den Menschen vorherrschen oder am Kommen sind. Dieses Wissen soll helfen Werbung ansprechender zu gestalten.
Sie erklärt wie verschiedene Trends kommen und gehen. Ohne es zu merken, schwimmen wir oft auf der aktuellen Welle mit, weil wir hoffen, dass dann unser Leben besser gelingen wird; ob mit Bio-Lebensmitteln oder Hygge Kaffee. Nach einer Zeit tritt eine Ermüdung ein, und der Mensch ist bereit für die nächste Welle. So wird zum Beispiel eine Phase, in der möglichst viel erreicht werden soll, von einer Phase abgelöst, in der es mehr um Achtsamkeit geht.
Durch die vielen Beispiele, wird dieses Wissen anschaulich. Der Leser versteht schnell selbst, wie er besser auf aktuelle Trends achten kann. Kirstine Fratz fordert den Leser auf nicht vorschnell zu urteilen, sondern Ungewöhnliches zuerst einmal nur zur Kenntnis zu nehmen. Und, tröstet sie den Leser, sollte einem der aktuelle Zeitgeist gar nicht zusagen, kann man getrost abwarten, denn schon bald wird etwas anderes aktuell sein.
Wer den Zeitgeist versteht, wird nicht so leicht manipuliert; ja, er kann sogar den Zeitgeist für sich nutzen, so würde ich das Hauptanliegen dieses Buchs zusammenfassen. Wer wegen der Verlagsausrichtung eine christliche Auseinandersetzung mit dem Thema erwartet, wird enttäuscht werden.  Manche Themen werden auch, meiner Meinung nach, etwas überstrapaziert, z.B. der Versuch vorherzusagen wohin aktuelle Trends in der Zukunft hinführen werden. Davon abgesehen, habe ich dieses Buch wirklich gerne und mit großem Gewinn gelesen. 
Fazit: Eine wertvolle Hilfe, um zu verstehen wie Trends uns beeinflussen. Dieses Wissen entmachtet den Zeitgeist, sodass wir nicht mehr getrieben werden, sondern freier werden unser Leben selbst zu gestalten.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks