Kirti Michel , Klaus-Jürgen Leimann Die langen Schatten der Erleuchtung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die langen Schatten der Erleuchtung“ von Kirti Michel

Auf der Suche nach „dem“ legendären Erleuchteten sind das esoterische Schriftstellerpaar Hubertus und Mathilda von Rutkewitz nach Indien gereist. Am Fuße des Himalajas entdecken sie in einer Höhle zwei Eremiten - den jugendlichen Meister Jojo und seinen greisen, kauzigen Schüler Hanif Pagalparam. Sie schlagen den beiden Einsiedlern einen „Höhlentausch“ als Experiment vor: Hubertus und Mathilda bleiben für ein Jahr in der Höhle und versuchen dort, ein einfaches Leben abseits der Zivilisation zu führen. Im Gegenzug sollen sich Meister Jojo und Hanif in Hamburg in der alternativen Szene des Schanzenviertels bewähren. Sie finden Unterkunft in der maroden Stadtvilla von Hubertus und Mathilda und lernen den Alltag und seine Verwicklungen in einer skurrilen Wohngemeinschaft kennen. Während Hubertus und Mathilda die ersehnte Einfachheit bald nur noch durch häufige Besuche im Dorf ertragen können, wo sie sich bei reichlich „Bombay Pilsener“ und „echtem“ indischen Whisky ihr Scheitern eingestehen, lassen Jojo und Hanif unbekümmert kein Fettnäpfchen und Stolperstein aus bei ihrem Slalom durch den Asphaltdschungel. Ob beim Sommerschlussverkauf, im Krankenhaus, im Bordell auf der Reeperbahn, bei Liebschaften oder bei den privaten Katastrophen ihrer Mitbewohner – jedem Chaos entkommen sie mehr oder minder unbeschadet und werden häufig sogar zur Stütze ihrer „zivilisierten“ Gastgeber. Doch auch von Tod, Krankheit und Wahnsinn bleiben die Bewohner der WG nicht verschont, und als sich am Ende die WG auflöst und jeder ihrer Bewohner seinen eigenen Weg einschlägt, zeigt sich der ewige Wandel des Lebens - als ausklingendes Finale und gleichzeitig als ein neuer Anfang. Die Situationskomik des Romans lebt von der Darstellung eines Paradoxons: der Natur unseres modernen, von Zeit- und Leistungsdruck getriebenen Alltagslebens und des Strebens nach einem Ideal von Einfachheit.

Stöbern in Humor

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Ziemlich beste Mütter

Leichte Unterhaltung mit einer guten Portion Humor, echten Emotionen und sympathischen Figuren!

Danni89

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen