Kjell Eriksson

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(6)
(25)
(21)
(6)
(1)

Bekannteste Bücher

Offenes Grab

Bei diesen Partnern bestellen:

Schwarze Lügen, rotes Blut

Bei diesen Partnern bestellen:

Rot wie Schnee

Bei diesen Partnern bestellen:

Die grausamen Sterne der Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachtschwalbe

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote im Schnee

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Steinbett

Bei diesen Partnern bestellen:

Ksiezniczka Burundi

Bei diesen Partnern bestellen:

Kamienna cisza

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Lies, Red Blood

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hand That Trembles

Bei diesen Partnern bestellen:

Hand That Trembles

Bei diesen Partnern bestellen:

The Demon of Dakar

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cruel Stars of the Night

Bei diesen Partnern bestellen:

The Princess of Burundi

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ann Lindell ermittelt in Uppsala

    Das Steinbett

    Barbara62

    08. April 2016 um 08:23 Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Bei einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kommen eine junge Frau und ihre sechsjährige Tochter ums Leben. Ann Lindell, Mitte 30 und Kommissarin bei der Kriminalpolizei Uppsala, vermutet schnell einen inszenierten Mord. Hauptverdächtiger ist der Ehemann und Vater der Toten, Sven-Erik Cederén, Forschungsdirektor eines Pharmaunternehmens. Kurz darauf ist er tot: Selbstmord? Familientragödie? Warum hat Cederén kurz vor seinem Tod Land in der Dominikanischen Republik gekauft? Was ist dran an den Vorwürfen militanter Tierschützer gegen ...

    Mehr
  • Etwas trocken, aber in Ordnung

    Nachtschwalbe

    SchmoekerJule

    26. October 2013 um 11:50 Rezension zu "Nachtschwalbe" von Kjell Eriksson

    Die "Nachtschwalbe" war mein erstes Buch von Eriksson und ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, weil ich schon so viel Gutes von der Ermittlerin Ann Lindell gehört habe. Die Story ist schon stimmig angeordnet, das kann Eriksson, aber dem Ganzen fehlt so ein bisschen die Leidenschaft. Ich fand es einfach zu routiniert. Es kam mir so vor, als habe man sich die Geschichte im Team zurechtgelegt so a la: Was sollen wir diesmal schreiben?

  • Rezension zu "Nachtschwalbe" von Kjell Eriksson

    Nachtschwalbe

    claudiaausgrone

    04. November 2011 um 13:54 Rezension zu "Nachtschwalbe" von Kjell Eriksson

    Der vierte Ann Lindell Krimi, aber ihr dritter Fall. Leider werden die skandinavischen Krimis nicht immer in der richtigen Reihenfolge übersetzt... Worum gehts? Anfang Mai, der Frühling lässt sich gerade erst blicken, wird die Fußgängerzone von Uppsala verwüstet. Während die Polizei das Chaos besichtigt, wird in der zerstörten Buchhandlung die Leiche eines jungen Schweden gefunden. Die LeserINNEN können nun das weitere Geschehen aus der Sicht der Polizei und der des jungen iranischen Schülers Ali verfolgen. Sehr gut werden hier ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die grausamen Sterne der Nacht" von Kjell Eriksson

    Die grausamen Sterne der Nacht

    claudiaausgrone

    03. October 2011 um 10:41 Rezension zu "Die grausamen Sterne der Nacht" von Kjell Eriksson

    Der dritte Ann Lindell Krimi (und wie ich finde, der bisher beste): "In der Umgebung Uppsala werden mehrere Bauern brutal erschlagen. Und Laura, die schöne, rätselhafte Tochter des Petrarca-Forschers, meldet ihren alten Vater als vermisst. Als Ann Lindell, die erfolgreiche Ermittlerin und alleinerziehende Mutter, den Fall übernimmt, ahnt sie nichts von den Gefahren und Abgründen, die sich bald auftun werden ... " Dieser Krimi hat mich in Atem gehalten, er ist für mich der psychologisch raffinierteste und spannendste der drei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tote im Schnee" von Kjell Eriksson

    Der Tote im Schnee

    claudiaausgrone

    03. October 2011 um 10:32 Rezension zu "Der Tote im Schnee" von Kjell Eriksson

    Der zweite Ann Lindell Krimi: "Ann Lindell, seit der Geburt ihres Sohnes im Mutterschaftsurlaub, steckt mitten in den Weihnachtsvorbereitungen, als Ola Haver bei ihr zu Hause vorbeischaut. Er leitet die Untersuchungen im Mordfall Jonsson und hofft auf den Rat der erfahrenen Kollegin. Lindell, die ihre Arbeit vermisst wie ihre Kollegen, mischt sich wider besseres Wissen ein: sie ermittelt auf eigene Faust. " Soweit der Klappentext. Ich habe den Krimi schon vor längerer Zeit gelesen, und nachdem mir der erste Fall sehr gut gefallen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Das Steinbett

    claudiaausgrone

    11. October 2010 um 20:15 Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    "Ann Lindell, Mitte Dreißig, forsch, ein bisschen unordentlich, arbeitet seit fünfzehn Jahren für die Kriminalpolizei in Uppsala. Kurz vor Mittsommer übernimmt sie einen Fall von Fahrerflucht. Als sie den Unfallort besichtigt, ist sie fassungslos. Eine Frau und ihre sechsjährige Tochter sind ums Leben gekommen, sämtliche Indizien weisen auf einen brutal geplanten Mord hin." Ein durchaus aktuelles Thema gut und spannend verpackt. Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen.

  • Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Das Steinbett

    Wurmli

    02. March 2010 um 21:29 Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Es fällt mir schwer, eine Rezension zu diesem Krimi zu schreiben, weil ich meine Ablehnung nicht richtig in Worte fassen kann. Dabei fängt es so vielversprechend an: Mit zwei rätselhaften Morden, und es folgen sogar noch mehr. Aber es zieht sich alles zu sehr in die Länge. Eine schleppende Erzählweise, Ermittlungen, die nicht in die Gänge kommen, eine völlig uninteressante Nebengeschichte über Ann Lindells Privatleben, und Ann Lindell selber, die mich zum Schluss mit ihrer Unentschlossenheit nur noch genervt hat. Ich war mehrmals ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Tote im Schnee" von Kjell Eriksson

    Der Tote im Schnee

    Wurmli

    22. February 2010 um 20:53 Rezension zu "Der Tote im Schnee" von Kjell Eriksson

    Ein "klassischer" Krimi, an dem ich etwas länger gelesen habe als üblich, da er mich nicht wirklich gefesselt hat. Das lag weniger an dem Fall, der durchaus spannend aufbereitet ist und den Leser so manches mal auf die falsche Fährte führt, sondern an den schwach gezeichneten Charakteren (vor allem das Ermittlerteam rund um Ann Lindell konnte ich mir weder optisch noch charakterlich richtig vorstellen) und der etwas schleppenden Erzählweise. Mehr als drei Sterne mag ich hier nicht vergeben.

  • Rezension zu "Rot wie Schnee" von Kjell Eriksson

    Rot wie Schnee

    Dolly

    26. December 2009 um 11:04 Rezension zu "Rot wie Schnee" von Kjell Eriksson

    Ann Lindell ermittelt in einem Mordfall. Wie sich herausstellt ist der Ermordete bester Freund und Helfer des Restaurantbesitzers Slobodan Andersson. Nebenbei wird die Geschichte der drei mexikanischen Brüder erzählt die in den Mordfall und in die Drogengeschäfte des Restauranbesitzers verwickelt sind. Einige Charaktere werden auch noch kurz vorgestellt die in der Handlung wichtig sind. Ich fand das Buch recht unterhaltsam. Da die ersten 100 Seiten eher etwas langatmig sind bekommt das Buch von mir nur 3 Sterne. Die Charaktere ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Das Steinbett

    Bellexr

    27. August 2009 um 18:08 Rezension zu "Das Steinbett" von Kjell Eriksson

    Auf den Weg nach Hause wird die junge Mutter Josefin Cederén und ihre sechsjährige Tochter Emily von einem Auto überfahren. Der Fahrer begeht Fahrerflucht, das Mädchen ist sofort tot, die Mutter stirbt kurze Zeit später. Ann Lindell und Team aus Uppsala-Näs übernehmen die Ermittlungen. Schon sehr bald fällt der Verdacht auf den Biotec-Unternehmer Sven-Erik Cederén, Ehemann und Vater, da dieser spurlos verschwunden ist und alle Indizien gegen ihn sprechen. Doch Ann Lindell hat ihre Zweifel. . Die Geschichte steigt sofort mit dem ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks