Das Trommeln des Regens

von Kjell Westö 
3,2 Sterne bei5 Bewertungen
Das Trommeln des Regens
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Trommeln des Regens"

Nordic noir aus Helsinki. Eine Frau zwischen zwei Männern. Und eine Liebe, die bedingungslos ist.
Christian Lang ist ein Medienstar – bekannt als Autor einiger Romane, gefeiert als genialer Talkmaster, der dem Zeitgeist immer einen Schritt voraus ist. Doch Christian Lang ist auch ein einsamer Mann, der nach seiner zweiten Scheidung verzweifelt nach einem Lebenssinn sucht. Als er Sarita kennen lernt, eine junge Frau und allein erziehende Mutter, ist er fasziniert von ihrer warmen Sinnlichkeit und funkensprühenden Erotik. Doch dann bricht Saritas gewalttätiger Exfreund in die Idylle, und die Katastrophe scheint nur mehr eine Frage der Zeit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442737635
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:203 Seiten
Verlag:btb
Erscheinungsdatum:02.06.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Aoibheanns avatar
    Aoibheannvor 4 Jahren
    Das Trommeln des Regens

    Christian Lang ist ein Medienstar – bekannt als Autor einiger Romane, gefeiert als genialer Talkmaster, der dem Zeitgeist immer einen Schritt voraus ist. Doch Christian Lang ist auch ein einsamer Mann, der nach seiner zweiten Scheidung verzweifelt nach einem Lebenssinn sucht. Als er Sarita kennen lernt, eine junge Frau und allein erziehende Mutter, ist er fasziniert von ihrer warmen Sinnlichkeit und funkensprühenden Erotik. Doch dann bricht Saritas gewalttätiger Exfreund in die Idylle, und die Katastrophe scheint nur mehr eine Frage der Zeit.

    Die Geschichte wird rückblickend von Lang Jugendfreund erzählt. Der Name dieses Freundes wird nicht genannt, nur aus Rückblenden in die Vergangenheit geht hervor, dass Christian Lang ihn Konni nennt. Beide kennen sich aus bereits aus Jugendzeiten und daher ist es Konni möglich zusätzlich zu den erzählten Geschehnissen auch Erlebnisse aus der Vergangenheit beizusteuern, die die Handlungsweisen Langs besser verdeutlichen sollen.

    Die Geschichte selbst wird flüssig und spannend erzäht, selbst die Tatsache, dass man sich anhand des Klappentextes und der ersten Seiten bereits denken kann „was“ Christian Lang getan hat, stört keineswegs. Aber das Warum, wie es zu dieser Tat kam wird durch den Erzähler gut wiedergegeben. Am Ende bleiben dennoch einige offene Fragen, die sich der Erzähler zwar auch stellt, sie aber ebenso wenig beantworten kann wie der Leser.

    Mir hat die Darstellung beider Figuren gut gefallen. Selbst ohne die Einmischung des Exmannes ist die Beziehung zwischen Christian und Sarita alles andere als stabil und harmonisch. Sie haben völlig gegensätzliche Charaktere, trauen sich gegenseitig auch nicht absolut über den Weg und bauen immer wieder Mauern um sich selbst herum. Dazu kommt die schnelllebige Zeit der Medienbranche, in der Christian arbeitet und deren Veränderung zu immer jünger, immer spektakulärer ihn nicht nur verunsichert sondern gegen alles verstößt, woran er immer festhielt. Letztlich führt seine Weigerung „mit der Zeit zu gehen“ zu seinem beruflichen Abstieg.

    Und vielleicht hätte sich das Drama auch gar nicht abspielen müssen, hätte Lang den warnenden Stimmen einiger Personen doch etwas mehr Gehör geschenkt.

    Insgesamt ein für mich stimmiger und guter Roman mit einer interessanten Handlung und guten Figuren.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Sabine17s avatar
    Sabine17vor 4 Jahren
    Eine verhängnisvolle Affäre

    Auf dem Cover wird das Buch als „rasanter, raffinierter Thriller um Liebe, Besessenheit und Mord“ beworben. Davon ist dieses Buch jedoch Lichtjahre entfernt.

    Die Geschichte spielt in Helsinki. Christian Lang, Autor einiger Romane, ist ein gefeierter Talkmaster. Er ist geschieden und hat einen Sohn, der in London studiert.

    Lang lernt die junge, alleinerziehende Sarita kennen und beginnt mit ihr ein Verhältnis, das vor allem durch die gegenseitige sexuelle Anziehungskraft geprägt ist. Doch Sarita kommt nicht von ihrem brutalen und zwielichtigen Ex-Mann Marko los, was ständig zu Eskalationen führt.

    Erzählt wird die Geschichte von einem Studienkollegen Langs, der über diese Geschichte einen Roman schreibt. Das Verhalten von Lang und Sarita ist oft nicht nachvollziehbar und mir waren dadurch beide nicht sympathisch. Der Erzählstil ist sehr nüchtern und es geht die ganze Zeit nur um das Hin und Her zwischen Lang und Sarita und dem zeitgleichen Absturz von Langs Fernsehkarriere.

    Zu allem Überfluss bleiben am Ende Fragen offen.

    Wäre das Buch nicht so dünn gewesen (200 Seiten), hätte ich es wohl nicht zu Ende gelesen.

     

    Fazit: nicht empfehlenswert!

    Kommentare: 8
    34
    Teilen
    asitas avatar
    asita
    Bellastellas avatar
    Bellastellavor 7 Jahren
    Physsies avatar
    Physsievor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks