Kirsty Moseley Fighting to Be Free - Nie so begehrt

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 5 Leser
  • 20 Rezensionen
(11)
(10)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fighting to Be Free - Nie so begehrt“ von Kirsty Moseley

Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.

"Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!"
Romantic Times Book Reviews

"Packend, herzzerreißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
Sophie Jackson, Bestsellerautorin über "Fighting to be free - Nie so geliebt"

Ein wundervoller Abschluss der Dilogie. Er begann tränenreich und endete ebenso. Wundervoll!

— live_between_the_lines

Gelungene Fortsetzung des 1. Teils ein paar Jahre später und wo die Charaktere sich etwas weiterentwickelt haben. Man kann die Bände zusam

— michael_kissig

Gelungene Fortsetzung

— Laudi

Eine sehr schöne Fortsetzung

— buecherGott

Trotz vorhersehbarem Verlauf, ein spannender und emotionaler finaler Fight für die Liebe. #teamjellie

— Ro_Ke

Verlust, Schmerz, Liebe, Gewalt und Hoffnung !

— lesemaus1981

Solide Fortsetzung, welche nach einem tollen ersten Band etwas enttäuschend war...

— cityofbooks

Ein sehr spannender und fesselndes Abschluss

— Sarih151

Gute Fortsetzung

— Amber144

Schön, aber ein bisschen unnötig..

— Haihappen_Uhaha

Stöbern in Erotische Literatur

Als mein Herz zerbrach

Absolute Spitzenklasse!

SandysBunteBuecherwelt

Beautiful Secret

So ein tolles Buch, hat mich wieder daran erinnert warum diese Reihe einfach so wundervoll ist! 5/5 Sterne

LuzieGruner

Hardwired - verführt

Das Buch war richtig gut, freue mich schon auf die nächsten Teile.

_tina_

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Eine Liebesgeschichte, die es in sich hat und die moralischen Prinzipien der Gesellschaft an spricht.

Saphira1415

Bossman

So richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht. Aber für zwischendurch trotzdem zu empfehlen. Chase ist einfach toll😍

k_auzinger

Hooked

Als ich das Buch Hooked von Brenda Rothert bei Netgalley sah, wusste ich dass ich es lesen will. Zum einem sind die Bücher aus dem LYX Verla

manu710

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit all deinen Narben

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Mrs. Dalloway

    11. December 2017 um 20:06

    Ellie und Jamie sind zurück. Schmacht! Drei Jahre sind vergangen und Ellie ist eigentlich mittlerweile anderweitig vergeben. Doch das kann einen ausgemachten Bad Boy wie Jamie natürlich von nichts abhalten. Und eins sei verraten: es wird unglaublich spannend!Ich war von dem ersten Band schon nur so mittelmäßig angetan. Hier genauso: Das Buch hat mich nicht losgelassen, ich habe es fast an einem Stück verschlungen. Aber es ist so ein bisschen das Shades-of-Grey-Schema: wie ein Autounfall - man kann nicht hinschauen, aber auch nicht wegschauen.Gerne hätte ich drei Sterne vergeben. Der Teil von Jamie hat mich im Vergleich zu Ellie viel weniger interessiert. Und dann war es zum Teil wieder so schlecht und kitschig... Es ist unglaublich, wie sehr man sich über so eine Geschichte aufregen könnte. ich will nicht spoilern, aber wer es gelesen hat: ich spiele auf Ellies "Rache" an. Da ich mich aber SO freue, dass das Ganze endlich ein Ende hat und Ellie und Jamie einfach so gut zusammen passen, gebe ich gerne 4 Sterne.Fazit: eine schöne, kitschige Liebesgeschichte, die man theoretisch auch ohne Kenntnisse des ersten Bandes lesen könnte. Wer anspruchsvolle Literatur sucht, ist hier falsch, aber Fans von Shades of Grey u.ä. werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

    Mehr
  • Schönes ansprechendes Cover und guter Klappentext

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    michael_kissig

    11. December 2017 um 14:22

    Es ist ja die Fortsetzung des 1. Bandes wobei man sagen kann das es so einfach und flüssig geschrieben ist, das man die Bände auch getrennt voneinander lesen kann, also nicht unbedingt den 1. Teil gelesen haben muss um diesen hier zu verstehen. Man hat viel Spaß beim lesen und die Charaktere sind gut umgesetzt. Manche Entscheidungen kann man natürlich so oder so sehen, aber ansonsten ein rundherum gelungenes Buch mit dem passenden Ende

    Mehr
  • Leserunde zu "Fighting to Be Free - Nie so begehrt" von Kirsty Moseley

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    MIRA-Taschenbuch

    "Wer Bad Boys liebt, muss Fighting to be free - Nie so begehrt einfach lesen (…) Fantastisch!" (Romantic Times Book Reviews) Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans "Fighting to Be Free - Nie so begehrt" von Kristy Moseley ein. Bitte bewerbt euch bis zum 13.11.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Achtung: Es handelt sich um einen zweiten Teil und wir empfehlen unbedingt den ersten Teil „Fighting to be free – Nie so geliebt“ gelesen zu haben. Über den Inhalt: Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart. "Fighting to Be Free - Nie so begehrt" lesen? Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Mehr
    • 219
  • Gelungene Fortsetzung

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Laudi

    08. December 2017 um 11:44

    Titel: Fighting to Be Free - Nie so begehrtAutorin: Kirsty MoseleyVerlag: MIRA Taschenbuchverlag ISBN: 978-3-95649-734-6Lesegrund:Mir hat der ersten Teil "Fighting to Be Free - Nie so geliebt" sehr gefallen. Nach dem fiesen Cliffhanger, stand für mich fest, die Fortsetzung muss gelesen werden.Kurzbeschreibung:Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Machenschaften der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.Cover und Titel:Das Cover ist ein echter Hingucker. Ich liebe diese ausdrucksstarke Farbe. Es sieht sehr lebendig aus und ladet mich zum Lesen praktisch ein. Der Titel passt zu "BAD BOYS". Schreibstil:Kirsty Moseley zieht mich mit ihrem Schreibstil magisch in den Bann. Sie schreibt locker, leicht, aber sehr spannend, ausgeschmückt und vor allem Gefühlvoll. Die Geschichte wird abwechselt von Ellie und Jamie in der Ich-Perspektive erzählt. Finde ich persönlich sehr gelungen, da ich mich noch besser in die Protagonisten hineinversetzten kann.Meine Meinung zum Buch:Ellie hat sich ein neues Leben in London aufgebaut.3 Jahre sind vergangen, seit Jamie Ellie das Herz gebrochen hat. Jamie dagegen gerät immer tiefer in kriminelle Machenschaften, seit er seine Liebe des Lebens von sich gestoßen hat.Ellie wird durch einen schweren schicksalhaften Anruf gezwungen nach Hause zurückzukehren.Und dann treffen die zwei Ellie und Jamie wieder aufeinander . . . .Seite 138 "Er sah aus wie ein Racheengel, der in der Stunde der Not gekommen war"Die Geschichte hat mich unheimlich berührt. Ich habe Tranchen vergossen, konnte Schmunzeln, habe mitgefiebert und hatte tausende Schmetterlinge in meinem Bauch. Das macht ein perfektes Buch für mich aus.Kirsty Moseley hat neben der Liebesgeschichte, sehr viel Spannung und Action eingebaut. Ich war dadurch so gefesselt und konnte kaum das Buch aus den Händen legen.Ellie`s Ängste und Sorgen gingen mir sehr nahe und ich konnte mit ihr mitfühlen. Jamie konnte ich mir bildhaft wieder vorstellen. Männlich, Gefährlich, Sexy, Gentleman, einfach unwiderstehlich. Der Plotaufbau ist sehr gelungen. Ein weiteres Buch wird es nach dem Schluss wohl eher nicht geben. Seite 441 "Zu Hause ist dort, wo das Herz ist."Mein Fazit:Eine spannende, actionreiche, romantische Story. Diesen zweiten Teil könnte man auch lesen, ohne den ersten Teil zu kennen.Vielen lieben herzlichen Dank an das Lovelybooks Team für das Leseexemplar und die gelungene Leserunde. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

    Mehr
  • Nie so begehrt...

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    buecherGott

    05. December 2017 um 10:27

    Drei Jahre sind vergangen seit Ellie ihre Weltreise begonnen und schließlich in London ein neues Zuhause gefunden hat. Doch ein schicksalhafter Anruf zwingt sie nach Hause zu ihrer Familie zurückzukehren. Zurück in ein Haus voller Erinnerungen an ihre erste große Liebe JamieEine sehr tolle Fortsetzung von kirsty mosley …. Das Cover passt ganz gut mit dem ersten Teil zusammen und es macht was i  Bücherregal her auch der Schreibstil der Autorin ist wieder klasse zum lesen…Drei Jahre sind nun vergangen seitdem Elli auf Weltreise ging auf ihre Reise hat sie ein neues Zuhause gefunden und zwar in London….eines Tages bekommt Elli ein Anruf der sie zwingt nach Hause zurück zu kehren ein Ort voller Erinnerungen an ihre erste große Liebe Jaime aber Jamie ist nicht der der er vor drei Jahren war sondern ist erwachsener geworden dennoch gefährlich wie damals…hier ist von allem etwas drin was das Buch spannend macht wer Badboys mag der mag das Buch und die Geschichte es fesselt echt einen zu lesen und macht Lust auf mehr…es ist fantastisch

    Mehr
  • Spannender und emotionaler finaler Fight für die Liebe. #teamjellie

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Ro_Ke

    02. December 2017 um 15:26

    Klappentext (Lovelybooks): Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart.  Meine Meinung: Nachdem mich bereits der erste Band „Fighting to be free - Nie so geliebt“ innerhalb seines Genres begeistern konnte, habe ich mich natürlich sehr auf die abschliessende Fortsetzung gefreut.  Meine Erwartungen wurden zwar nicht übertroffen aber sehr zufriedenstellend erfüllt. Ganze drei Jahre sind seit dem fiesen Cliffhanger, mit dem Kirsty Moseley ihre Leser im ersten Band verabschiedet hatte, innerhalb der Geschichte vergangen und sowohl Ellie, als auch Jamie haben sich, ihrem Charakter entsprechend, glaubhaft weiterentwickelt.  Wenn sie auch zunächst getrennte Wege gehen, sei hier sicher nicht zu viel verraten, dass sie sich natürlich wiederfinden.  Für meinen Geschmack ist die Autorin dabei aber den Weg des geringsten Widerstands gegangen, da deutlich mehr emotionales Konfliktpotenzial vorhanden gewesen wäre. Dennoch gestaltet sich ihre gewählte Richtung äußerst unterhaltsam. Die Handlung verläuft, trotz Vorhersehbarkeit, äußerst spannend und Kirsty Moseley präsentiert am Ende einen Überraschungsmoment, der mit einem deutlichen Knall einhergeht und schliesslich ein sehr harmonisches Ende findet, ohne dabei zu kitschig zu wirken.  Fazit: Trotz vorhersehbarem Verlauf, ein spannender und emotionaler finaler Fight für die Liebe.  #teamjellie

    Mehr
  • Eine Liebe, ein Happy End.

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    lesemaus1981

    02. December 2017 um 11:26

    Inhalt : Nachdem Jamie Elli vor 3 Jahren das Herz gebrochen hat, ist sie nicht mehr nach New York zurück gekehrt, stattdessen hat sie sich in London ein neues Leben aufgebaut. Alles schien perfekt, bis ihre Eltern einen schweren Unfall hatten und Elli sofort nach New York reist. Jamie erfährt von ihrem Aufenthalt sofort und kann sich nicht von ihr fernhalten......  Meinung : Wie viel bist du bereit für deine Liebe zutun ? Jamie und Elli geben jedenfalls alles. Nie so begeht ist der zweite Teil von Kirsty Moseley, der erste Teil hatte mir schon gut gefallen und gespannt wartete ich den nächsten Teil. 3 Jahre sind seit der Trennung vergangen, Elli ist erwachsener und pflichtbewusster geworden, lebt allerdings in einer halbherzigen Beziehung, denn sie ist nie über Jamie hinweggekommen.  Jamie hat sich in den Jahren ebenfalls weiterentwickelt, er ist noch männlicher geworden , noch reizvoller. Was ich aber nicht so verstehen konnte war die bedingungslose Hingabe Elli gegenüber, ich denke in der Realität machen 3 Jahre etwas mit einem , bei Jamie war es eher so , als wäre sie nur 3 Wochen weg gewesen. Dennoch hat es mir gut gefallen. Bei solchen Titeln wie " Nie so begehrt " , erwarte ich eher eine leidenschaftliche Story, leidenschaftlich geht es zwar hier auch zu, aber nicht im erotischen Sinne. Das Zentrum der Story besteht eher darin, wie Jamie und Elli wieder zueinander finden. Wobei dies für Elli nicht gerade ungefährlich ist , denn durch Jamies Geschäften, tritt Elli in den Fokus einer verfeindeten Drogendealerbande. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, es wird jeweils aus Jamies und Ellis Sichtweise erzählt. Kirsty Moseley schreibt sehr emotional , gerade wenn es um den Unfall ihrer Eltern ging , kamen mir die Tränen. Teilweise gab es für mich kleine Durststrecken, die aber nicht von Dauer waren. Zum Ende hin wird es dann noch mal so richtig spannend. Das Cover ist wie sein Vorgänger, sehr schön gestaltet. Fazit : Verlust, Schmerz, Liebe, Gewalt und Hoffnung . Mir hat das Buch gut gefallen.

    Mehr
  • Solide Fortsetzung, welche nach einem tollen ersten Band etwas enttäuschend war...

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    cityofbooks

    02. December 2017 um 10:08

    Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück... Da mir der erste Band richtig gut gefallen hat und das Ende damals so dramatisch war, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Diese hat mir allerdings nicht ganz so gut gefallen... Der Schreibstil der Autorin hat mir, genauso wie auch beim ersten Band sehr gut gefallen. Kirsty Moseley schreibt flüssig, angenehm und kann wirklich ganz toll beschreiben. In diesem Band konnte man die Geschichte auch wieder aus Jamies und aus Ellies Perspektive erleben, was mir wieder sehr gut gefallen hat. Man merkt auf jeden Fall deutlich, dass sich die Charaktere durch das, was sie erlebt haben, verändert haben. Sowohl Ellie als auch Jamie führen nun ein neues Leben und besonders mit Ellies neuer Situation musste ich mich erst einmal zurechtfinden. Obwohl mir Jamie im ersten Band richtig gut gefallen hat, konnte er mich in diesem Band leider nicht mehr so sehr begeistern. Ich hatte den Eindruck, dass man den "richtigen" Jamie gar nicht mehr sehen konnte, da alles von seiner Kontroll- und Bewachungssucht überschattet war, was ich wirklich sehr schade fand. Die Geschichte war zwar wieder spannend und hatte auch wirklich sehr emotionale und schöne Szenen, aber in diesem Band waren mir die Längen doch zu extrem. Es passiert stellenweise überhaupt nichts relevantes, wodurch die Spannung immer wieder nachgelassen hat. Bei mir ist die Liebe und das ganz besondere Knistern zwischen Ellie und Jamie in diesem Band auch viel zu kurz gekommen. Da hatte ich mir nach dem tollen ersten Band wirklich mehr erwartet. Insgesamt war die Fortsetzung ganz in Ordnung, es gab durchaus tolle Momente und rührende Szenen, aber nach dem tollen ersten Band, doch etwas enttäuschend!

    Mehr
  • Ein sehr spannender und fesselndes Abschluss

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Sarih151

    01. December 2017 um 08:23

    Drei Jahre sind vergangen seit Ellie ihre Weltreise begonnen und schließlich in London ein neues Zuhause gefunden hat. Doch ein schicksalhafter Anruf zwingt sie nach Hause zu ihrer Familie zurückzukehren. Zurück in ein Haus voller Erinnerungen an ihre erste große Liebe Jamie. Und dann steht er plötzlich wieder vor ihr. Erwachsener, gefährlicher und genauso unwiderstehlich. Am liebsten würde Ellie erneut die Flucht ergreifen, wenn Jamie nicht der Einzige wäre, der sie vor seinen Feinden beschützen kann … „Fighting to be free – Nie so begehrt“ ist der zweite Teil der gleichnamigen Reihe von Kirsty Moseley, der die Liebesgeschichte von Ellie und Jamie abrundet. Nach dem fiesen Cliffhanger musste ich natürlich wissen, wie es weitergeht. Der Klappentext klang sehr vielversprechend und verrät trotzdem noch nicht das ganze Ausmaß. Das Cover ist ähnlich gestaltet wie beim ersten Teil. Es entsteht eine sehr angenehme Zusammengehörigkeit. Der Schreibstil ist locker und leicht. Die Story lässt sich sehr gut und schnell lesen. Abwechselnd schlüpft man dabei in die Sichtweise von Jamie und Ellie. Die Gefühle und Gedanken beider Protagonisten sind authentisch dargestellt. Gleich zu Beginn geht es spannend weiter. Ich war wirklich gefesselt und konnte die Seiten nur so dahin blättern. Ellie und Jamie sind nun etwas älter, als im ersten Band. Dadurch wurde die Story für mich auch greifbarer. Bei Beiden machen sich die vergangenen drei Jahre bemerkbar. Sie wirken erwachsener, übernehmen mehr Verantwortung und wachsen über sich hinaus. Elle ist zur jungen Dame herangereift. Mit dem Abstand zu ihrer Heimat, Familie und zu Jamie hat sie ihre Vergangenheit größtenteils hinter sich gelassen. Doch nun droht Ellies Welt zusammenzubrechen. Auf Ellie prasseln Ängste und Sorgen ein. Sie muss sich einer Herausforderung stellen, die ihren gestärkten Charakter betont. Ellie war mir auch hier sehr sympathisch! Doch auch Jamie hat eine sehr große Entwicklung hingelegt. Und da sage ich nur Wow. Männlicher. Gefährlicher. Und wohl für jede Leserin unwiderstehlich. Jamies Züge, sowohl äußerlich als auch innerlich, sind härter. Gekennzeichnet von den letzten drei Jahren. Für mich eine sehr große Überraschung! Der zweite Teil der Liebesgeschichte ist sehr dramatisch, intensiv und spannend. Ich bin überrascht, was die Autorin aus der Story herausgeholt hat. Es gab viele Dinge, die wirklich unvorhersehbar waren. Vom erhofften Ende hätte die Geschichte zu Beginn nicht weiter entfernt und ich nicht weniger gefesselt sein können. Zum Ende ließ dies dann doch noch nach. Die vielen Szenen voller Gewalt empfand ich als übertrieben und extrem. Vor allem in Ellies Fall fehlt mir hier die Bewältigung all der schrecklichen Erlebnisse. Ich vergebe 4 von 5 Sterne für ein wirklich spannendes und fesselndes Finale.

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Katharina_

    30. November 2017 um 20:05

    Klappentext: Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart. Cover: An sich gefällt mir das Cover wirklich sehr gut, denn es ist schlicht und passt farblich gut zusammen. Allerdings ist es etwas zu "romantisch" gestaltet für die Geschichte. Inhalt: Hier will ich gar nicht viel sagen. Das Buch beginnt 3 Jahre nach dem letzten Teil und Jamie hat sich sehr verändert, denn ohne Ellie in seinem Leben ist er wieder in die zweifelhaften Geschäfte eingestiegen und setzt sich mit Brutalität durch. Ellie hingegen ist erwachsener geworden und lebt einigermaßen zufrieden in London. Es kommt, wie es kommen muss und Ellie und Jamie treffen wieder aufeinander und es sprühen selbst nach all den Jahren wieder die Funken. Einige Handlungen kamen mir jedoch etwas übereilt vor. Charaktere: Viele Charaktere haben sich verändert, einige zum guten, andere zum schlechten. Ellie wirkt, wie gesagt, anfangs erwachsener und etwas ruhiger. Wohingegen Jamie vor Gewalt nicht zurück schreckt. Besonders hat sie Ellies Mutter in diesem Teil verändert und man konnte endlich eine gute Mutter-Tochter-Beziehung sehen. Schreibstil: Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch war spannen und emotional geschrieben, sodass man es gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Fazit: Ich kann das Buch natürlich jedem empfehlen, der den 1.Teil gelesen hat und wissen möchte wie es weitergeht. Jeder der eine spannende und emotionale Geschichte sucht, ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben und wird das Buch mögen.

    Mehr
  • Hat mich sehr berührt

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Books-like-Soulmate

    29. November 2017 um 16:56

    „Fighting to be free (2) – Nie so begehrt“ von Kirsty Moseley Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 Preis eBook: € 11,99 Seitenanzahl: 464 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 783955766955 Erschienen am 13.11.2017 mtb by HarperCollins =========================== Klappentext: Seit Jamie Cole die Liebe seines Lebens von sich gestoßen hat, ist er ein anderer Mann geworden. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart. =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Mehr als 3 Jahre ist es her, dass Jamie Ellie das Herz gebrochen hat. 3 Jahre ohne jeglichen Kontakt. Während Ellie sich ein neues Leben aufgebaut hat, gerät Jamie immer tiefer in die kriminellen Machenschaften. Er sieht keinen Grund sich zu bessern, jetzt da er Ellie von sich gestoßen hat. Als Ellie zurückkehrt stehen Jamies Gefühle Kopf. Doch er weiß er muss Abstand zu Ellie halten. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart … =========================== Mein Fazit: Das Cover gefällt mir auch hier ganz gut und die Zugehörigkeit zu einer Reihe ist unverkennbar. Ich versuche mich kurz zu fassen um nicht zu viel zu verraten. Nach dem kleinen, aber gemeinen Cliffhanger aus Teil 1 war ich umso gespannter auf Teil 2. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Anders als im Vorgänger ist dieser Teil für mich hochemotional gewesen. Bereits der Einstieg hat es in sich. Einige Handlungen waren für mich vorhersehbar, andere weniger. Dieses Buch hat mich definitiv mehr gefesselt als Band 1. Als Leser gerät man in einen Strudel aus Emotionen, Drama, Spannung und viel Gefühl. Die Autorin hat es geschafft sich in diesem Teil noch einmal zu steigern. Der Preis für das eBook ist im Vergleich zu dem von Band 1 zu teuer, zumal es weniger Seiten hat. Dennoch spreche ich sehr gern eine Leseempfehlung für beide Bücher aus. Vielen Dank an netgalley und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst. 5 von 5

    Mehr
  • Gute Fortsetzung

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Amber144

    27. November 2017 um 09:52

    Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und auch die Aufmachung ist die gleiche.Ich habe zuerst gestutzt, da das Buch ein paar Jahre nach dem ersten Teil beginnt, aber grundsätzlich ist die Idee gut, da es sonst warscheinlich langweilig geworden wäre erst die Entwicklung der Charaktere mitzuerleben. Da ich den ersten Teil kenne, kann ich nicht beurteilen, ob man die Bände auch unabhängig voneinander lesen kann. Allerdings wird bei dem Band kein großartiges Vorwissen vorraus gesetzt und ich könnte mir gut vorstellen, dass man sie auch unabhängig voneinander lesen kann.Der Schreibstil hat mir wieder gut gefallen und die Charaketere waren zum größten Teil nachvollziehbar. Allerdings habe ich manche Entscheidungen nicht nachvollziehen können und manches ging mir dann doch sehr schnell und ohne Diskussionen. Das fand ich eher unwarscheinlich. Das Ende hat mich dann doch sehr überrascht. Ich hatte schon mit einem ähnlichen Ende gerechnet, aber wie die Autorin dies umsetzt fand ich sehr gelungen. Leider muss ich aufgrund der teilweise nicht nachvollziehbaren Entscheidungen einen Punkt abziehen und vergebe somit noch 4 Sterne.

    Mehr
  • Ganz netter Folgeband

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    Haihappen_Uhaha

    25. November 2017 um 00:03

    Cover: Die Gestaltung der Bücher gefällt mir auf den ersten Blick wirklich gut. Wenn ich jedoch an den Inhalt denke, passt das süße, romantische Design vielleicht nicht mehr ganz.Handlung: Jamie kam im 1.Band aus dem Gefängnis und will danach sein Leben in den Griff kriegen. Keine Gangs, Diebstähle ect. mehr! Vor allem als er auf Ellie trifft wird er zum Gentleman. Doch gerade als es zu schön wird, um wahr zu sein, holt ihn seine Vergangenheit wieder ein. Nun im 2.Band scheint ihn sein damaliges Gangleben immer mehr in die Tiefe zu reissen. Als Ellie auch noch einen schweren Schicksalsschlag durchleben muss, ist Jamie hin- und hergerissen und scheint zu ertrinken. Wird die Liebe am Ende siegen?Meinung: Ach habe ich Band 1 geliebt! Ich habe schon die Tage gezählt, bis zum Erscheinungstermin des 2.Bandes. Ich wurde nicht enttäuscht. Es war wieder eine wirklich schöne Geschichte. Nicht der Burner, aber süß.Der Schreibstil der Autorin ist wie Butter, die Seiten schmelzen/ fliegen nur so vor sich hin. Ein Traum, wenn auch noch die Story passt. Somit hatte ich das Buch wirklich sehr schnell durch.Die Chraraktere waren der einzige Kritikpunkt im ganzen Buch. Beide haben sich sehr verändert. Ellie ist zwar erwachsener geworden und gefiel mir anfangs sehr, doch nach ihrem Aufeinandertreffen mit Jamie hat sie sich nur noch auf ihn konzentriert, obwohl bei ihr Zuhause die Hölle los war. Dann noch diese Dreicksgeschichte und deren Lösung, hat mir gar nicht gefallen. Ich fand sogar, Ellie hat sich wie ein Flittchen verhalten. Noch am selben Abend rennt sie zum anderen Kerl. Ich konnte das nicht nachvollziehen. Und Jamie. Oh mein Jamie! Er war so ein toller, kitschiger Gentleman im ersten Band und nun verhält er sich, als hätte er gar nichts draus gelernt. Enttäuschend. Er hat in seiner Entwicklung viele Schritte rückwärts gemacht. Und wurde immer mehr zum brutalen Schläger und mir leider unsympathischer. Ich meine welcher anständige Mensch grinst auch noch nach einer schlechten Tat?Der Plotaufbau war dafür nicht schlecht. Filmreif! Wirklich! Diese Story hätte ein neuer Actionstreifen werden können. Gangs, Clubs, Schlägereien, Entführungen, Waffen, böse Jungs und Autorennen, geprießen mit einem Hauch Romantik. Spannend, überraschend, anders.

    Mehr
  • Romantik und Spannung pur!

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    SunshineSaar

    23. November 2017 um 21:08

    Ich kannte ja bereits das erste Band der Reihe und war deshalb sehr auf die Fortsetzung gespannt. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe muss ich auch sagen, dass es mir sogar noch besser als sein Vorgänger gefallen hat. Ich bin auf jeden Fall absolut zufrieden und hatte einige schöne Lesestunden.Der zweite Band dreht sich um Jamie Cole, der zu einem anderen Mann geworden ist, nachdem er seine Liebe des Lebens von sich gestoßen hat. Ohne Hoffnung auf eine bessere Zukunft verstrickt er sich tiefer in die Bandenkriege der New Yorker Unterwelt. Doch plötzlich ist Ellie zurück. Obwohl es Jamie zu zerreißen droht, versucht er sich, von ihr fernzuhalten, um sie zu schützen. Jamie würde alles für sie tun. Aber seine Feinde haben nur darauf gewartet, dass er endlich eine Schwachstelle offenbart…Der Schreibstil hat sich zum ersten Buch hin nicht verändert. Er ist weiterhin locker-leicht und es ist ein schöner Lesefluss gegeben. Ich konnte somit das Buch nicht mehr zur Seite legen, da ich direkt wieder in der Geschichte drin war und sie mich wieder mal mitgerissen hat.Zuerst war ich etwas überrascht, dass zwischen den beiden Bänden eine Zeitspanne von drei Jahren liegt, aber das hat den Figuren und deren Entwicklung sehr gut getan. Vor allem Ellie ist mir positiv aufgefallen. Sie ist nicht mehr so naiv wie früher und im Laufe der Story ist sie mir absolut ans Herz gewachsen. Aber auch Jamie ist mir sympathischer als im ersten Band, denn er weiß nun endlich, was er wirklich will und kämpft darum.Auch die Geschichten neben der Liebesgeschichte haben mich diesmal sehr berührt. Vor allem der Unfall von Ellies Eltern hat mir die ein oder andere Träne beschert. Gegen Ende des Buches wird die Spannungsschraube dann auch richtig nach oben gedreht und ich konnte mit Ellie und Jamie richtig mitfiebern – werden sie es am Ende schaffen oder nicht?Das Ende selbst und der Abschluss der Story hat mir sehr gut gefallen und mich mit einem lachenden und weinenden Auge zurück gelassen. Eine Fortsetzung scheint eher unwahrscheinlich – aber man kann es ja nie wissen. Ich würde es mir wünschen mehr von den Beiden zu lesen!

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung!

    Fighting to Be Free - Nie so begehrt

    BookloverLisa

    23. November 2017 um 09:40

    Das Buch „Fighting to be free – Nie so begehrt“ ist der zweite (und auch letzte) Teil zu „Fighting tob e free – Nie so verliebt“.   Es geht wieder um Jamie und Ellie, die Protagonisten aus dem ersten Band. Die Handlung spielt drei Jahre nach dem Ende des ersten Teils. Ellie, die ein Jahr lang durch Europa gereist ist, hat sich schließlich in England nieder gelassen. Sie arbeitet in einem Pub und ist mit dem Besitzer verlobt. Seit ihrer Abreise (im ersten Band) ist sie nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Jamie, der 1,5 Jahre im Gefängnis abgesessen hat, hat die Organisation von Brett übernommen und ausgebaut. Obwohl er nun finanziell ausgesorgt hat, ist er nie wieder glücklich geworden. Er vermisst Ellie noch immer zutiefst und hat seitdem auch keine Frau mehr an sich heran gelassen. Um immer sicher sein zu können, dass es ihr gut geht, hat er einen Detektiv engagiert, der Ellie hin und wieder überwacht und ihm Bericht erstattet. Dann ein schrecklicher Autounfall. Ellies geliebter Vater stirbt und ihre Mutter liegt mit schwersten Kopfverletzungen im Koma. Keine Frage, Ellie kommt zurück um sich um ihre kleine Schwester Kelsey zu kümmern und für ihre Familie da zu sein. Es kommt, wie es kommen muss….sie begegnet Jamie wieder. Noch immer hat sie Gefühle für ihn. Doch manchmal reicht das nicht aus, vor allem, wenn man eigentlich verlobt ist und nie wieder so verletzt werden will, wie bei der Trennung von Jamie….   Das Buch, ist wie schon das Erste, wieder sehr flüssig geschrieben. Es ist leicht zu lesen und die Bilder, die beim Lesen im Kopf entstehen, sind wirklich gut. Es ist sehr viel spannender und actionreicher als der Vorgänger. Trotzdem kommt auch die Liebe, Romantik und Familie nicht zu kurz. Schön finde ich, dass die Autorin wieder zwischen Ellies und Jamies Sichtweise wechselt. Ich mag es sehr, wenn man einfach in beide „hineinsehen“ kann. Die Spannung hält sich auch bis zuletzt. Besonders hat mir das Ende gefallen. Großartig, dass wir etwas weiter in die Zukunft gehen und sehen können, was aus allen Personen später wird. Diese Wendung war wirklich gelungen.   Dieses Buch war für mich ein absolutes MUSS. Als ich die Leserunde zu dem Buch gewonnen hatte, hab ich mir schnell den ersten Band gekauft und vorher gelesen. Ich würde auch jedem empfehlen, vorher den ersten Teil zu lesen. Auch wenn man das zweite Buch sicherlich auch ohne das Erste gut verstehen kann, finde ich, dass man sehr viel mehr und tiefer in die Geschichte eintauchen kann, wenn man vorher den ersten Teil gelesen hat. Der zweite Band steht dem Ersten in nichts nach. Ist meiner Meinung nach sogar noch spannender und düsterer. Vor allem das Ende hat mich begeistert, weil ich gerne erfahre was mit den Hauptpersonen nach der eigentlichen Handlung geschieht.   Das Buch ist in jedem Fall großartig und bekommt vom mir eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks