Kjetil Johnsen Die Carringtonkatastrophe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Carringtonkatastrophe“ von Kjetil Johnsen

Nach einem Sprung in die Tiefe erwartet Emma und Caine eine zerstörte Welt, die seit Jahrzehnten von Hunger und Krieg bedroht ist. Nun bahnt sich auch noch ein verheerender Sonnensturm an, der alles vernichten könnte. Emma ist die einzige, die diese Katastrophe noch abwehren kann, und die Jagd nach ihr wird fortgesetzt. Zwar hat sie Caine immer an ihrer Seite, aber kann sie ihm wirklich trauen?

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Der absolute Wahnsinn

msBlack99

SCAN - Im Visier des Feindes

interessante Story mit vielen Überraschungen und ordentlich Action

Anneja

Unsere verlorenen Herzen

Eine etwas andere Liebesgeschichte, die zum Nachdenken anregt.

athina

Wintersong

Stark begonnen und leider immer mehr verloren....

Angel1607

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

Grandiose Vorgeschichte voller Spannung – Klare Leseempfehlung.

SelectionBooks

Auf immer gejagt

Ein super Buch! Im Dezember gelesen! Bin gespannt auf dem 2 teil!

engelchen9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Carrington-Katastrophe

    Die Carringtonkatastrophe

    Claudia-Marina

    09. January 2016 um 16:50

    In welcher Parallele befinden sich Emma und Caine? Nach dem Sprung ins Ungewisse sehen sie sich zuerst Dinosauriern gegenüber; und kurz darauf wechseln sie erneut die Parallele und Emma erwacht in einem Krankenhausbett. Von Caine keine Spur. Schnell stellt sich heraus, dass er im Gefängnis sitzt – man geht davon aus, dass er Emma etwas antun wollte. Getrennt voneinander sind beide hilflos. Emma gibt vor, sich an nichts erinnern zu können, um sich nicht in Gefahr zu bringen, denn die Telepathen sind nach wie vor hinter ihr her. Und Caine spürt, dass sich eine Katastrophe anbahnt – eine Carringtonkatastrophe – die schon damals in seiner Heimat alles ins Elend gestürzt und einen Krieg ausgelöst hat. Emma und Caine müssen diese Parallele verlassen – Emma, weil sie dem Rätsel ihrer Herkunft und der Realitätssprünge auf den Grund gehen will – und Caine aus noch viel elementareren Gründen. Aber aus welchen? Kann Emma ihm wirklich trauen oder verfolgt er gar ein Ziel, das ihr schaden könnte? Ich muss gestehen, dass ich mich sehr auf die Fortsetzung von Das Lazarusphänomen gefreut habe und zu Beginn etwas enttäuscht war. Dinosaurier? Das kam mir etwas zu weit hergeholt vor. Zum Glück war das nur eine kurze Sequenz, doch auch danach hat mir immer etwas gefehlt – im Vergleich zum ersten Band. Mir hat ein wenig der rote Faden gefehlt, teilweise kam mir die Geschichte recht wirr vor und ich habe nicht ganz verstanden, wer auf welcher Seite steht. Aber das waren wirklich nur wenige Momente. Positiv ist die Aufteilung in Emma und Caine Jetzt und Caines Vergangenheit, die sich immer weiter der Gegenwart annähert. Der Fokus auf Caine gibt dem Roman eine weitere, interessante Perspektive; man weiß, dass einige Fragen geklärt werden, wie die Herkunft Caines und seine Beweggründe. Was jedoch nicht ganz klar ist: Warum jagen die Telepathen Emma? Wieso sind sie so versessen darauf, sie beim Reisen zwischen den Parallelen zu beobachten? Was ist ihre Aufgabe im System? Insgesamt ist Band 2 der 4.Dimension-Reihe spannend, wenn auch nicht ganz so spannend wie sein Vorgänger. Es ist angenehme, unterhaltsame Lektüre für zwischendurch mit wissenschaftlichem Einschlag – wobei ich als Laie nicht beurteilen kann, wie realwissenschaftlich die im Buch beschriebenen Szenarien tatsächlich sind.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Carringtonkatastrophe" von Kjetil Johnsen

    Die Carringtonkatastrophe

    annikki

    10. July 2012 um 07:10

    Inhalt: Emma hat es wieder getan sie ist in eine Parallele Welt zusammen mit Caine gesprungen. Und wie es scheint auch noch durch die Zeit, denn die beiden landen mitten in eine Welt in der es von Dinosauriern nur so wimmelt. Zwar können die beiden dank Emma wieder fliehen, aber diesmal ist sie wieder Bewusstlos nachdem sie in der “neuen Welt” landet. Sie wacht allein in einem Krankenhaus und von Caine ist keine Spur, zudem stellt sie fest das diese Welt der ihrigen sehr ähnlich ist aber Emma und ihre Familie existieren in dieser Welt anscheinend nicht. Um sich vor unliebsamen Fragen zu drücken täuscht Emma einen Gedächtnisverlust vor. Währenddessen hat Caine bei der Vernehmung durch die Polizei kein Wort gesagt und schweigt auch weiterhin als er in Untersuchungshaft kommt. Nur Emma kann ihn aus dieser Lage befreien. Aber diese Versucht gerde selbst herauszufinden warum ihr Gehirnscann von Weltensprung zu Weltensprung mehr inaktive Bereiche zeigt. Und welche Folgen das für sie haben könnte wenn sie weiterhin in andere Welten springt. Bei einem treffen der beiden im Gefängnis das durch die Polizei vermittelt wurde macht Caine Emma klar das er sie hier heraus holen muss. Doch Emma muss sich Zeit lassen um nicht die Polizei auf ihre Fährte zu führen. Doch schnell merkt Emma das sie ohne Caine niemanden hat der sie beschützen kann. Denn die Telepaten haben es auch in dieser Welt auf Emma abgesehen und versuchen sie in ihre Gewalt zu bringen. Als dann auch noch das Nordlicht am Himmel zu sehen ist und das mitten in Amerika, ist Caine klar das es so schnell wie möglich mit Emma fliehen muss, die Frage ist nur wie soll er aus dem Gefängnis entkommen und wem kann Emma in dieser Welt wirklich trauen und wem nicht. Denn nicht alles ist so wie es auf den ersten Blick scheinen mag. Meine Meinung: Von dem ersten Band “Das Lazarusphänomen” war ich trotz ein paar Kleinigkeiten sehr angetan und da mir nun die Story vertraut ist habe ich mich richtig darauf gefreut zu lesen wie es mit Emma und Caine weiter gehen wird. Dort wo Band 1 aufgehört hat beginnt die Geschichte von Band 2, der Leser wird also direkt in das Geschehen geschleudert ohne das lang und breit nochmal in die Geschichte eingeführt wird. Dies geschieht eher im laufe der Geschichte und wird an den passenden Stellen erzählt. Besonders gefällt mir an dieser Reihe von Kjetil Johnsen das es kein Zeitreisenroman im eigentlichen Sinn. Denn Emma reist nicht in Vergangenheit oder Zukunft sondern in Parallelewelten. Natürlich kann es dabei auch passieren das sie neben ein paar hungrigen Dinosauriern landet und somit eine Art Zeitreise macht, aber eigentlich ist es nur eine andere Welt. Dadurch kann sich der Autor die Freiheit nehmen die Geschichte zu erzählen wie es ihm gefällt ohne das er sich dabei an historische Fakten halten müsste. Er kann selbst eine Welt erschaffen die unserer sehr ähnlich ist aber doch Abweichungen hat. Zudem werden im Verlauf der Geschichte immer wieder Fakten über Wurmlöcher und das Springe in Parallelewelten erklärt. Dies geschieht aber auf eine einfache und leicht verständliche Art so das Kinder und Jugendliche diesen Erklärungen leicht folgen können. Ich wurde mit diesem Buch somit gut unterhalten und kann diesmal einfach nur die volle Bücherzahl vergeben da das Ende einfach überraschend war und ich mir sicher bin das noch einige Überraschungen auf den Leser in den nächsten Bänden warten, die hoffentlich bald auf Deutsch erscheinen werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks