Kjell Eriksson Nachtschwalbe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nachtschwalbe“ von Kjell Eriksson

Ein 15jähriger wird Zeuge eines Mordes In der Nacht zum 10. Mai werden in Uppsala die Schaufenster in der Fußgängerzone zertrümmert. Fast gleichzeitig wird ein Brandanschlag auf ein Haus am Stadtrand verübt und ein junger Schwede wird in einer Buchhandlung tot aufgefunden. Am nächsten Tag werden Flugblätter verteilt, die andeuten, dass die Täter in allen Fällen jugendliche Einwanderer sind - und dass nun Schluss sein müsse mit der unbegrenzten Einwanderung. Die Kripo von Uppsala unter Leitung von Ann Lindell ermittelt in verschiedene Richtungen: Es gibt in der Tat einen »dunkelhaarigen« Verdächtigen, doch es gibt auch Hinweise auf die Eifersuchtstat eines anderen jungen Schweden, dem der Tote die Freundin ausgespannt hat. Die Medien aber greifen das Thema »neue Schweden« - gemeint sind die Einwanderer - nur zu gern auf und bedienen die ohnehin aufgeheizte Stimmung in Uppsala. Doch es existiert ein Zeuge: Ali. Er ist 15 Jahre alt, stammt aus dem Iran und glaubt, den Täter erkannt zu haben.

Stöbern in Krimi & Thriller

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine fesselnde Geschichte darüber, wie eine psychische Krankheit eine ganze Familie zerstören kann und einen an sich selbst zweifeln lässt.

TouchTheSky

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

Kreuzschnitt

Sympathischer Ermittler, tolles Setting, gut geschrieben,aber die Rückblenden sind etwas zu ausführlich geraten.

Barbara62

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas trocken, aber in Ordnung

    Nachtschwalbe
    SchmoekerJule

    SchmoekerJule

    26. October 2013 um 11:50

    Die "Nachtschwalbe" war mein erstes Buch von Eriksson und ich war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, weil ich schon so viel Gutes von der Ermittlerin Ann Lindell gehört habe. Die Story ist schon stimmig angeordnet, das kann Eriksson, aber dem Ganzen fehlt so ein bisschen die Leidenschaft. Ich fand es einfach zu routiniert. Es kam mir so vor, als habe man sich die Geschichte im Team zurechtgelegt so a la: Was sollen wir diesmal schreiben?

    Mehr
  • Rezension zu "Nachtschwalbe" von Kjell Eriksson

    Nachtschwalbe
    claudiaausgrone

    claudiaausgrone

    04. November 2011 um 13:54

    Der vierte Ann Lindell Krimi, aber ihr dritter Fall. Leider werden die skandinavischen Krimis nicht immer in der richtigen Reihenfolge übersetzt... Worum gehts? Anfang Mai, der Frühling lässt sich gerade erst blicken, wird die Fußgängerzone von Uppsala verwüstet. Während die Polizei das Chaos besichtigt, wird in der zerstörten Buchhandlung die Leiche eines jungen Schweden gefunden. Die LeserINNEN können nun das weitere Geschehen aus der Sicht der Polizei und der des jungen iranischen Schülers Ali verfolgen. Sehr gut werden hier die vielen unterschiedlich nuancierten Formen des Rassismus geschildert. Einige Einblicke in Alis Leben und Gemütsverfassung finde ich außerordentlich gut beschrieben. Ein äußerst vielschichtiger Krimi, in dem an mehreren Enden ermittelt werden muss, Knoten entwirrt und Fäden vernünftig zusammen gefügt werden müssen. Und trotzdem will diesmal die Spannung erst sehr spät aufkommen. Daher ein Stern Einbuße. Außerdem finde ich die seltenen Einblendungen von Ann Lindells Privatleben wenig bereichernd, zumal sie auch zu nix führen. Ansonsten aber wieder ein empfehlenswerter Krimi.

    Mehr