Klara Bellis

 4,5 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorenbild von Klara Bellis (©)

Lebenslauf von Klara Bellis

Klara Bellis ist eine Independent-Autorin aus Sachsen-Anhalt. Am liebsten schreibt sie charaktergetriebene Urban-Fantasy-Romane. Das Ausloten der Charaktere und ihrer Beweggründe, seien es nun die Helden oder die Widersacher in der Geschichte, liegt ihr dabei besonders am Herzen.

Zwischen 2015 und 2019 erschien ihre Trilogie „Trywwidt“, ein Urban-Fantasy-Abenteuer aus drei in sich abgeschlossenen Romanen um die gleichnamige Elfe und den Vampir Korwin Schwarzvogel als Mittler zwischen Fantasie- und Menschenwelt. Zuletzt erschienen aus ihrer Feder „Wintermaid“ und der darauf aufbauende Roman „Höhlenbrut“, zwei Fantasygeschichten mit einem ernsten Hintergrund.

Im Jahr 2018 waren zwei ihrer Texte für den Deutschen Phantastikpreis (dpp) nominiert. In ihrem kleinen Arbeitszimmer in einem uralten Bauernhaus tüftelt sie derweil weiter an spannenden Geschichten.

Botschaft an meine Leser

Ich wünsche euch vergnügliche Stunden mit meinen Büchern. Wenn sie euch gefallen haben, dann empfehlt sie gerne weiter. Oder schreibt eine Rezension. Nur Bücher, über die man spricht, werden sichtbar.

Neue Bücher

Cover des Buches Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse (ISBN: 9783748782063)

Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse

 (1)
Neu erschienen am 07.05.2021 als Buch bei BookRix.

Alle Bücher von Klara Bellis

Cover des Buches Trywwidt - Kaiserin der ewigen Nacht (ISBN: 9783842381605)

Trywwidt - Kaiserin der ewigen Nacht

 (31)
Erschienen am 17.05.2016
Cover des Buches Trywwidt - Falsche Freunde (ISBN: 9783744890465)

Trywwidt - Falsche Freunde

 (7)
Erschienen am 09.10.2017
Cover des Buches Schattenruf: Erzählung (ISBN: 9783743837201)

Schattenruf: Erzählung

 (6)
Erschienen am 27.10.2017
Cover des Buches Mit Eulen kuschelt man nicht (ISBN: B00BN7YKUA)

Mit Eulen kuschelt man nicht

 (4)
Erschienen am 28.02.2013
Cover des Buches Wintermaid (ISBN: 9783734782824)

Wintermaid

 (3)
Erschienen am 24.06.2019
Cover des Buches Auf dem Pfad der Nacht (Trywwidt 3) (ISBN: B07KQFS2G4)

Auf dem Pfad der Nacht (Trywwidt 3)

 (2)
Erschienen am 19.11.2018
Cover des Buches Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse (ISBN: 9783748782063)

Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse

 (1)
Erschienen am 07.05.2021
Cover des Buches Trywwidt (ISBN: 9783748141679)

Trywwidt

 (1)
Erschienen am 20.02.2019

Neue Rezensionen zu Klara Bellis

Cover des Buches Schattenruf: Erzählung (ISBN: 9783743837201)Nora4s avatar

Rezension zu "Schattenruf: Erzählung" von Klara Bellis

Auf wenigen Seiten wurde hier eine tolle Geschichte erstellt
Nora4vor 2 Monaten

Die Geschichte ist sehr kurz und deshalb auch schnell durchgelesen und dennoch schafft die Autorin es, auf diesen wenigen Seiten, eine spannende Geschichte zu erzählen, die genau nach meinem Geschmack war. Auch die Charaktere waren ziemlich gut ausgebaut.

Ich kann die Geschichte also nur empfehlen, an alle Vampirfans, die gerade nach etwas Kurzem suchen, dass sie auch mal nebenbei lesen können. Von mir gibt es jedenfalls fünf Sterne. :D


Kommentare: 2
2
Teilen
Cover des Buches Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse (ISBN: 9783748782063)Frank1s avatar

Rezension zu "Trywwidt – Elfenblut und Gewissensbisse" von Klara Bellis

Leichenklau
Frank1vor 2 Monaten

Klappentext:

Trywwidt begeistert sich für die Wissenschaft – wie alle Elfen. Da kommt ihr der geheime Auf­trag gerade recht, zu dem ihre Chefin Lirridt sie in die Men­schen­welt schickt. In der Patho­logie eines Kranken­hauses soll sie eine Leiche stehlen. Keinen x-belie­bigen Toten, sondern den leb­losen Körper eines Jahr­hun­derte alten Vam­pirs namens Kor­win Schwarz­vogel. Die Elfen wollen erfor­schen, warum Vam­pire – im Gegen­satz zu den kurz­lebi­gen Men­schen – weder altern noch ster­ben. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht.

Auch Trywwidt brennt darauf, das dunkle Geheimnis der Vam­pire zu lüften. Wenn ihr bloß dieses ner­vige Ding namens >Gewis­sen< nicht im Weg stehen würde.

Die ultimative Vorgeschichte zur gleichnamigen Trilogie. Genauer eine der mög­lichen Vor­geschich­ten, denn eine Geschichte ähnelt einem Fluss, in den sich viele Bäche ergie­ßen.


Rezension:

Die Elfe Trywwidt bekommt den Auftrag, in die Menschen­welt zu reisen und die Leiche eines Vam­pirs ‚zu bergen‘. Das vam­pirische (Nicht-)Leben ist den Elfen immer noch ein Rätsel, dass sie mit dieser zu lösen hoffen. Anders als geplant kommt Tryw­widt dabei jedoch in Kon­takt mit einem Men­schen, einen Freund des Vam­pirs. Der über­zeugt die Elfe, dass der Vam­pir noch zu retten ist. Das bringt Tryw­widt in einen Konflikt zwischen ihrem Auf­trag und dem elfi­schen Kodex, jedes Leben zu bewah­ren.

Mit dieser Kurzgeschichte legt Klara Bellis eine Vorgeschichte zu ihrer „Tryw­widt“-Tri­logie („Die Kaiserin der ewigen Nacht“, „Fal­sche Freunde“, „Auf dem Pfad der Nacht“) vor, die 1984 ange­siedelt ist. Jahr­zehnte vor den Ereig­nissen der Tri­logie erleben wir mit, wie die Elfe Tryw­widt den Vam­pir Kor­win Schwarz­vogel kennen­lernt. Auch ein Groß­teil der sons­tigen elfi­schen Charak­tere der Tri­logie kann man wieder- oder chrono­logisch gese­hen viel­mehr vorab­begeg­nen.

Für das Verständnis der Trilogie ist diese Kurzgeschichte nicht zwingend erfor­derlich, werden die grund­legen­den Fakten dort doch auch erwähnt. Viel­mehr handelt es sich für Tryw­widt-Fans um ein kleines Schman­kerl, für Nicht­kenner der Bücher um einen Appetit­macher. Als solcher dürfte sie auch gut funk­tionie­ren, denn wer will diese ver­rückten ‚Helden‘ nach dem Lesen nicht weiter­ver­folgen? Für alle, die es nicht wissen: Die Tri­logie ist mindes­tens genauso ver­rückt wie diese Kurz­geschichte! Und Kor­win und seine mensch­lichen Freunde lernt man dort natür­lich erst richtig kennen.


Fazit:

Was soll eine in Außeneinsätzen noch unerfahrene Elfe mit einem (im wört­lichen Sinne) kopf­losen Vam­pir anstel­len? Das ist hier die Frage.


Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Schattenruf: Erzählung (ISBN: 9783743837201)PMelittaMs avatar

Rezension zu "Schattenruf: Erzählung" von Klara Bellis

Kurzgeschichte, die mich nicht packen konnte
PMelittaMvor 5 Monaten

Jan arbeitet beim Grünflächenamt und ist nicht so recht glücklich – bis er die Gelegenheit erhält sich um den Garten eines heruntergekommenen Hauses zu kümmern. Dort lernt er auch Sally Rosenblatt kennen, die ihm bei der Aufgabe hilft. Doch Sally ist nicht die, für die Jan sie hält.

Die Geschichte spielt im Trywwidt-Universum, leider habe ich diese Reihe noch nicht gelesen, kenne also leider die Charaktere nicht, auf die hier angespielt wird, so dass ich mich hierzu nicht äußern kann – allerdings werde ich mein Versäumnis demnächst wohl nachholen, etwas neugierig geworden bin ich nämlich schon.

Die Geschichte um Jan erscheint mir daher auch nicht besonders, gegen Ende sogar etwas verwirrend, so dass sie mich nur bedingt unterhalten konnte. Da es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt, habe ich sie aber dennoch zu Ende gelesen.

Kommentare: 3
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Zur Leserunde:


Liebe Lovelybooks-Gemeinde!


Nachdem ich seit Monaten von verschiedenen Seiten immer wieder höre: „Mach endlich eine Leserunde bei Lovelybooks!“, will ich es jetzt angehen und genau das machen: Eine Leserunde zu meinem Urban-Fantasy-Roman „Trywwidt“ hier bei Lovelybooks. Zu der Leserunde lade ich euch herzlich ein. 

Aus diesem Anlass möchte ich zwei Vorabversionen der Druckausgabe und bis zu acht E-Books verlosen.


Danke für euer Interesse. :-)


Klara Bellis


Zum Inhalt


„Trywwidt“ ist ein Urban-Fantasy-Roman mit Elfen, Vampiren und Botanikern. 

Hier ein Auszug aus dem Klappentext: 

Käferkacke! - Die Elfe Trywwidt hat es vermasselt. Ausgerechnet während ihrer Wache ist die gefährlichste aller Pflanzen aus dem Gewächshaus verschwunden: die »Kaiserin der ewigen Nacht«. Die gesamte Menschheit ist in Gefahr. Schnell weiß Trywwidt, wo die blutsaugende Pflanze steckt: ausgerechnet bei Klaus, dem wohl vertrotteltsten Botaniker der Welt!

Die Zeit wird knapp. Gestrandet in der Menschenwelt, sucht die Elfe einen Verbündeten für ihre Jagd auf die Blutsaugerin. Am besten einen, der sich ebenfalls mit dem Saugen von Blut auskennt. Aber kann sie ihrem Helfer wirklich vertrauen? 

Achtung! Die eine oder andere kleine Warnung vorab: Auch wenn das Buch im Grunde klassische Urban-Fantasy ist, hält sich die Romantik in engen Grenzen. Es knistert zwar ab und zu. Wer jedoch zartschmelzende Romantasy und klassische Männer-Frauen-Rollenverteilungen erwartet, wird vermutlich enttäuscht werden.


Zur Autorin


Mein Autorenname ist Klara Bellis. Geboren wurde ich 1973 in Halle (Saale). Ich veröffentliche schon seit Anfang 2013 E-Books als Indie-Autorin. Mehr über mich könnt ihr unter http://klarabellis.de erfahren. „Trywwidt“ ist mein erster Roman. Es ist der erste, in sich abgeschlossene Teil einer Urban-Fantasy-Trilogie um die grünhaarige Elfe Trywwidt.


Infos zur Bewerbung und Teilnahme


Für die Leserunde suche ich Leserinnen und Leser, die gemeinsam das Buch besprechen und im Anschluss daran rezensieren. Ich hoffe, dass ich durch eure Beiträgen viele neue Impulse erhalte, um den schon im Rohentwurf existierenden zweiten Teil mit neuem Schwung angehen zu können.

Das Buch ist für Leserinnen und Leser ab 17 Jahren geeignet. Es ist zwar nicht besonders grausam und auch nicht voller knisternder Erotik, dennoch denke ich, dass es sich an eine etwas erwachsenere Leserschaft richtet.

Ich stelle für die Leserunde zwei Taschenbücher (die allererste Vorab-Druckversion, noch nicht im Handel erhältlich) und acht E-Books zur Verfügung. Sollten sich auf meinen Aufruf Bücherblogger melden, so würde ich mich vorab über einen Link zum Blog freuen.


Bewerbungsfrage: Schreibt mir in zwei oder drei ganz knappen Sätzen, warum ihr gerne „Trywwidt“ lesen möchtet. Falls ihr euch noch nicht ganz sicher seid, ob es was für euch ist, ein paar Infos zum Buch gibt es auf meiner Webseite.


+++ Achtung! Wichtig! +++

Der Deckel meines Lostopfs – in Wirklichkeit meine allergrößte Kaffeetasse, in die ich während der Verlosung natürlich keinen Kaffee einfülle ;-) – öffnet sich, wenn ihr mindestens zwei bis drei aussagefähige, halbwegs aktuelle Rezensionen in euerm Lovelybooks-Profil habt. Sollte ich auf den einen oder die andere erwiesene(n) Nicht-Leser(in) aufmerksam werden, klappt der Lostopfdeckel leider zu – vollautomatisch gesteuert selbstverständlich. Ich kann da praktisch nichts machen. ;-)


Das war jetzt ganz schön viel. Danke an alle, die bis hier unten durchgehalten haben. Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Bewerbungen. :-)


347 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Klara Bellis im Netz:

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

von 34 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks