Kishwar Desai

 3.9 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Die Überlebende, Das geliehene Kind und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kishwar Desai

Kishwar DesaiDie Überlebende
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Überlebende
Die Überlebende
 (13)
Erschienen am 12.08.2013
Kishwar DesaiDas geliehene Kind
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das geliehene Kind
Das geliehene Kind
 (6)
Erschienen am 11.08.2014
Kishwar DesaiWitness the Night
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Witness the Night
Witness the Night
 (0)
Erschienen am 03.09.2012
Kishwar DesaiThe Sea of Innocence
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Sea of Innocence
The Sea of Innocence
 (0)
Erschienen am 01.05.2013

Neue Rezensionen zu Kishwar Desai

Neu
Federfees avatar

Rezension zu "Die Überlebende" von Kishwar Desai

Die Stellung der Frau in Indien
Federfeevor 2 Jahren

Das Buch firmiert unter ‚Krimi‘, aber in meinen Augen ist es eher ein gesellschaftskritischer Roman über die miserable Stellung der Frau in Indien.

Simran Singh, eine nicht mehr ganz junge, aber unverheiratete Frau aus einer höheren Kaste, ist Sozialarbeiterin in Neu Delhi, kritisch, unkonventionell, rebellisch. Sie wird in eine Kleinstadt im Punjab gerufen, um aus der vierzehnjährigen inhaftierten Durga etwas herauszubekommen. Diese ist die einzige Überlebende eines Blutbades, bei dem ihre gesamte Familie umkam. Die Polizei gibt ihr die Schuld, aber Simran Singh glaubt nicht daran und stellt eigenen Nachforschungen an, mit erschütternden Ergebnissen.

Der Leser erfährt dabei eine Menge grausamer Einzelheiten über das Leben indischer Frauen, die in der männerdominierten indischen Gesellschaft anscheinend nichts wert sind. Das macht auch vor Wohlhabenden und höheren Kasten nicht halt. Nach und nach kommt die furchtbare Wahrheit ans Licht …

Kommentieren0
3
Teilen
Just-Arts avatar

Rezension zu "Das geliehene Kind" von Kishwar Desai

Gesellschaftskritik schlecht verpackt
Just-Artvor 3 Jahren

Inhalt/ Klappentext: In Delhi kommt ein Mädchen zur Welt, ausgetragen von einer indischen Leihmutter und sehnsüchtig erwartet von den europäischen Eltern aus London. Doch das Wunschkind hat einen schrecklichen Makel: es ist mit HIV infiziert. Und die Eltern der Kleinen sterben kurz nach der Geburt unter mysteriösen Umständen bei einem Unfall. Die engagierte Sozialarbeiterin Simran Singh wird zuhilfe gerufen, um die Hintergründe zu klären. Und stößt auf eine Baby-Industrie, die aus dem Kinderwunsch verzweifelter Paare Profit macht und dafür, wenn es sein muss, auch über Leichen geht.


Der Schreibstil viel mir wirklich schwer, viele Rückblenden machten mir das lesen schwer, sodass ich das Buch fast weggelegt hätte. Aber ich bin froh es nicht getan zu machen, die Thematik war trotz allem sehr interessant und aufregend. 

Die Autorin macht in diesem Buch auf einen schweren Missstand aufmerksam, der hauptsächlich die Frauen betrifft, denn deren Lage wird in solchen Situationen oft ausgenutzt.Die Problematik dürfte normalen Europäern nicht bekannt sein. Man muss sich in diesem Buch durch viele Handlungsstränge und fremde Namen durchbeißen. Die Autorin versuchte, diese beiden Themen aus den Perspektiven unterschiedlicher Betroffener, z.B. hetero- oder homosexuelle Paare mit unerfülltem Kinderwunsch oder Menschen mit hohem gesundheitlichen Leidensdruck zu beleuchten Mich hat das Thema wirklich mitgerissen und für mich war es auch das Erste mit dieser Thematik. Die Protagonistin hat mir sehr gut gefallen, ein sehr starker Charakter.

Definitiv ein Buch zum weiterempfehlen, Kishwar Deai traut sich und setzt sich für Frauen Indiens ein.

Kommentieren0
4
Teilen
dasannaleins avatar

Rezension zu "Die Überlebende" von Kishwar Desai

Die Überlebende - Ein Fall für Simran Singh
dasannaleinvor 3 Jahren

"Ich bin wie Löschpapier. Ich sauge alles in mich auf, aber es dringt nichts aus mir heraus"

sagt die indische Sozialarbeiterin Simran Singh zu der 14-jährigen Durga, die sich in Untersuchungshaft befindet. Sie wird beschuldigt ihre 13-köpfige Familie bestialisch ermordet zu haben. Simran soll das Mädchen zum Sprechen bringen, doch Durga ist in sich gekehrt und steht unter Schock.  Simran glaubt nicht an die Schuld von Durga und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Dabei gibt sich Simran selbstständig und unabhängig, was so gar nicht zu der Vorstellung der typischen indischen Frau passt. Sie gerät bei ihren Ermittlungen immer wieder in Konflikt mit Polizei und Justiz und weiß oft nicht wem sie noch trauen kann....

Der Krimi befasst sich mit der aktuellen Situation von Frauen und Mädchen in Indien, die einen sprachlos und schockiert zurücklässt. Viele von ihnen sind unerwünscht und werden, wenn überhaupt geboren, bereits nach der Geburt bei lebendigem Leibe vergraben oder man lässt sie verhungern. In dieser männerdominierten Gesellschaft wächst Durga auf, die aus Sicht ihrer Eltern leider kein Junge ist. Sie bekommt weder Liebe noch Förderung von seitens der Eltern und als ihre geliebte ältere Schwester von heute auf morgen verschwindet, ist sie völlig auf sich alleine gestellt.

Mich hat der Krimi von Kishwar Desai sehr berührt und auch betroffen gemacht. Dadurch dass in letzter Zeit in den Medien immer wieder über Vergewaltigungen von Frauen in Indien berichtet wird, war ich für dieses Thema sensibilisiert. Aber mit diesem Ausmass an Frauenverachtung habe ich nicht gerechnet!

Die Autorin hat es geschafft, trotz des erdrückenden schweren Themas, einen spannenden Krimi zu schreiben. Dabei wechseln sich die Sichtweise und Ermittlung von Simran mit den Tagebucheinträgen von Durga und Mails von Durgas Schwägerin ab. Der Krimi hat mich absolut fasziniert und ich habe ihn in einem Rutsch durchgelesen. Sprachlich ist er absolut ausgefeilt und manche Textstellen schwirren jetzt noch in meinem Kopf umher.

Absolute Leseempfehlung!



Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks