Fighting to Be Free - Nie so geliebt

von Kirsty Moseley 
3,9 Sterne bei109 Bewertungen
Fighting to Be Free - Nie so geliebt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (78):
DreamBook21s avatar

Man fiebert richtig mit den Protagonisten mit. Die Geschichte zieht einen einfach in seinen Bann!

Kritisch (7):
MCMs avatar

Ein Jugendbuch mit ernsten Themen, die leider nicht wirklich als ernst genommen wurden. Würde ich keinem Jugendlichen empfehlen. Flop!!

Alle 109 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fighting to Be Free - Nie so geliebt"

Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie – und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben?

»Ein gefühlvoller Roman, der einen mitreißt und auch hoffen lässt, dass man seine Träume (wirklich) verwirklichen kann.«

Leserstimme auf LovelyBooks

»Das Buch ist eine tolle Mischung aus Liebe und Action und Spannung. Hier werden wirklich die Emotionen bedient. Sehr lesenswert!«

Leserstimme auf LovelyBooks

»Du wirst lachen, laut seufzen, dich vielleicht sogar aufregen … und bestimmt weinen. Sei drauf gefasst.«

Leserstimme auf goodreads

»Packend, herzzereißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt.«

Bestsellerautorin Sophie Jackson

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956498466
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:484 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.02.2019
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.06.2017 bei Lübbe Audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne45
  • 3 Sterne24
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    divergents avatar
    divergentvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wow, was für ein packendes Buch!
    Fighting to be free #1

    Titel: Fighting to Be Free - Nie so geliebt
    Originaltitel: Fighting to Be Free
    Autor: Kirsty Moseley
    Seitenanzahl: 521
    Genre: Liebesroman | Contemporary
    Teil: 1/2
    Verlag: Mira Taschenbuch

    Jamie Cole wurde gerade frisch aus dem Knast entlassen und will nun "sauber" bleiben und keine kriminellen Dinge mehr machen. Er möchte nun ein normales, anständiges Leben führen und sucht sich so einen Job und eine Wohnung. Er will, dass seine Vergangenheit Vergangenheit bleibt - doch er entkommt dieser nur sehr schwer. Dann, eines Abends, begegnet er der jungen, hübschen Ellie in einer Bar. Ellie verkörpert alles, was sich Jamie nur wünscht, doch Ellie ist zunächst an keiner Beziehung interessiert, zu schrecklich verlief ihre letzte Beziehung, deren Aus noch nicht allzu lange her ist. Jamie und Ellie sind zunächst nur Freunde, bevor sich die beiden immer näher kommen. Doch Jamie hat ein großes Geheimnis, welches seine Beziehung zu Ellie zerstören könnte, denn Jamie hat einen Menschen auf dem Gewissen...

    "Nie so geliebt"ist der spannende Auftakt der Fighting to Be Free -Reihe und ich hatte zugegeben jetzt nicht sonderlich viel erwartet, wurde hier aber ziemlich schnell positiv überrascht! Die Geschichte hat A L L E S, was sich (m)ein Leserherz nur wünschen kann! Einen tollen, starken, heißen Protagonisten, namens Jamie, eine sympathische junge Protagonistin; Ellie und eine Geschichte die einen von Seite eins bis zum Schluss richtig packt!

     Es gibt in diesem Buch ein paar echt schockierende Momente, die mich völlig sprachlos gemacht haben, also hiermit seid ihr schon mal von mir gewarnt!

    Das Ende ist ziemlich dramatisch und böse, da es einen Cliffhanger gibt. Man möchte am liebsten sofort den zweiten Band lesen, deswegen haltet diesen am besten gleich parat!

    Jamie mochte ich soo gerne! Er hat zwar eine ziemlich harte Vergangenheit hinter sich, aber er will sich ändern, er will ein besserer Mensch werden - nicht nur für Ellie sondern auch für sich selbst. Er will keine kriminellen Dinge mehr machen - auch wenn ihn dieses Leben verfolgt und nicht so schnell loslässt! Jamie versucht immer sein bestes zu geben, auch wenn es für ihn oft genug ziemlich schwer ist! Seine Vergangenheit ist wirklich ziemlich erschütternd - also haltet beim lesen die Taschentücher bereit, ihr werdet sie eventuell brauchen!

    Ellie ist das genaue Gegenteil von Jamie! Sie stammt aus einer wohlhabenden Familie, verkehrt nur in den besten Kreisen und hat trotzdem ihren eigenen Kopf -als sie sich auf Jamie einlässt, was ihrer Familie und besonders ihrer strengen Mutter nicht sonderlich passt. Man denkt bei Ellie zuerst, sie ist ein reiches, verwöhntes Püppchen (was sie ja auch ist) aber sie setzt ihren Willen trotzdem durch und sie ist auch eine sehr gute Freundin!


    "Nie so geliebt" ist ein spannender Auftakt der FtBF-Dilogie mit einem soo tollen Protagonisten, den man sich insgeheim auch als Boyfriend wünscht!
    Gute 4 von 5 Sternchen!

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    Anni59s avatar
    Anni59vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: ein unglaubliches Buch, das ich noch lange im Gedächtnis haben werde
    Absolutes Lieblingsbuch

    Jamie kommt nach 4 Jahren aus dem Gefängnis und möchte nun endlich in sein neues Leben starten. Keine kriminellen Machenschaften mehr und von jetzt an ein solides und anständiges Leben. Er hört mit den Autodiebstählen auf und sucht sich einen normalen Job, beginnt sein neues Leben. Und dann trifft er Ellie. Sie ist wunderschön und zieht ihn sofort in seinen Bann. Er kann gar nicht genug von ihr kriegen. Dass sie ihn dann auch noch beachtet und entgegen ihrer Vorsätze sogar noch mit ihm nach Hause geht kommt ihm vor wie die Erfüllung seiner Träume. Denn Ellie ist einfach anders als alle anderen Frauen. Auch wenn sie sich anfangs sträubt, so ist sie ihm auch binnen weniger Wochen verfallen und bekommt ihn nicht mehr aus dem Kopf. Bis Jamie gezwungen ist nochmals in die kriminellen Geschäfte einzusteigen. Ein letztes Mal. Doch dafür ist er auf Ellies Unterstützung angewiesen. Wird sie ihm verzeihen können dafür dass er sie so lange belogen und über seine Vergangenheit im Unklaren gelassen hat?



    Eine total tolle Story, die wahnsinnig ins Herz geht und einen sehr berührt. Ich kann es schon jetzt kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen. Unglaubliche Charaktere und eine Geschichte wie aus dem normalen Leben gegriffen. Unfassbar toll!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Monika81s avatar
    Monika81vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gefühlvoll und spannend. Kann es nur weiterempfehlen ❤❤
    Fighting to be Free

    Wow was für ein Buch. Die Story ist Hammer.
    Jamie ist aus dem Gefängnis entlassen worden und will ein neues Leben beginnen, keine illegalen Jobs mehr. Als er Elli trift ist er sich ganz sicher es zu schaffen, für sie!
    Aber das Schicksal sieht es anders und er muss schnell an Geld kommen und lässt sich auf ein Deal ein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    laraundlucas avatar
    laraundlucavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine unglaublich aufwühlende Geschichte mit einem Protagonisten, mit dem ich so richtig gefiebert habe, der das Herz berührt.
    Fighting to Be Free - Nie so geliebt

    Inhalt:


    Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte … 


    Meine Meinung:


    Der Schreibstil ist locker und leicht, unheimlich mitreißend und emotionsgeladen, schnell und flüssig zu lesen. Einmal angefangen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. 


    Der Autorin ist es wunderbar gelungen, die Emotionen direkt zum Leser zu transportieren. Ich hatte das Gefühl mittendrin zu sein, alles hautnah zu erleben. Ständige Aufs und Abs, Hoch und Tiefs haben mich auf einer Achterbahn der Gefühle durch die Handlung katapultiert und mir kaum eine ruhige Minute geschenkt.


    Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich mir manchmal den Verlauf etwas anders gewünscht hätte. Aber sie entwickelt sich glaubhaft im Sinne der Charaktere. Unerwartete Wendungen, nervenaufreibende Szenen und gefühlvolle Momente halten die Spannung hoch und sorgen für eine aufreibende, dramatische und mitreißende Lesezeit. 


    Ich muss gestehen, dass ich dem Buch bzw. dem Protagonisten Jamie erst etwas skeptisch gegenüber gestanden habe und ich mir nicht sicher war, ob ich ihn aufgrund seiner Vorgeschichte und Vergangenheit mögen würde. Doch diese Zweifel waren vollkommen unbegründet. Ich habe ihn direkt in mein Herz geschlossen und so intensiv mit ihm gefiebert, wie es selten der Fall ist. Er und seine Geschichte haben mich so tief berührt, wie ich es nicht für möglich gehalten habe.


    Eine unglaublich aufwühlende Geschichte mit einem Protagonisten, mit dem ich so richtig gefiebert habe, dem man ab und zu einfach den Kopf waschen und zurechtrücken will, der das Herz berührt, der mir unheimlich leid tat und dem ich nur etwas Glück gewünscht habe. Bei manchen Szenen saß ich da und hätte Jamie am liebsten mal kräftig geschüttelt, ihn wachgerüttelt und ihn in eine andere Richtung geschubst. Ich war wütend und fassungslos über sein Verhalten, habe so gehofft, dass er die Kurve bekommt und den Absprung schafft, dem alten Leben entsagt. Ich war so glücklich in seinen freudigen und gefühlvollen Momenten. 



    Mehr möchte ich gar nicht zu den Charakteren verraten. Sie sind unglaublich lebendig und facettenreich, unterschiedlich und vielschichtig gezeichnet. Entdeckt sie und ihre Geschichte selbst - es lohnt sich.


    Das Buch hat mich vollkommen überrascht, mich gefesselt und gepackt und mich mit auf eine mitreißende und spannungsgeladene Reise genommen. Ich bin sehr neugierig auf die Fortsetzung. 


    Fazit:


    Eine unglaublich aufwühlende Geschichte mit einem Protagonisten, mit dem ich so richtig gefiebert habe, der das Herz berührt. Absolute Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Freakajuless avatar
    Freakajulesvor einem Jahr
    Der zweite Teil kann kommen!

    Vor dem Lesen des Buches war ich ein bisschen zwiegespalten. Einerseits war ich sehr gespannt darauf, was die Autorin aus der Geschichte machen würde, was der Plot zu bieten hat und ob ich Jamie als Figur mögen würde. Aber andererseits hatte ich auch ein bisschen die Befürchtung, dass mich das Buch nicht würde packen können, Vorurteile zu sehr meine Sicht auf die Geschichte beeinflussen könnten und dass ich den Plot nicht wirklich ernstnehmen würde. All diese Bedenken waren jedoch unnötig, denn die Geschichte in "Fighting to be free – Nie so geliebt" ist wunderschön erzählt und ist durch die spannenden Momente viel mehr als nur ein einfacher Liebesroman.

    Jamie habe ich als Charakter so schnell in mein Herz geschlossen. Ich hätte nicht gedacht, dass das mit seiner Vergangenheit möglich ist, aber wie es eben oft ist, steckt hinter seiner Geschichte wesentlich mehr, als es zuerst den Anschein hat. Das Buch wird in großen Teilen aus seiner Sicht erzählt, was ich von der Autorin super gewählt fand. Denn trotz seiner Vorstrafe und seiner kriminellen Energie, versteht man viele seiner Gedanken sehr gut – auch wenn man als Außenstehender natürlich immer leicht reden hat und sich denkt, das wäre einem niemals passiert und man hätte in seiner Situation auch niemals so gehandelt. Für mich machte dies das Buch nur interessanter und faszinierender: Jamies Wissen, was richtig und was falsch ist, seine Handlungen und der Zwiespalt, in dem der Leser sich befindet. Ich habe Jamie so die Daumen gedrückt, dass er auf dem rechten Weg bleibt, dass er sich nicht unterkriegen lässt. Diese Abwärtsspirale, aus der sich Jamie jedes Mal versucht, herauszukämpfen, diese Altlasten, die man niemals wirklich los wird, alte Kontakte, die man manchmal einfach nochmal braucht und vergangene Gewohnheiten, die gar nicht so vergangen sind. Ich war in vielen Szenen einfach hin und her gerissen; manchmal wollte ich ihn bemitleiden, manchmal aber auch seinen Kopf gegen die nächste Wand donnern.

    Auch Ellie hat mir als Charakter sehr gut gefallen, aber meiner Meinung nach ging sie in dem Wirrwarr um Jamie und durch seine starke (bzw. stark gezeichnete) Figur unter. Ihr privilegiertes und sorgenloses Leben, das so aus dem Klappentext herausklingt, wird zwar schon deutlich, vor allem im Kontrast zu Jamies Leben. Trotzdem hatte ich das Gefühl, dass sie ihr Leben liebt, als Reiche keine Sorgen und Probleme hat und in ihrer kindlich, naiven Welt einfach zufrieden ist. Ich hätte mir da auch die ein oder andere Sorge gewünscht, das Schattenleben, Ecken und Kanten. Da das gefehlt hat, wirkte Ellie nicht mal annähernd so anziehend, spannend oder einnehmend wie Jamie – sondern teilweise wie ein verwöhntes, kleines, kindliches und unbelastbares Mädchen (auch wenn ich sie die meiste Zeit mochte).

    Die Beziehung der beiden fand ich durchweg sehr süß und authentisch dargestellt. Sie kommt zwar ohne Kitsch und Klischees nicht aus, aber ich fand es schön zu lesen, wie Jamie bei Ellie aufgeht, welche weichen, liebevollen und selbstlosen Seiten er dabei zeigt und wie sehr ihn Ellie seit der ersten Begegnung aus den Socken gehauen hat. Sie kämpfen mit den typischen kleinen Beziehungsproblemen, während Jamie weiterhin seiner Vergangenheit und seinen alten Kontakten erliegt. Diesen Zwiespalt, die Konflikte und Jamies inneren Kampf, abzuschließen, Ellie zu genügen und wieder auf die Beine zu kommen, hat die Autorin sehr schön geschildert und daraus eine super spannende und für den Leser mitfühlende Geschichte entstehen lassen.

    Ebenso wie die Beziehung der beiden finde ich auch den allgemeinen Plot sehr gut ausgearbeitet. Die Liebesgeschichte nimmt schon einen großen Teil des Buches ein, aber es geht auch viel um Jamies eigentliches Leben und die Resozialisierung nach dem Gefängnis. Wie es ihm nach seiner Gefängnisstrafe geht, wie er versucht, im alltäglichen Leben klarzukommen, sich einen Job zu suchen, in einer Wohnung zu leben, Freunde zu finden, auszugehen und sich an das soziale und gesellschaftliche Leben zu gewöhnen und sich darin zu integrieren. Gerade bei Jamie habe ich oft sein eigentliches Alter – 18 Jahre – vergessen, weil er trotz oder gerade wegen seiner 4-jährigen Gefängniszeit viel erwachsener wirkt, als er eigentlich ist. Manchmal wirkte das störend, aber die meiste Zeit konnte ich das ausblenden und mich auf die wichtigen Facetten des Buches und deren Botschaft konzentrieren.

    "Fighting to be free" ist mein erstes Buch der Autorin Kirsty Moseley, weshalb für mich natürlich auch der Schreibstil dieses Mal eine große Rolle gespielt hat. Diesen fand ich sehr angenehm für die Geschichte, so dass ich die zweite Hälfte gut an einem Stück durchlesen konnte. Ich mag es, wie sie zwischen den Perspektiven von Jamie und Ellie hin und her wechselt, aber nie den Fokus verliert und diesen den Leser durch Jamies längere Kapitel auch sehr deutlich macht. Außerdem mag ich die Art und Weise, wie sie mit der Sprache umgeht, wie sie Längen im Plot umgeht und wie sie mich als Leser schlichtweg mit kontroversen Charakteren und einer noch kontroverseren Geschichte begeistern konnte.

    Fazit
    "Fighting to be free – Nie so geliebt" ist für mich ein sehr starkes Buch, dessen kleine Schwächen trotzdem sichtbar sind. Die Geschichte fand ich dennoch wahnsinnig spannend, Jamie als Charakter sehr stark gezeichnet und die Entwicklungen trotz der Vorhersehbarkeit interessant und faszinierend ausgearbeitet. Ich freue mich auf den zweiten Teil.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Books-like-Soulmates avatar
    Books-like-Soulmatevor einem Jahr
    Toller Reihenauftakt

    „Fighting to be free (1) – Nie so geliebt“ von Kirsty Moseley Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 12,99 Preis eBook: € 9,99 Seitenanzahl: 528 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 9783955766412 Erschienen am 12.06.2017 mtb by HarperCollins =========================== Klappentext: Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie — und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Der 18-jährige Ja in Cole hatte alles andere als eine unbeschwerte Kindheit. Frisch aus dem Gefängnis entlassen sieht er seine letzte Chance auf ein normales Leben. Er wünscht sich nichts sehnlicher als seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Als er der 17-jährigem Ellie begegnet ist dieser Vorsatz stärker denn je. Sie berührt ihn auf eine Weise wie er es nie für möglich gehalten hätte. Ellie fühlt sich sofort zu Jamie hingezogen. Sie ahnt nicht, dass Jamie ihr etwas gravierendes verschweigt. Für Sie möchte Jamie ein besserer Mensch werden. Doch so einfach kann man seiner Vergangenheit nicht entkommen … =========================== Mein Fazit: Das Cover gefällt mir ganz gut. Der Titel und Klappentext haben mich neugierig gemacht. Der Schreibstil ist flüssig, sodass ich das Buch ziemlich schnell fertig gelesen habe. Das Buch beinhaltet eine gute Mischung aus Drama, Spannung und Romantik. Ich war sehr überrascht wie jung die Protagonisten waren. Das hätte ich vom Klappentext her nicht erwartet. Der Prolog befördert den Leser direkt mitten in das Geschehen. Die Charaktere waren mir größtenteils sympathisch. Jamie der alles andere als eine schöne Kindheit hatte. Er musste früh lernen auf eigenen Beinen zu stehen was ihn auf die schiefe Bahn gebracht hat. Ellie die wohlbehütet aufgewachsen ist, auch wenn ihre Mom oft sehr kalt wirkt. Sofort fühlt sie sich von Jamie angezogen. Das Knistern zwischen beiden war auf jeden Fall vorhanden. Was mir persönlich nicht ganz so gefallen hat, war, dass sämtliche Konflikte oder ähnliches immer überspielt wurde. Ein Kuss hier oder einfach vom Thema ablenken und alles war sofort vergessen. Hier hätte ich mir etwas mehr Standhaftigkeit gewünscht. Manches war vorhersehbar anderes weniger. Zum Ende hin nahm die Geschichte dann noch einmal richtig Fahrt auf. Ein paar Tränchen konnte ich mir dann nicht verkneifen. Wie befürchtet gibt es dann auch einen kleinen und gemeinen Cliffhanger. Alles in allem ein mehr als gelungener Reihenauftakt. Vielen Dank an netgalley und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst 4 von 5

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SandysBunteBuecherwelts avatar
    SandysBunteBuecherweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gute Unterhaltung...
    Bad Boy findet Good Girl...

    Gute Unterhaltung...

    Bad Boy Jamie, saß für vier Jahre hinter Gittern wegen Mordes. Am Anfang von "Fighting to be Free" kommt er frei und hat den großen Wunsch, endlich ohne kriminelle Machenschaften leben zu können. Kurz nach seiner Freilassung trifft er in einem Club auf Ellie und er verliebt sich sofort. Sie, ein Good Girl aus gutem Haus, hat sich jedoch gerade von Ihrem Freund getrennt und möchte eher eine Freunschaft mit besonderen Vorzügen. Immer wieder holt Jamie seine Vergangenheit ein und er muss mit vielen Vorurteilen von Jamies Mum umgehen können. Weiter müsst Ihr selbst lesen...

    Ich fand die Story gut, gerade da es rund um ein Thema ging, was nicht so oft in diesem Genre vorkommt. Die Autorin hat einen guten Schreibstil, hat mich flüssig durch das Buch geleitet und mich am Ende eines Kapitels dazu gebracht, unbedingt weiterlesen zu wollen.

    Allerdings gibt es ein paar große ABER, ich hab die Protagonisten an sich gemocht, jedoch konnte ich mit dem Alter und den dazugehörigen Geschichten nicht umgehen. Jamie ist 18, als er aus dem Gefängnis kommt, hat also mit 14 einen Mord begangen und noch dazu eine lange Vorgeschichte mit Autodiebstählen, Drogen und weiteren Machenschaften, leider ist das Alter für mich ganz weit weg des Vorstellbaren. Da habe ich mir vor dem Kauf vorgestellt, das die Protagonisten mitte zwanzig sind.
    Desweiteren bin ich mit dem Sptznamen Hengst nicht klar gekommen.
    Ich habe den Schreibstil wirklich gemocht, gerade auch den Witz, an bestimmten stellen fand ich super, aber als der Kosename "Hengst" immer wieder viel, sorry das fand ich weder einfallreich noch lustig, hat mich eher immer wieder aus der Geschichte geholt.

    FAZIT

    3 1/2 Sterne. Gute Unterhaltung, mit kleinen Schwachstellen. Trotzdem absolut empfehlenswert, weil es eine Geschichte ist, die man in diesem Genre nicht in jedem Buch findet und das ist super.

    Ich freu mich auf Band 2.



    Kommentieren0
    37
    Teilen
    angel1843s avatar
    angel1843vor einem Jahr
    Ein Kampf um Freiheit beginnt...

    Jamie will gerade ein neues Leben anfangen als ihm Ellie begegnet. Mit ihr hofft er auf eine glückliche Zukunft, doch muss sich Jamie erst seiner Vergangenheit stellen… Wird es ihm gelingen sein altes Leben hinter sich zu lassen oder holt ihn seine Vergangenheit wieder ein?

    Ein sehr gefühlvoller und spannender Roman, um einen jungen Mann der versucht seine Vergangenheit hinter sich zu lassen und neu zu beginnen. Jedoch ist das nicht einfach wie man im Laufe der Geschichte sieht. Dennoch finde ich es bemerkenswert wie hart er kämpft um endlich sein altes Leben hinter sich zu lassen… Die Geschichte ist auch eine Geschichte die sehr Realitätsnahe herüberkommt. Viele Jugendliche und junge Erwachsene haben Schwierigkeit sich wieder ins Leben zu integrieren und werden daraufhin wieder rückfällig. Dennoch gibt es einige die es schaffen können; so auch vielleicht Jamie. Selbst wenn man Rückschläge ertragen muss, ist der Kampf um Freiheit besser als ewig nur auf derselben Bahn zu trotten und dafür seine Zukunft und Freiheit zu opfern…


    Fazit: Ein gefühlvoller Roman der einen mitreißt und auch hoffen lässt, dass man seine Träume auch (wirklich) verwirklichen kann…

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    NinaGreys avatar
    NinaGreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dieses Buch hat mich nicht kalt gelassen !
    Dieses Buch hat mich nicht kalt gelassen !

    Meinung:

    Vielen Dank an NetGalley Deutschland und MIRA Taschenbuch für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise !

    An diesem Buch hat mich vorallem der Klappentext neugierig gemacht , wobei das Cover natürlich meiner Meinung nach auch nicht zu verachten ist

    So habe ich mich ohne zu wissen , ob ich am Ende zerstört sein würde ( Es ist ein 2 Teiler und Band 2 erscheint erst im November ) an dieses Buch gewagt und ja was soll ich sagen , ich kam gut ins Buch , der Schreibstil ist locker , flüssig , gut zu lesen , das Buch ist aus Ellies und Jamies Sicht geschrieben und die Autorin hat Zeitabstände von ein paar Wochen bis hin zu einem Monat , also quasi ein schnellerer durchlauf , ich finde aber , dass es den Handlungen keinen Abbruch getan hat .

    Jamie und Ellie sind junge Protagonisten ( als ich das Buch entdeckte , dachte ich an Mitte 20 ) und da war ich ziemlich überrascht , als ich las , das die beiden erst 17 und 18 sind . Ich mag die dennoch ♥

    Nichts destotrotz wollte ich die beiden auf ihrer Geschichte begleiten und ich sage euch , es hat mich nicht kaltgelassen , es war stellenweise doch traurig und ich musste oft schlucken , weil ich einen Kloß im Hals hatte .

    Ich fiebere nun dem 2. Band , der wie oben gesagt im November erst erscheint entgegen , denn ich muss wissen , wie es weitergeht mit Ellie & Jamie , das Ende war echt unschön , aber nicht so schlimm , das man am liebsten durchdrehen möchte ... oder doch ? :D

    Empfehlung:

    Ja , ich finde es lesenswert !

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    baronessas avatar
    baronessavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Jedenfalls ist diese Liebesgeschichte keine Schnulze, sondern sie hat einen sozialen Brennpunkt und Einfühlungsgabe.
    Kämpfen um frei zu sein

    „Vorsicht Spoiler!“

    Aus dem Gefängnis entlassen, versucht Jamie sich ein neues Leben aufzubauen. Er möchte ehrliche Arbeit und nicht mehr auf die schiefe Bahn geraten. Bei einem Clubbesuch lernt er Ellie kennen. Sie verkörpert all das, was er gar nicht kennt. Er verliebt sich in sie und setzt alles daran, dass sie seine Vergangenheit nie erfährt. Aber das Leben ist nicht berechenbar. Um die Schulden seiner Mutter zu begleichen, lässt sich Jamie auf einen Deal ein. Ein Deal, die ihm die Freiheit und die Liebe seines Lebens kostet.

    Ellie ist von Jamie äußerst angetan. Sie erkennt an seinem Körper, dass er keine leichte Vergangenheit hatte. Als sie von ihrem Exfreund erfahren muss, dass Jamie ein Mörder ist, stellt das ihre Liebe auf eine harte Bewährungsprobe.

     

    „Mein ganzes Leben war in einer einzigen Nacht den Bach hinuntergegangen. Eine einzige Nacht hatte alles zerstört, und damit musste ich nun für immer zurechtkommen.“

     

     

    Meine Meinung:

    „Fighting to be Free“ - Kämpfen um frei zu sein – so könnte man den Titel übersetzen. Genauso ist das Geschehen mit dem Protagonisten verbunden. Jamie ist die tragende Figur in der Geschichte. Eine sehr schwere Kindheit, die ersten Jugendjahre im Knast verbracht und die Zukunft liegt nicht gerade als Geschenk verpackt bereit. Aber doch hat er Hoffnung und ist bereit für einen Neuanfang. Dabei assistiert er sich selbst, denn er lehnt jede Hilfe ab, um nicht wieder in illegale Machenschaften verwickelt zu werden. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los. Um Andere zu schützen, ist er wieder in krumme Sachen verwickelt. Er ist ein Mann der Tat, obwohl er erst 18 Jahre ist. Das hat mich in der Geschichte überrascht. Die Darlegung von Jamie hatte mich auf einen älteren Protagonisten eingestimmt. Der Charakter von Jamie ist wirklich überzeugend, denn er ist zwar ein Krimineller, aber auch wieder nicht.

    Dagegen finde ich Ellie nicht so überzeugend. Sie ist mir einfach viel zu leutselig. Auch wenn sie aus gutem Hause ist, ist man mit 17 nicht so naiv, wie sie dargestellt wird.

     

    Die Einordnung der Geschichte ist nicht leicht. Es ist zwar eine Liebesgeschichte im Jugendbereich, hat aber auch Elemente eines Krimis. Dadurch besitzt das Geschehen mehr Handlung und es ist etwas Spannung vorhanden. Natürlich gibt es auch Erotik, die aber nicht ordinär ist. Eigentlich ist es ein Intermezzo zwischen Jamie und Ellie, das den größten Teil der Geschichte einnimmt. Dadurch zieht sich die Geschichte in die Länge. Ansonsten lässt sich der Werdegang flüssig lesen.

     

    Das Geschehen ist in Kapiteln angelegt und wird aus der Sichtweise von Jamie und Ellie erzählt. Das Cover ist ansprechend und der Titel passt zur Geschichte.

     

    Jedenfalls ist diese Liebesgeschichte keine Schnulze, sondern sie hat einen sozialen Brennpunkt und Einfühlungsgabe. Deswegen würde ich den zweiten Teil auch lesen wollen.

     

     

    Fazit:

    Mir hat die Geschichte gefallen, denn es gibt ansprechende Charaktere, etwas Dramatik und viel Gefühl. Dazu mit Jamie einen Protagonisten, der als tragende Figur einen sympathischen und attraktiven Helden abgibt.

    Kommentieren0
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MIRA-Taschenbuchs avatar

    "Packend, herzzereißend und ein umwerfender Held, der einen dahinschmelzen lässt."
    Bestsellerautorin Sophie Jackson

    Wir von MIRA Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

    "Fighting to be free" von Kristy Mosely

    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 28.05.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


    Über den Inhalt:

    Es ist Jamies letzte Chance auf ein normales Leben. Bisher war seine Existenz bestimmt von Armut und Gewalt. Frisch aus dem Gefängnis entlassen ist er voller guter Vorsätze. Doch so leicht entkommt man seiner Vergangenheit nicht. Dann begegnet er Ellie -- und sie verkörpert all das, wonach er sich sehnt. Die Anziehungskraft reißt sie beide mit. Jamie will alles tun, sich ihrer würdig zu erweisen, der Mensch zu werden, den Ellie lieben kann. Aber noch hat er ihr nicht die Wahrheit über seine dunklen Taten gestanden. Sind Ellies Gefühle stark genug, um bei ihm zu bleiben? Bei einem Mann, der das Leben eines anderen auslöschte …

    Du möchtest "Fighting to be free" von Kristy Mosely  lesen?

    Dann bewirb dich jetzt bis zum 28.05.2017 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von MIRA Taschenbuch

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks