Kirsty Manning

 3.2 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Der Garten der Düfte, Der Garten der Düfte und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kirsty Manning

Der Garten der Düfte

Der Garten der Düfte

 (18)
Erschienen am 03.04.2018
Die Jadelilie

Die Jadelilie

 (0)
Erschienen am 02.05.2019
Der Garten der Düfte

Der Garten der Düfte

 (1)
Erschienen am 03.04.2018

Neue Rezensionen zu Kirsty Manning

Neu

Rezension zu "Der Garten der Düfte" von Kirsty Manning

Dufte Roman, köstliches Lesevergnügen
Katrin87vor 2 Monaten

"Der Garten der Düfte" von Kirsty Manning erzählt von der Meeresbiologin Pip, die kurz vor Ihrer Hochzeit mit dem Winzer Jack steht. Dieser Handlungsstrang spielt im Jahr 2014. Als Verlobungsgeschenk bekommt Pip von ihrer Mutter uralte aber wunderschöne Kupfertöpfe geschenkt. Diese sind die Verbindung zum zweiten Handlungsstrang: Artemisia lebt im Jahr 1487 und ist Köchin auf dem Château de Boschaud. In wechselnden Kapiteln erzählt Kirsty Manning jeweils die Geschichte dieser beiden Hauptakteure. 


Pip liebt Jack und Jack liebt Pip. Sie wollen heiraten. Aber beiden haben unterschiedliche Prioritäten: Pip möchte endlich ihre Doktorarbeit abschließen, Jack möchte den Eltern das Weingut abkaufen und sich in Italien neue Kenntnisse im Weinbau aneignen - natürlich zusammen mit Pip. Dass dieses Dilemma zum Streit führt und anschließend zur Trennung ist unausweichlich. Aber anstatt sich nun auf ihre Doktorarbeit zu stürzen fängt Pip als Hilfsköchin in einem Sternerestaurant im spanischen San Sebastian an und lernt sich dort kulinarisch selbst zu verwirklichen. Nächste Station in Pips Leben ist Paris, wo sie nun doch endlich an ihrer Doktorarbeit weiterschreibt. Zwischendurch stattet sie ihrem Jack in Italien einen Besuch ab. Aber die beiden kommen da nicht wieder zusammen. Wieder zurück in ihrer tasmanischen Heimat kümmert sich Pip liebevoll um ihre Schwester. Wie ihre Beziehung zu Jack endet, sei an dieser Stelle nicht verraten.

Artemisia ist ein Waisenkind, das im Château aufwächst. Dort lehrt der alte, gütige Abt sie Lesen und Schreiben. Sie wird Köchin und verwirklicht sich alltäglich im Kochen für die Herrschaften. Nach dem Tod des alten Abtes übernimmt der garstige und herzlose Abt Roald das Château und macht sämtlichen Bewohnern das Leben schwer. Das Buch schildert den Tag der Hochzeit von Artemisias Herrn, für den sie ein leidenschaftliches Mahl vorbereitet. Artemisas Herz schlägt für Andreas, den Gewürzlieferanten, den sie aber nur heimlich lieben darf, da es einer Frau ihres Standes nicht zusteht, mit einem Bürger zu verkehren. Artemisia hütet ein Geheimnis, das am Abend der Hochzeit ihres Herrn gelüftet werden soll.

Kristy Manning versteht es zauberhaft, mit ihrem Buch zu unterhalten. Der lockere und flüssige Schreibstil machen das Lesen leicht. Die Sprünge zwischen Pip und Artemisia sind gut verständlich und die Kapitel nicht zu lange, sodass man nicht vergisst, wo die Personen am Ende des letzten Kapitels standen. Die Autorin beschreibt ausführlich die Rezepte, die die beiden Damen kochen (Achtung: nicht mit leerem Magen lesen, man bekommt Hunger!). Auch die Orte, an denen der Roman spielt werden bildhaft dargestellt, sodass man sich an die Orte versetzt fühlt. Für mich einziger negativer Punkt ist die Verwendung vieler französischer Wörter ohne Übersetzung (z. B. Entremets, Epicier, Boulanger), was aber meiner Bewertung keinen Abbruch tut! 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Garten der Düfte" von Kirsty Manning

Zwischen Tasmanien und Frankreich
talishavor 6 Monaten

Der Klappentext machte mich neugierig auf die versprochene Geschichte, die sich hinter dem leuchtend roten Cover versteckt. Mich reizte es auch, ein Buch, das in Tasmanien spielt, zu lesen. 

Leider begeisterte mich schlussendlich nur das wunderschöne Cover. Beim Lesen verspürte ich nichts von der emotionalen Begeisterung, die ich in der Buchbeschreibung herauslas. Mir fehlte es nicht nur an den windumtosten Küsten oder den Aufenthalten in Brasserien, auch der verwunschene Garten konnte ich nicht, oder zumindest nur in Artemisias Erinnerung, erspüren. 

Artemisia ist Köchin im französichen Château Boschaud, das zugleich auch ein Kloster beherbergt. Artemisia liebt es zu kochen, liebt den Garten und die Pflanzen, wäre da nicht der neue grässliche Abt Roald der sich überall einmischt und sich als Verwalter aufspielt. Ihre Geschichte unterbricht in ganz kurzen Episoden immer wieder Pips Geschichte. 
Pip lebt in Tasmanien und ist eine interessierte junge Frau. Sie liebt ihren Jack, ihre Forschung und das Kochen. Als ihr Verlobter sie mehr oder weniger dazu zwingt, mit ihm nach Italien zu reisen und ihre Forschung aufzugeben, kann sie nicht verstehen, wieso Jack ihr das eine Forschungsjahr bis zu ihrem Doktortitel nicht mehr zugestehen kann. 

Und jetzt passiert in ihrer Geschichte etwas, das ich nicht nachvollziehen konnte - wieso sie plötzlich doch ein Zwischenjahr einlegen will. Die Autorin konnte mir das nicht schlüssig genug rüberbringen. Pip reist nun nach Spanien, später auch noch nach Italien und Frankreich.

Immerhin wird ihre Liebe zu einfachen Gerichten und ihr Interesse an guten und heimischen Lebensmittel besonders in Spanien schön geschildert. Auch die Kombination ihrer Faszination für die Meeresbewohner, guter Küche und Umweltschutz ist sehr gelungen erzählt. 

Danach brach der Roman ein, es wurde langatmig und man merkt bald, wie beide Geschichten ausgehen. Ich hoffte zwar immer, dass meine Vorahnung besonders bei der einen Zeitebene nicht zutrifft, aber leider blieb der Roman sehr voraussehnend. Mir fehlte es an einer tieferen Symbiose der beiden Erzählstränge. Das was geboten wurde, war mir zu wenig und enttäuschte mich. Es mangelte an Überraschungen und einer stärkeren Überschneidung der beiden Frauen. Pip konnte mit dem Wenigen leben, ich nicht. Ihre Geschichte gefiel mir aber trotzdem besser als der schwache Mittelalter-Teil - Artemisias Story hätte sehr viel mehr Potential gehabt, das nicht ausgeschöpft wurde.

Am Ende des Romans hätte ich mir einige Zeilen der Autorin erwünscht - eine Erklärung darüber was real war und was nicht. Doch es folgt bloss eine Quellenangabe, die zwei Links zu anderen Châteaus enthält, aber keiner davon hat wirklich etwas mit dem Château Boschaud zu tun, das früher eine Zisterzienerabtei war - und wie Google es mir sagt, einfach nur ein Kloster, und keine Burg oder gar Schloss mit einem Schlossherrn war. Es wunderte mich nämlich schon beim Lesen, dass ein Abt nicht nur Vorstand seines Klosters, sondern auch Verwalter eines Schlosses sein soll. Abt Roald hat sich viel zu sehr in die Küchen-Belange eingemischt, das fand ich nicht glaubhaft. Hätte die Autorin ihre historischen Romanideen erläutert, könnte ich vielleicht mehr Verständnis für ihr Buch aufbringen. 

Fazit: Eine Familiengeschichte mit einem guten Anfang. Das Ende konnte die Erwartungen aber nicht erfüllen.
3 Punkte.  

Kommentieren0
4
Teilen
A

Rezension zu "Der Garten der Düfte" von Kirsty Manning

Inspirierend-schön, aber langatmig
artemis_loves_booksvor 6 Monaten

Das Cover finde ich gut, schon allein, weil es mir von der Gestaltung her ganz subjektiv zusagt, aber auch, weil es gut zur Atmosphäre, zur Thematik und zur Protagonistin des Romans passt.

Anfangs hatte ich einige Schwierigkeiten, in die Geschichte einzutauchen, da durch die vielen Zeitsprünge vor allem zwischen der modernen Welt, also Pips Welt in Australien, und der Vergangenheit, also Artemisias Welt im Château de Boschaud der Lesefluss gestört wurde. Die einzige Verbindung dieser beiden Welten war die Rolle offensichtlich mittelalterlicher Rezepte, die Pip bei ihren Hochzeitsgeschenken findet. Ob und inwiefern diese Rezepte von Artemisia stammen, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar.
Auch zog sich der Schwerpunkt der Handlung, der in Pips Welt stattfand, durch viele eher langweilige Probleme, die für mich noch nicht wirklich nachvollziehbar waren.

Dann wurde es aber wirklich besser: Wenn auch etwas spät, wird die Storyline spannend, die Geschichte nimmt plötzlich unerwartete und der Leser wird von Artemisia und Pip vollends verzaubert. Ich wollte nicht mehr aufhören, zu lesen, hatte ich mich doch vorher dazu zwingen müssen, weiterzulesen.

An Kirsty Mannings Schreibstil ist nichts auszusetzten; sie beschreibt die Gedanken der Charaktere sehr realitätsnah und lebendig. Die beiden kreativen, klugen und starken Protagonistinnen, die ich sofort ins Herz schließen musste, verleihen dem Buch eine frische, natürliche und inspirierende Atmosphäre, die mir ein sommerlich-schönes Leseerlebnis beschert hat. Ich muss auch betonen, wie gut mir die Ausarbeitung der Nebencharaktere gefallen hat.

Des Weiteren ist dieses Buch verdammt. gut. recherchiert. Ich war begeistert von den Informationen über die Orte, die Pip besucht (und das sind immerhin einige) und den wahnsinnig vielen Details zu den Gerichten, die abwechselnd von Artemisia und Pip zubereitet werden.

Als Fazit kann ich den Roman empfehlen. Er hat seine Längen und man braucht einiges an Durchhaltevermögen, aber die sympathischen Charaktere und vor allem die tolle Stimmung im Buch werten die Geschichte auf.
Ich gebe 3,5 von 5 Sternen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Genau meins

Es wird sommerlich mit Droemer Knaur und den neuen „Genau Meins“ -Titeln! Für jeden Geschmack ist dabei das richtige Buch dabei! "Ein Sommer wie Limoneneis" für alle, die sich eine süß-fruchtige Liebesgeschichte wünschen. "Der Himmel über unseren Träumen" für die, die sich in die Vergangenheit zurückträumen möchten. Oder "Der Garten der Düfte" für alle, die es in die Ferne zieht.

Mit „Genau Meins“ findet ihr genau eure Sommerlektüre – und könnt sie direkt mit etwas Glück bei uns gewinnen!

Bis zu 35 Leser können bei unserer großen „Genau Meins“-Buchverlosung eines der drei Bücher gewinnen. Und zusätzlich findet ihr auf unserer Aktionsseite den „Genau Meins“-Buchfinder, der euch kompetent bei der Wahl der richtigen Sommerlektüre berät. Mit etwas Glück könnt ihr dazu auch noch eine „Genau Meins“-Box gewinnen!
 

Zu den Büchern:

Ein Sommer wie Limoneneis von Marie Matisek
Der perfekte Sommer-Roman von der Bestseller-Autorin Marie Matisek und ein Liebes-Roman, der an der schönen Amalfi-Küste spielt.
Marco, erfolgreicher Immobilien-Anwalt, schaut lieber nach vorne als zurück. Er hat eine glanzvolle Karriere gemacht, für seine Wurzeln, die in Amalfi liegen, bei seiner Familie, die seit Jahrhunderten eine Limonen-Plantage betreibt, interessiert er sich allerdings wenig. Dort betreibt seine Familie seit Jahrhunderten eine Limonenplantage. 
Doch dann will seine Frau plötzlich die Scheidung, und sein Vater im fernen Süditalien bricht sich das Bein.
Marcos Weg führt ihn nach Amalfi – widerwillig und nur für kurze Zeit, wie er glaubt.
Es dauert jedoch nicht lange und die zauberhafte Küste sowie das sinnliche Leben Süditaliens nehmen ihn gefangen.
Und dann steht Lisabetta wieder vor ihm, die zauberhafte Liebe seiner Jugend. Kann und will Marco sein Leben noch einmal von Grund auf ändern?


Der Himmel über unseren Träumen von Heidi Rehn
Ein großer Nachkriegsroman über die Aufbruchsstimmung in den 50er Jahren, aber auch über die Schatten der Nazizeit, die noch prägend waren.
Ein berührender Roman von der Bestseller-Autorin Heidi Rehn über eine junge Frau mit jüdischen Wurzeln, die im München der Nachkriegszeit als Architektin Karriere machen will.
München in den frühen fünfziger Jahren: Mit der Rückkehr in ihre geliebte Heimatstadt erfüllt sich für die junge Architektin Vera Cohn ein Traum. Sie will den Wiederaufbau mitgestalten und ihre Sehnsucht nach einer friedlicheren Zukunft verwirklichen, auch wenn dies das Land ist, in dem ihr und ihrer Familie so viel Leid widerfahren ist. Außerdem will sie beweisen, dass Frauen als Architektinnen genauso viel leisten können wie Männer.
Als sie und ihr Kollege Arthur sich ineinander verlieben, scheint ihr Glück perfekt. Voller Elan schmieden die beiden Zukunftspläne. Doch Vera, die gerade aus dem Exil zurückgekehrt ist, kann nicht vergessen. Die Vergangenheit steht zwischen ihnen – und die Frage nach der Schuld, die Arthur und seine Familie auf sich geladen haben.


Der Garten der Düfte von Kirsty Manning
Ein Wohlfühl-Roman für alle Sinne über zwei Frauen, zwei Leben und die Liebe zum Kochen: Lassen Sie sich von Kirsty Manning und ihrer charmanten Heldin Pip Arnet auf eine unvergessliche kulinarische Reise in den "Garten der Düfte" entführen.
Die Meeresbiologin Pip liebt ihre Heimat Tasmanien, den Duft nach Meer und Eukalyptus, die Weinberge und die regionalen Köstlichkeiten. Und doch zieht es sie in die Ferne. Von Wissensdurst getrieben heuert die Hobbyköchin bei einem spanischen Spitzengastronom an. Im Gepäck hat Pip wenig mehr als ihre Leidenschaft für vorzügliches Essen und das mittelalterliche Rezepte-Büchlein einer gewissen Artemisia, das sie in einem alten Kupfertopf entdeckt hat. Wer war die geheimnisvolle Frau, die mit großem Einfallsreichtum solch köstliche Rezepte niedergeschrieben hat? Und was ist aus Artemisias Liebe zu ihrem italienischen Gewürzhändler geworden?
Von den windumtosten Stränden Tasmaniens führt Pips Reise ins Baskenland, auf ein Weingut in der Toskana und in die Brasserien von Paris, bis sie in dem verwunschenen Garten eines französischen Klosters auf die Spur von Artemisa trifft. 



Bei unserer großen  „Genau Meins“-Buchverlosung könnt ihr aus drei sommerlichen Romanen eure Lieblingslektüre aussuchen und mit etwas Glück gewinnen!

Wie ihr mitmachen könnt?

Bewerbt euch bis einschließlich 08.04.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und verratet uns, welchen der drei  „Genau Meins“-Titel ihr gerne gewinnen möchtet und warum!

Wie viele der  „Genau Meins“-Titel wir verlosen, hängt von euch ab! Je mehr Leser sich bewerben, umso mehr Bücher verlosen wir! 

Bis 200 Bewerbungen - 10 Bücher
Bis 350 Bewerbungen - 20 Bücher
Ab 500 Bewerbungen - 35 Bücher




Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks