Kjell Ola Dahl Sommernachtstod

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(13)
(16)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sommernachtstod“ von Kjell Ola Dahl

In einer hellen Sommernacht geschieht am Oslofjord ein grausamer Mord. Eine Frauenleiche wird nackt im Straßengraben gefunden. Der kauzige Kommissar Gunnarstranda und sein gutmütiger Kollege Frølich stehen vor mehr als einem Rätsel. Die Verdächtigen sind zahlreich und die Beweislage schwach. Als plötzlich ein weiterer Mord geschieht, ist Eile geboten … Norwegens Lieblingskommissare Gunnarstranda und Frølich ermitteln.

Stöbern in Krimi & Thriller

SCAR

Eher Drama als Horror...

PeWa

Finster ist die Nacht

Spannende Verwicklungen

bookfox2

Eine von uns

Die Idee und das Ende des Buches sind sehr gut, bei der Umsetzung finde ich gibt es doch kleine Mankos.

Gelinde

Das Porzellanmädchen

Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Horror.

frauhollestoechter

AchtNacht

Leider bisher das schwächste Buch von Fitzek.

Agi1007

Der Totensucher

Ein ungemein packender Thriller, den man unbedingt lesen sollte.

twentytwo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Ermittlerduo

    Sommernachtstod
    sommerlese

    sommerlese

    02. January 2014 um 17:17

    Als Liebhaberin skandinavischer Krimis war dieser 1. Fall von Ermittlerduo Gunnarstranda und Frölich ein "Lesemuss"! Eine junge Frau wird nach einer Party brutal erdrosselt aufgefunden. Sie war eine ehemalige Drogenabhängige mit Prostitutionsvergangenheit, die erfolgreich aus dem Milieu ausgestiegen war und nun einen Job im Reisebüro hatte. Dies ist kein actiongeladener Krimi , sondern eher die Aufklärung eines Mordes über die Ermittlerschiene in Form von Verhören. Das ganze Buch ist geprägt von einer melancholischen Stimmung. Dabei machen die realitätsnahen Charakterbeschreibungen aller beteiligten Personen den Hauptreiz des Buches aus. Ein gut geschriebener Krimi, der absolut spannend ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommernachtstod" von Kjell Ola Dahl

    Sommernachtstod
    HappyEnd

    HappyEnd

    20. February 2010 um 20:07

    Ich lese gerne skandinavische Krimis. Kjell Ola Dahl ist einer meiner Favoriten. Aber an Hakan Nesser kommt er meiner Meinung nach doch nicht ganz ran. Dies ist der 1.Fall der Kommissare Gunnarstranda u. Frohlich. Eine junge Frau wird nach einem Fest brutal ermordet aufgefunden. Das Umfeld der Toten wird durchleuchtet, ihre Vergangenheit kommt zu Tage und es gibt viele ungereimte Dinge zu klären. Es ist keiner dieser reißerischen Krimis, aber gut geschrieben. Man möchte einfach wissen, wer es denn nun war. Danach habe ich mir die anderen Krimis der Reihe zugelegt.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommernachtstod" von Kjell Ola Dahl

    Sommernachtstod
    Bokmask

    Bokmask

    31. August 2008 um 13:49

    Eigene Meinung: Dieser Roman ist nichts für Leser bei denen es heiß hergehen muss, aber es soll ja typisch sein für Norwegische Autoren, das in der Story mehr die Überlegungen zum Vorschein kommen als wilde Action. Die Story ist sehr interessant und verzwickt. Ich habe bis kurz vorm Schluss nicht rausbekommen wer hier jetzt wem was getan hatte oder auch nicht. Der Kommisar war mir sehr sympatisch, bespricht er doch mit seinem Goldfisch was anliegen könnte fröhlich . Aber auch seine Überlegten handlungen sind sehr schon ausgeschrieben, ist nicht so ein Hauruck Kommisar. Wer Oslo ein wenig kennt könnte anhand der Strassennamen und Ortsbeschreibung also auch mitten drin sein. Mir hat der Krimi gefallen, habe zwar schon bessere gelesen aber auch um Welten schlechtere. Dies wird nicht mein letzter Roman von Kjell Ola Dahl sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Sommernachtstod" von Kjell Ola Dahl

    Sommernachtstod
    Ritja

    Ritja

    20. May 2008 um 14:51

    Der Anfang ist etwas zäh. Leider baut sich auch nicht die große Spannung auf....es plätschert vor sich hin. Das Ende überrascht etwas, aber ein paar Spannungsmomente mehr, wären gut gewesen.