Neuer Beitrag

PenguinRandomHouseUK

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Leser,

Im März haben wir etwas ganz besonderes vor.

Wie ihr alle (natürlich!) wisst findet die Leipziger Buchmesse vom 17. bis 20. März statt. Wir werden auch da sein – nicht mit Stand aber mit Autorin.
Die Autorin, die wir mitnehmen ist zufälligerweise (oder auch nicht) unser Buch im März:

The Gracekeepers von Kirsty Logan

Ich persönlich bin ein absoluter Fan von diesem Buch und freue mich umso mehr mit Kirsty zur Buchmesse zu kommen. Natürlich werden wir auch bei dem LovelyBooks Blogger-Treffen anwesend sein.

Wahrscheinlich haben noch nicht viele von euch von Kirsty Logan gehört. The Gracekeepers ist ihr Debutroman und sie wurde auch noch nicht in andere Sprachen übersetzt.

Bei dem Titel handelt es sich um einen Fantasyroman, den man gut mit Nachtzirkus von Erin Morgenstern vergleichen kann. Passenderweise gibt es in diesem Buch auch einen Zirkus (jedoch befindet sich dieser auf dem Wasser, aber unten mehr dazu).

Um euch die Möglichkeit zu geben Kirsty vor der Messe schon kennenzulernen, fangen wir dieses Mal recht früh mit unserer Leserunde an.

Auf der Messe bleibt dann genug Zeit um ihr Fragen zu stellen oder eure Ausgabe signieren zu lassen.
Für diejeningen, die es dieses Jahr nicht nach Leipzig schaffen, werde ich hier auch wieder eine Rubrik eröffnen in der ihr Fragen sammeln könnt. Ich werde sie dann an Kirsty weitergeben. Oder wer weiß, vielleicht gibt es auch ein Q&A?

Wir verlosen dieses Mal 35 Bücher im Englischen Original!

DAS BUCH

The magical story of a floating circus and two young women in search of a home.

The sea has flooded the earth. North lives on a circus boat, floating between the scattered islands that remain. She dances with her beloved bear, while the rest of the crew trade dazzling and death-defying feats for food from the islanders. However, North has a secret that could capsize her life with the circus.

Callanish lives alone in her house in the middle of the ocean, with only the birds and the fish for company. As penance for a terrible mistake, she works as a gracekeeper, tending the graves of those who die at sea. What drove her from home is also what pulls her towards North.

When a storm creates a chance meeting between the two girls, their worlds change. They are magnetically drawn to one another, and the promise of a new life. But the waters are treacherous, and the tide is against them.

DIE AUTORIN

Kirsty Logan is a writer, performer, literary editor, writing mentor and book reviewer. Her first book, The Rental Heart & Other Fairytales, won the Scott Prize and was longlisted for the Frank O’Connor International Short Story Award. She regularly performs her stories at events and festivals throughout the world. She lives in Glasgow with her fiancée and their rescue puppy.

HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE

Ich bin echt gespannt was ihr von dem Buch haltet und freue mich auf zahlreiche Bewerbungen! Der Lostopf wird wieder entscheiden.


Viele Grüße aus dem schönen London,

Svenja

Autor: Kirsty Logan
Buch: The Gracekeepers

kassandra1010

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Oh ja, in den USA habe ich bereits einmal einen Unterwasserzirkus besucht! Faszinierend!

Stormy-Books

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das Buch klnigt echt spannend. Ich könnte es mal gebrauchen, mein Englisch aufzubessern. Und es scheint eine ganz andere Geschcihte zu sein als die die ich sonst lese. Man wird sehen. :D

Beiträge danach
402 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

susiuni

vor 1 Jahr

Pages 1-72

Irgendwie weiß ich noch nicht so richtig was ich mit dem Buch anstellen soll. Was mir gut gefällt ist der Wechsel zwischen den Figuren von Kapitel zu Kapitel: von Callanish zu North im Wechsel und Melia und Cash dazwischen. Doch irgendwie fehlt mir die tiefgehende Beschreibung der Umgebung, um die Atmosphäre so richtig zu fassen. Bislang habe ich einen eher sehr düsteren Eindruck von der Wasser-Zirkus-Welt. Und mir fehlt auch die tiefe Beschreibung bei den Worterfindungen, oder gibt es diese wirklich? Die "graces" Vögel oder die "coracles" Wohneinheiten?
Also wie gesagt, oder eher geschrieben, fällt es mir sehr schwer mich richtig in die Story hineinzudenken. Zu viele Lücken, die hoffentlich in Kürze gefüllt und offene Fragen beantwortet werden.

susiuni

vor 1 Jahr

Pages 73-147

Wenn ich eure Beiträge so lese, fühle ich mich in meinem eigenen Leseverhalten unterstützt. Irgendwie fühle ich mich auch etwas verloren. Die Hälfte des Buches ist erreicht und wo es hinführt, ist nicht ersichtlich.
Sprachlich ist es meist sehr ansprechend, doch die vielen Wortwiederholungen stören mich auch.
Vielleicht aber gerade eben, weil es nicht klar ist wohin sich das Buch entwickelt, oder was es mit der vom-"Wassermann"-Schwangerschaft auf sich hat, lese ich dennoch weiter, anstatt das Buch zur Seite zu legen.
Muss aber auch als Zwischenfazit formulieren, dass ich vom Klappentext her etwas ganz anderes erwartet habe.

PenguinRandomHouseUK

vor 1 Jahr

Fragen an die Autorin

Hallo ihr Lieben,

so, tut mir leid, dass es etwas gedauert hat. Aber ich werde eure Fragen jetzt zusammentragen, übersetzen und an Kirsty schicken! Ich melde mich dann wieder mit ihren Antworten! :)

LG Svenja

LittleMerm8

vor 1 Jahr

Pages 229-293
Beitrag einblenden

Ich bin sehr zwiegespalten, was das Ende angeht. Ich habe die letzte Hälfte schneller gelesen als den Rest des Buches, also war auf jeden Fall eine Spannungssteigerung da. Zum Beispiel das Feuer bot einen schönen Kontrast zur recht friedlichen Wasserwelt am Anfang.
Aber...
Ich bin nicht hin und weg. Das ist alles zu vorhersehbar gewesen. Klar, so Schicksalsschläge wie das mit dem Bären haben ein wenig auf die Tränendrüse gedrückt, aber das war es auch schon. Letzten Endes hauen sie ab und leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage, das war klar. Überraschend ist was anderes. Das Buch kann, sowohl was die Komplexität der Story als auch die der der Charaktere angeht, meiner Meinung nach keinesfalls mit Morgensterns Mitternachtszirkus oÄ mithalten ... Leider :/

darklittledancer

vor 1 Jahr

Fragen an die Autorin
@PenguinRandomHouseUK

Bin schon gespannt auf die Antworten. Vor allem da ich jetzt die superschöne HC Ausgabe zu Hause habe und sie dann auch irgendwann mal lesen werd, wenn die Zeit es zulässt :)

Traubenbaer

vor 1 Jahr

Pages 1-72
Beitrag einblenden

Ich bin wieder mal spät dran, mit meiner Meinung...
Dieser Leseabschnitt beginnt mit zwei Frauen mit ungewöhnlichen Berufen. Callanish kümmert sich um Seebestattungen und Vögel. North ist Artistin bei einem Hochseezirkus. Sie scheinen Beide etwas bedrückt, aber nett.

Traubenbaer

vor 1 Jahr

Pages 73-147
Beitrag einblenden

Ein Unglück führt North zu Calliaish. Es ist zwar tragisch, dass Norths Kollege starb, aber es scheint Schicksal zu sein. Man erfährt hier nämlich etwas über den Vater von Norths Baby, was ziemlich unglaublich ist: Er ist ein Meer Mann. Callianish hingegen nimmt diese Offenbarung gelassen auf und offenbart ihr eigenes Geheimnis.
Bei diesem Leseabschnitt war ich zuerst skeptisch: Habe ich alles richtig verstanden und über setzt?! Aber ja, es geht um menschliche Meeresbewohner. Letztendlich finde ich das jedoch nicht weiter tragisch. Ein bisschen Fantasy hat noch keinem Buch geschadet...

Neuer Beitrag