Kirsty Moseley

 4 Sterne bei 198 Bewertungen

Lebenslauf von Kirsty Moseley

Romantische Tagträume im Buchformat: Kirsty Moseley ist in Hertfordshire, England, geboren, zog aber im Jahr 2000 nach Norfolk. 2005 bekam sie ihren Sohn und in der Auszeit, die sie als Mutter von der Arbeit genommen hat, stolperte sie im Internet auf eine Seite für Amateurautoren. Nachdem das Schreiben schon lange ihr Interesse geweckt hatte, fand sie dort den Mut, erstmals eigene Geschichten zu veröffentlichen. Ihre Texte fanden so großen Anklang, dass Moseley 2012 schließlich ihren ersten Roman, „The Boy Who Sneaks in My Bedroom Window“, im Selfpublishing veröffentlichte. Seitdem geht es nur noch voran. Sie beschreibt sich selbst als Tagträumerin und weiß das zu ihren Gunsten zu nutzen. Kirsty Moseley lebt heute mit ihrer Familie noch immer in Norfolk. Ihr Mann ist es, der die meisten ihrer männlichen Protagonisten inspiriert, sie gibt jeder Figur ein Stück von ihm.

Alle Bücher von Kirsty Moseley

Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so geliebt (ISBN:9783956498466)

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

 (122)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so begehrt (ISBN:9783956497346)

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

 (63)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so geliebt (ISBN:9783961080335)

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

 (2)
Erschienen am 28.06.2017
Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so begehrt (ISBN:9783961080502)

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

 (0)
Erschienen am 24.11.2017
Cover des Buches The Boy Who Sneaks In My Bedroom Window (ISBN:9781469984018)

The Boy Who Sneaks In My Bedroom Window

 (9)
Erschienen am 09.04.2012
Cover des Buches Poles Apart (ISBN:9781502763600)

Poles Apart

 (1)
Erschienen am 18.11.2014
Cover des Buches Nothing Left to Lose (ISBN:B00GGMQLFO)

Nothing Left to Lose

 (1)
Erschienen am 05.11.2013
Cover des Buches Enjoying the Chase (ISBN:B00J87M8BA)

Enjoying the Chase

 (0)
Erschienen am 24.03.2014

Neue Rezensionen zu Kirsty Moseley

Neu

Rezension zu "Fighting to Be Free - Nie so geliebt" von Kirsty Moseley

Dieses Buch ist ein Kampf!
woertermaedchenvor einem Jahr

Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie – und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben?

Das Cover

Die helle und intensive orangene Farbe des Covers war einer der Gründe, weshalb mir das Buch sofort ins Auge stach. Normalerweise bin ich eher ein Fan von schlichten Covern, doch dieses hier hat mir sehr gut gefallen! Besonders der Titel des Buches hat es mir direkt angetan und als ich dann den Klappentext gelese habe, musste ich es einfach mitnehmen! Leider habe ich erst später gesehen, dass es sich dabei um die Neuauflage des Romans handelt und mir die alte Ausgabe viel besser gefällt und auch um einiges besser zum zweiten Teil passt... Nichtsdestotrotz finde ich das Cover sehr gelungen!

Die Figuren

Der Roman wird aus 2 unterschiedlichen Sichtweisen erzählt. Das finde ich immer so so toll, weil ich so als Leserin beiden Hauptfiguren nahe kommen kann!

Zu Beginn der Geschichte erzählt uns Jamie von seiner Vergangenheit. Schon als kleiner Junge ist er Mitglied einer Gang geworden, die regelmäßig Autodiebstähle begeht um so an eine Menge Geld zu gelangen. Jamie hat dort nie freiwillig mitgemacht, sondern immer nur, um seiner Mutter zu helfen, denn diese ist stets an die falschen Männer geraten und handelte sich immer wieder eine Menge Schulden ein. Und wie du dir sicherlich denken kannst, ist es für Jamie bald zum Alltag geworden, Autos zu stehlen und es ist ihm nicht gelungen, aus diesem Teufelskreis zu entfliehen, denn anders konnte er seine Mutter nicht schützen. Zudem hat er in jungen Jahren seine geliebte Schwester verloren und wurde einige Monate später verhaftet. Nun ist er nach einer langen Zeit wieder in Freiheit und möchte sein Leben neu ordnen, frei von Schuld und Verbrechen. Doch wird ihm das gelingen?

Die zweite Hauptrolle im Buch übernimmt Ellie. Sie stammt aus einem guten Haus und hat eine wohlhabende und vorbildliche Erziehung genossen. Schon seit einer Weile ist sie fest mit ihrem Freund zusammen, doch nachdem sie sich von ihm benutzt fühlte, hat sie sich von ihm getrennt. Sie geht nicht gern feiern, stattdessen verbringt sie ihre Abende lieber in Ruhe Zuhause. Als sie eines Abends doch mit ihren Freundinnen weggeht, begegnet sie Jamie und lässt sich auf eine gemeinsame Nacht mit ihm ein.

Die beiden verlieben sich, jedoch ohne, dass Ellie weiß, welch grausame Vergangenheit Jamie ihr verbirgt...

Die Geschichte

Generell wird die Geschichte von Jamie und Ellie sehr schnell erzählt, was daran liegt, dass die beiden gleich zu beginn die Nacht miteinander verbringen. Manchem Leser mag das vielleicht überstürzt und unrealistisch erscheinen, ich hingegen finde diesen Erzählstil wirklich gut! Warum sollte man eine Person nicht rein aus einem inneren Bauchgefühl und den ersten Eindrücken heraus so anziehend und sympathisch finden, dass man ihr gleich näher kommen möchte? Ich empfand das überhaupt nicht als schlimm. Im Gegenteil: Bereits auf den ersten Seiten des Buches hatte ich ein großes Bauchkribbeln, denn die beiden sind so toll zusammen!

Verbunden mit Jamies dunkler Vergangenheit und vielen Erinnerungen aus seiner Sichtweise, bekam das Buch zusätzlich noch eine Menge Spannung und Krimi-Elemente, die es zu etwas Besonderem für mich gemacht haben. Dieser Kontrast zu der süßen und leichten Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir gut gefallen und mich als Leserin immer wissen wollen lassen, wie es weiter geht! Die gesamte Geschichte wird sehr schnell erzählt, deshalb geschieht auf den über 500 Seiten auch eine Menge! Dennoch habe ich mich von der Handlung nciht überrannt gefühlt. Es war eine gute Mischung aus Liebes-Szenen und spannenden Szenen!

Nebenbei spielen auch familiäre Probleme eine Rolle, sowie der Umgang mit einem Menschen, der straffällig war und sich nun bessern möchte. Der Roman zeigt, wie schwer es ist, sich wieder in die Gesellschaft einzugliedern und von ihr Anerkennung zu erhalten, wenn man einmal einen Fehler begangen hat. Bisher habe ich noch kein Buch gelesen, in dem soetwas aufgegriffen wurde und ein Protagonist im Gefängnis saß. Ich fand es toll, auch soetwas mal zu lesen!

Der Schreibstil

Kristy Moseley schreibt sehr jugendlich und angenehm. Wie oben schon erwähnt, wird die Geschichte sehr schnell erzählt, liest sich aufgrund der über 500 Seiten aber dennoch eher langsam. Obwohl das Buch stets spannend blieb, hätte ich die Geschichte gern auf weniger Seiten gelesen, denn so wirkten viele Szenen einfach zu "lang" und zu "ausführlich". Das ist aber auch schon der einzige Kritikpunkt, den ich am Buch habe. Das Ende ist wirklich gemein, lädt aber dazu ein, direkt den zweiten Band zu lesen!

Die schönsten Zitate

Es gibt Momente im Leben, die den Blick auf das eigene Ich entscheidend prägen. Es ist wie eine Art Verschiebung der Balance, ein Abschütteln des Gleichgewichts. S.7, Jamie

Ellie ließ mich all die Dinge vergessen, die mir widerfahren waren. Sie weckte in mir den Wunsch, gut genug für sie zu sein. S.113, Jamie


Kommentieren0
22
Teilen

Rezension zu "Fighting to Be Free - Nie so begehrt" von Kirsty Moseley

Spannende und dramatische Fortsetzung
Kitty_Catinavor einem Jahr

Drei Jahre ist es her, dass Jamie seine große Liebe Ellie zutiefst verletzt hat. Drei Jahre, in denen er sich verändert hat und noch tiefer abgerutscht ist. Doch dann kehrt Ellie zurück und schon bald treffen die beiden wieder aufeinander. Und auch, wenn in den letzten drei Jahren so viel geschehen ist, ist die Anziehung zwischen Jamie und Ellie noch immer die Gleiche. Jedoch haben Jamies Feinde nur darauf gewartet, dessen Schwachstelle zu erfahren und plötzlich ist Ellie in höchster Gefahr.

Wie schon der erste Band dieser Dilogie, hat mir auch dieser wieder wirklich gut gefallen. Doch obwohl sich die Geschichte für mich dieses Mal eigentlich perfekt angefühlt hat, konnte sie mich trotzdem nicht durchgehend so in ihren Bann ziehen, wie ich es mir gewünscht hätte.

Auch hier wird die Geschichte wieder aus der Sicht von Jamie und Ellie erzählt, wobei sich die Erzählstränge teilweise auch ein bisschen überschneiden, wodurch man direkt an den beiden Charakteren dran ist. Und auch der Schreibstil, sowie die Sprache, waren wieder sehr gut und leicht zu lesen.

Die Handlung zieht in diesem Band noch einmal extrem an. Die Liebesgeschichte rückt zwar die meiste Zeit in den Hintergrund und wird erst gegen Ende wieder richtig wichtig, dennoch hat mir das echt gut gefallen. Das lag vor allem daran, dass gerade Jamies Geschichte sehr interessant ist. Obwohl ich seine Entwicklung nicht gut heißen kann, so hat mich der Einblick in sein kriminelles Leben doch schon extrem mitgenommen. Doch auch Ellies Leben nimmt in dieser Fortsetzung eine sehr emotionale und dramatische Wendung, die mich zutiefst berührt hat. In diesem Sinne begleitet man die beiden Protagonisten die meiste Zeit getrennt voneinander, merkt das aber kaum, weil beide einen wichtigen Weg zu bestreiten haben. Außerdem wird es gerade zum Ende hin sehr spannend. Wie sie sich dann wieder annähern, fand ich ebenfalls gut gelöst und das Ende hat mich zufrieden zurück gelassen.

Dabei mochte ich sowohl Ellie, als auch Jamie wieder sehr und die beiden sind mir endgültig ans Herz gewachsen. Gerade Jamie ist, trotz seiner Fehler, ein sehr sympathischer Typ, der mir eigentlich oft ziemlich leid tat. Und auch Ellie ist eine großartige Person. Beide machen, wie schon erwähnt, eine große Entwicklung durch und werden in diesem Band erwachsen.

Ihr seht also, es gibt eigentlich gar nichts zu meckern. Umso schwieriger ist es für mich zu benennen, was mir eigentlich gefehlt hat. Um ehrlich zu sein, kann ich das auch gar nicht sagen. Dieses Buch ist einfach toll und ich kann es nur weiterempfehlen. Dennoch kann ich ihm nicht die volle Punktzahl geben.

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Fighting to Be Free - Nie so geliebt" von Kirsty Moseley

Es ist nicht alles, wie es scheint
Kitty_Catinavor einem Jahr

Als der 18-jährige Jamie aus dem Gefängnis kommt, nimmt er sich fest vor, endlich ein anderes Leben zu führen, eines ohne Straftaten und Gewalt. Und dann trifft er auch noch auf Ellie, ein Mädchen aus gutem Hause, und sein Wunsch nach einem normalen Leben wird immer stärker. Für sie will er sich ändern und der Mensch sein, der ihre Liebe verdient. Doch nicht nur, dass er es nicht über sich bringt, Ellie von seiner Vergangenheit zu erzählen, holt ihn diese auch noch schneller wieder ein, als er geahnt hätte.

Auch wenn dieses Buch, soweit ich gesehen habe, die Gemüter doch recht spaltet, muss ich sagen, dass ich die Geschichte rund um Jamie und Ellie wirklich gut fand. Zwar gab es auch für mich hier und da ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht ganz so sehr gefallen haben, dennoch konnte mich dieser Roman durchaus packen und mitreißen.

Die Geschichte wird sowohl aus Jamies, aber auch aus Ellies Sicht erzählt, was beide sehr greifbar macht. Dabei hat Kirsty Moseley, wie viele Autoren, die in diesem Genre schreiben, einen sehr einfachen und leichten Schreibstil, der sich wirklich gut und schnell lesen lässt. Die Sprache ist an die Geschichte angepasst, aber nicht niveaulos und vor allem nur wenig sexistisch.

Die Handlung fand ich ebenso wirklich gut. Gerade Jamies Schicksal hat mich nicht kalt gelassen und ich habe immer wieder gehofft, dass er seine Ziele verwirklichen kann und es schafft, ein neues Leben zu beginnen. Doch, wie man sich sicher denken kann, ist das gar nicht so leicht und schon bald wurde es ziemlich dramatisch, aber auch spannend und actionreich. Allerdings muss ich zugeben, dass ich Jamies Entscheidung, die dafür ausschlaggebend war, dass sich die Geschichte so entwickelt, wie sie sich entwickelt, doch schon etwas grenzwertig und nur teilweise nachvollziehbar fand. Und so hat mich das dramatische Ende dieses Romans auch nicht mehr großartig überrascht, weil es einfach kommt, wie es kommen musste. Nur konnte ich auch da nicht verstehen, warum er gegenüber Ellie so ungerecht reagiert, wie er es tut. Die Liebesgeschichte hingegen fand ich super, eben auch, weil sie mal ein bisschen anders beginnt. Ich kann aber auch verstehen, wenn es andere Leser anders sehen. Dennoch fand ich sie durchaus realistisch und ich mochte Jamie und Ellie als Paar wirklich gern. Außerdem mochte ich, dass die Sexszenen nicht zu sehr im Mittelpunkt standen und ausschweifend erzählt wurden.

Die einzelnen Charaktere fand ich durchaus sehr spannend und interessant geschrieben. Wenn man anfangs noch denken könnte, Jamie wäre ein typischer Bad Boy, so wird doch schnell klar, dass er alles andere als ein solcher ist. Vielmehr entpuppt er sich als eine sehr tragische Figur in dieser ganzen Geschichte. Dagegen ist Ellie nicht nur das brave und wohlbehütete Mädchen, sondern hat es teilweise auch dick hinter den Ohren und ist dazu noch ziemlich tough. Beide Charaktere mochte ich sehr gern, auch wenn ich ihre Entscheidungen, wie schon erwähnt, nicht immer nachvollziehen konnte. Aber auch alle anderen Nebencharaktere fand ich sehr gut.

Alles in allem muss ich sagen, dass mich dieser Roman wirklich extrem gut unterhalten hat und ich auf den zweiten Band sehr gespannt bin. Gerade die Mischung aus Liebesgeschichte und spannender Action hat mich durchaus überrascht und mitgenommen. 

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so begehrt (ISBN:undefined)

"Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!" (Romantic Times Book Reviews)


Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans


"Fighting to Be Free - Nie so begehrt" von Kristy Moseley


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 13.11.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Achtung: Es handelt sich um einen zweiten Teil und wir empfehlen unbedingt den ersten Teil „Fighting to be free – Nie so geliebt“ gelesen zu haben.


Über den Inhalt:

Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.


"Fighting to Be Free - Nie so begehrt" lesen?

Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

265 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Blausternvor 2 Jahren
Cover des Buches Fighting to Be Free - Nie so geliebt (ISBN:undefined)

"Packend, herzzereißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
Bestsellerautorin Sophie Jackson

Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

"Fighting to be free" von Kristy Mosely

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 28.05.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte …

Du möchtest "Fighting to be free" von Kristy Mosely  lesen?

Dann bewirb dich jetzt bis zum 28.05.2017 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

410 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 262 Bibliotheken

auf 69 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks