Herzblut, Kluftingers neuer Fall

von Klüpfel Kobr 
4,0 Sterne bei4 Bewertungen
Herzblut, Kluftingers neuer Fall
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Herzblut, Kluftingers neuer Fall"

Kluftinger ist sich sicher: Bei einem anonymen Handyanruf, der ihn ausgerechnet während einer der gefürchteten Pressekonferenzen seines Chefs erreicht, wird er Zeuge eines Mordes. "Alpträume von zu viel Schweinsbraten", tun seine Kollegen diesen Verdacht ab. Kluftinger ermittelt auf eigene Faust und findet am vermeintlichen Tatort jede Menge Blut, aber keine Leiche. Da überschlagen sich die Ereignisse: Mehrere brutale Mordfälle, anscheinend ohne Zusammenhang, erschüttern das Allgäu. Als dann doch noch der Großteil des abgängigen Toten auftaucht und Kluftinger endlich herausfindet, was all die Verbrechen verbindet, ist es fast schon zu spät ... Dabei steht er auch privat unter Druck: Seit Tagen leidet er unter heftigem Herzstechen und befürchtet sofort das Schlimmste. Eine demütigende Untersuchung bei Erzfeind Doktor Langhammer scheint das zu bestätigen. Doch der Kommissar ist entschlossen, das Ruder noch einmal herumzureißen. Aber ob fleisch- und kässpatzenarme Ernährung und ein Yogakurs da die richtigen Mittel sind?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783863653361
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:395 Seiten
Verlag:Weltbild
Erscheinungsdatum:01.01.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    abuelitas avatar
    abuelitavor 4 Monaten
    Und endlich ist es gelüftet.....


    Und endlich ist es gelüftet.....das Geheimnis um den Vornamen von Kluftinger. Lange genug hat es ja gedauert…


    Mir hat dieser Band ausnehmend gut gefallen. Mit den letzten Büchern hatte ich so meine Probleme; in meinen Augen wurde Klufti hier oft als „Depp“ hingestellt und manchmal war es wirklich eher anstrengend, diesen ganzen Klamauk mit zu verfolgen.

    Hier nun, im Jubiläumsband, lernen wir Klufti von einer neuen Seite kennen. Die Slapsticks und albernen Szenen werden weniger, obwohl es immer noch genug zum Lachen gibt und manches dabei doch oft wieder an der Grenze ist (ich sage nur: rosafarbener Smart und Trommel auf dem Dach !) . Aber alles in allem ist es ein etwas ernsteres Buch.

    Der Kriminalfall selbst dreht sich auch um Kluftiger – jemand scheint es auf ihn abgesehen zu haben. Die Spur führt in die Vergangenheit und so rollen die beiden Autoren das Leben Kluftingers   auf. 

    Das war eine sehr angenehme Überraschung und vieles hätte man so hinter dem Kommissar nicht vermutet…seine Jugendzeit und die Zeit damals mit der Clique, seine ersten Schritte bei der Polizei, sein Vater dem er viel ähnlicher ist als ihm selbst bewusst ist, das Kennenlernen von Erika, auch ein dunkles Geheimnis kommt ans Licht……- wie gesagt, mir hat es sehr gefallen, den Kommissar so zu erleben.

    Der einzige Wermutstropfen: das Geschlecht vom Enkelkind wird genauso wenig wie der Name verraten. Aber wir sollen doch nicht ernsthaft darauf wieder Jahre warten müssen? Dazu ist dieser Gag imgrunde schon zu ausgelutscht…

    Da aber – der erste Klufti-Roman, der so endet! – ein Cliffhanger mich fast dazu zwingt, den nächsten Band auch zu lesen, hoffe ich nur, dass die Autoren sich damit nicht ganz so viel Zeit lassen!

    Kommentare: 1
    25
    Teilen
    Giselle74s avatar
    Giselle74vor einem Jahr
    Für Klufti-Fans

    "Herzblut" ist der neueste Krimi aus einer Reihe um den allgäuischen Komissar Kluftinger. Dieser Ermittler und sein Team, alle mit recht markanten Eigenheiten belegt, lösen Kriminalfälle mit viel Um-die-Ecke-Denken, Intuition und Humor.

    In diesem Falle geht es um eine Reihe von Mordfällen, die eventuell einen Serientäter vermuten lassen. Zusätzlich plagen den Komissar Herzschmerzen, die eine Behandlung bei seinem geliebten Feind Dr. Langhammer erfordern.

    Klufti-Fans können sich jetzt schon denken, welche slapstickartigen Szenen die Ermittlungen nun unterbrechen werden. Auch in diesem Band geraten Langhammer und Kluftinger in der üblichen Weise aneinander, teilweise etwas überzogen, doch insgesamt amüsant.

    Die Allgäu-Krimis sind spritzig und spannend geschrieben, ganz sicher keine hohe Kriminal-Literatur, aber durchaus ein Lesespaß. Es geht um Greueltaten im beschaulichen, ländlichen Bayern. Die Charaktere sind menschlich, lebensnah und sprechen meist den örtlichen Dialekt, ohne aufgesetzt zu wirken. Die Romane sind nicht allzu blutig, auf überzogene Details wird verzichtet, schon allein aufgrund der Leichenunverträglichkeit des Kommissars, die Ermittlungen dagegen sind interessant zu verfolgen. Insgesamt eine nette Lektüre für entspannte Stunden vor dem Kamin...

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    F
    Flower987vor 6 Monaten
    Kiaras avatar
    Kiaravor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks