Klara Chilla Die Schiffe der Waidami

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 18 Rezensionen
(16)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schiffe der Waidami“ von Klara Chilla

Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben ... (Quelle:'E-Buch Text/04.03.2015')

spannendes Fantasieabenteuer mit besonderer Magie.

— Wichella

Stöbern in Science-Fiction

SoulSystems 1: Finde, was du liebst

Unglaublich guter Schreibstil mit einer tollen Geschichte vereint!

Isareadbooks

QualityLand

Humorvoll, erschreckend und genauso verrückt wie die Realität - definitiv lesenswert!

FleurDeVie

Neanderthal

Bei Seite 414 abgebrochen.

LillySj

Schwerelos

Schwerelos, hilflos und doch so liebevoll und spannend. Katie Khan lässt den Leser mitfiebern und bringt uns Max und Carys dicht an Herz.

einz1975

War was?

„War was?“ kann man nur witzig finden, wenn man Star Wars nicht mag.

Lieblingsleseplatz

Die Optimierer

Mal was ganz anderes, schön kurzweilig, spannend schwanke zwischen 3 und 4 Sternen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine tolle Idee!

    Die Schiffe der Waidami

    MalaikaSanddoller

    22. April 2017 um 13:04

    Lanea wird beauftragt, die Position des Schiffs Monsoon Treasure an ihr Inselvolk, die Waidami zu verraten. Aber je länger sie auf dem Schiff verbleibt, desto weniger ist sie sich sicher, dass die Crew die vorgegebenen Verbrecher sind.Sie steht vor einer harten Entscheidung - wird sie Captain Jess Morgan und seine Leute an die Waidami verraten oder ihnen helfen und dadurch Verachtung ihres Volkes ernten?Die Geschichte war irgendwie ganz anders als ich erwartet habe. Sie hat mich auf jeden Fall positiv überrascht! Die Protagonisten waren alle sehr bildhaft beschrieben, ich konnte mir vorstellen, dass es sie auch wirklich geben könnte, mit all ihren guten und schlechten Seiten.Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und der Perspektivenwechsel, der hauptsächlich zwischen Lanea und Jess verkehrt, macht das Buch noch interessanter. Auch der Spannungsaufbau der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. In vielen Büchern ist die ganze Spannung am Ende angehäuft, während im Rest des Buches nicht wirklich etwas Signifikantes passiert. Hier ist das ganz anders - es gibt kleinere und größere Spannungswellen durch das ganze Buch verstreut. Das spornt einem zum Weiterlesen an.Um Geschichte, Piraten und Fantasy zu kombinieren, finde ich eine großartige Idee, die hier sehr gut und auf eine faszinierende Weise umgesetzt wurde. Ich bin jedenfalls gespannt, wie es mit Lanea und Jess weitergeht, und ob sie das “Böse” besiegen können!Ich kann auf jeden Fall jedem, der einmal etwas “anderes” lesen möchte, 'Die Schiffe von Waidami' weiterempfehlen.

    Mehr
    • 4
  • Eine gute Mischung aus Piraten- und Fantasyroman

    Die Schiffe der Waidami

    Sancro82

    18. April 2017 um 16:24

    Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben ... (Klappentext)Die Schiffe der Waidami ist kein klassischer Piratenroman sondern enthält auch Fantasystränge. Mir hat es trotz dieser Mischung sehr gut gefallen auch wenn ich am Anfang dachte, dass es überhaupt nicht zusammen paßt. Da hat Klara Chilla wirklich die Balance zwischen den Genres gut gehalten und auch ihr Schreibstil gefiel mir sehr gut. Die Protagonisten waren auch sehr glaubhaft und gut gestaltet. Alles in allem ist dieses Buch sehr gut gelungen und ich vergebe sehr gerne  Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Was bist du bereit zu opfern, um deine Freiheit zu erlangen?

    Die Schiffe der Waidami

    Saphierra

    11. April 2017 um 11:50

    Inhalt:Die Waidami sind ein Inselvolk, das von der Göttin Tethepel erschaffen worden sind. Sie leben abgeschottet auf einer Insel, die für niemanden erreichbar ist und werden von den Sehern geführt. Durch deren Visionen können sie zugunsten des Volkes handeln. Neben den Sehern und dem einfachem Volk gibt es noch die Piraten, die durch ein Tattoo mit ihrem Schiff verbunden sind. Einer dieser Piraten ist Jess Morgan. Mit seiner Mannschaft und der Monsoon Treasure besegelt er die Meere bis er beschließt sich endgültig von den Waidami zu lösen und als freier Mann zu segeln. Lanea ist die Tochter eines Sehers und wurde als Navigator ausgebildet. Als der Verdacht aufkommt, dass Jess Morgan sich von den Waidami lösen will, soll sie auf seinem Schiff anheuern und dies entweder bestätigen oder wiederlegen. Sie kommt mit lauter Ängsten, Zweifeln und Vorurteilen auf das Schiff, die sie bald über Board wirft. Trotz der ganzen gemeinsamen Abenteuer und Erlebnissen verrrät Lanea Jess und seine Mannschaft als Abtrünnige. Daraufhin wird Jess' Verbindung zu seinem Schiff durch den Obersten Seher Bairani gekappt. Nun beginnt der wahre Kampf auf Leben und Tod. Wie wird sich Lanea dabei entscheiden? Wird sie ihren vermeintlichen Fehler wieder gerade biegen oder wird sie der Monsoon Treasure endgültig den Rücken kehren?Meine Meinung:Ich werde nicht großartig auf den Inhalt der Geschichte eingehen, da sonst, meiner Meinung nach, zu viel an Überraschung, Spannung und unvorhergesehenen Wendungen verloren geht.Als ich den Klappentext gelesen habe dachte ich, ok, hört sich interessant an und ist mal was anderes. Der Einstieg der Geschichte war gut gewählt. Er beginnt mit 2 Rückblicken, die am, Anfang vielleicht etwas willkürlich erscheinen, für den späteren Verlauf aber essentiell sind. Der Schreibstil ist flüssig und wunderbar zu lesen. Die verschiedenen Perspektivwechsel geben der Geschichte mehr Tiefe, Abwechslung und Spannung.Das wunderbare an der Geschichte ist die Komplexität und Vielschichtigkeit, die am Anfang gar nicht als solche wahrgenommen wird. Ebenfalls, dass es nicht nur schwarz und weiß, gut und böse gibt. Hier werden nicht nur die guten Seiten dargestellt, sonder auch die Tiefen und Abgründe.Was mich besonders fasziniert hat, war die Verbindung zwischen Jess Morgan und der Monsoon Treasure. Mit ihrer Hilfe kann er die Strömung des Meeres sehen und fühlen. Weiß wo ein Riff liegt, ob Fische oder anderes unterwegs ist. Ebenso kann er die Strömungen der Menschen in seiner Umgebung "lesen". Somit weiß er immer wo sich jemand befindet und was derjenige fühlt. Durch die Beschreibung konnte ich immer gemeinsam mit Jess auf Reisen gehen und die Welt mit seinen Augen betrachten. Einfach Genial!Lanea muss sich als einzige Frau auf einem Schiff mit einer männlichen Mannschaft behaupten, was ihr auch sehr gut gelingt. Ihr Zwiespalt und innerer Kampf zwischen dem, was sie über Piraten gelernt hat und dem was sie erlebt lassen einen mit ihr leiden. und dennoch ist sie eine starke, selbstbewusste und eigenständige Persönlichkeit. Als sie dann Jess verrät, dachte ich nur WARUM??? Auf der anderen Seite war dieser Schritt unabdingbar für den weiteren Verlauf und wurde von der Autorin wunderbar gelöst.Die Mannschaft der Monsoon Treasure kommt für meinen Geschmack etwas zu kurz. Man lernt zwar immer wieder den ein oder anderen ihn und seine Geschichte kennen. Dennoch hätte ich gerne mehr erfahren und mehr mit ihnen erlebt. Einer von ihnen ist Cale. Cale ist der beste Freund und 1. Maat von Jess. Er steht ihm jederzeit zur Seite, egal wie schwer die Situation ist. Der Oberste Seher Bairani spielt auch eine tragende Rolle. Es wird schnell klar, dass er seine eigenen Pläne verfolgt und nicht an das Wohlergehen seines Volkes denkt. Fazit:Magie, Freundschaft, Kameradschaft, Treue, Familie, Liebe. Alles im Buch vorhanden und dennoch wirkt es nicht überladen, kitschig oder unglaubwürdig. Es ist eine rundum gelungene Geschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Von mir gibt es eine definitive Weiterempfehlung. Selbst Leser, die Piraten nicht sonderlich mögen, sollten diesem Buch eine Chance geben. Alleine durch seine Komplexivität und den überraschenden Wendungen ist es lesenswert.

    Mehr
    • 2
  • Faszinierende Piratengeschichte mit starken Emotionen und geheimnisvoller Magie

    Die Schiffe der Waidami

    Anja_Pilz

    08. April 2017 um 15:08

    Das Cover hat mich schon direkt angesprochen. Die zarten Linien von Karten mit dem intensiven Blick des Auges hat etwas magisches. Das Boot im Auge spiegelt symbolisch auch super einen Teil des Buches wider. Mit dem Cover ist es gelungen, dass das Buch ansprechend und geheimnisvoll wirkt, gleichzeitig auch den Inhalt der Geschichte widerspiegelt. Einfach klasse. Der Schreibstil der Autorin ist sehr ansprechend und liest sich flüssig. Die kurzen Leseabschnitte machen es schwer, das Buch beiseite zu legen. Ich wollte immer nur noch schnell das eine Kapitel lesen. Meist sind es mehrere geworden und so habe ich das Buch regelrecht verschlungen. Die Charaktere sind stark emotional beschrieben. Die gespannte Atmosphäre zwischen Jess und Lanea ist regelrecht greifbar. Teilweise hatte ich Gänsehaut beim Lesen. Die Protagonisten sind mir sympathisch und so habe ich mit jedem mitgefühlt. Durch die Erlebnisse von Lanea bekommen die Piraten eine menschliche Seite, auch wenn am Anfang auch die Skrupellosigkeit ihres Tuns aufgezeigt wird. Auch die geheime Welt der Waidami mit ihren Sehern hat mich total gefangen genommen. Ich frage mich immer noch, wer die große treibende Kraft ist neben denen, die offensichtlich ihr eigenes Spiel spielen. Das Ende kam dann ziemlich abrupt. Ich hätte gern noch weiter gelesen. Das war etwas schade, da noch viele Fragen offen sind. Es wird aber gleich auf den weiteren Teil verwiesen, so dass ich sicherlich diesen auch noch lesen werde. Insgesamt eine sehr schöne, phantasie- und gefühlvolle Geschichte über die etwas andere Art von Piraten.

    Mehr
    • 2
  • Alles klar zum Entern!!!

    Die Schiffe der Waidami

    Marysol14

    04. April 2017 um 18:19

    Magisch, grausam, aufregend... Grandioser Mix aus historischer Piraterie und phantastischen Kräften mit schillernden Charakteren, aufregenden Gefechten und ganz viel Meeresbrise. Wer Fluch der Karibik liebt, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!!!   Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/04/die-schiffe-der-waidami.html Momentan bin ich ja regelrecht piratensüchtig und so konnte ich diesem Buch, das Magie, Piraten und ganz viel Spannung versprach, einfach nicht widerstehen - glücklicherweise!!! Bereits auf den ersten Seiten habe ich gemerkt, dass ich dieses Buch LIEBEN würde. Die Autorin schafft es, eine Atmosphäre aufzubauen, die voller Gefahr und Abenteuerlust, Freiheit und Meersalz ist und einem das Gefühl gibt, zusammen mit Jess und der Monsoon Treasure die Karibik zu Zeiten der Freibeuter zu besegeln. Gleichzeitig sind da aber auch die fantastischen Aspekte, die Magie und Visionen der Waidami, eines geheimnisvoller als das andere.  Immer mehr verfalle ich dem Zauber von Genremischungen und Klara Chilla ist diese explosive Mischung aus historischer Piraterie in der Karibik und fantastischen Elementen großartig gelungen, ohne dass dabei eines der Elemente zu kurz kommt. Die Geschichte hat definitiv Piratencharakter und ist dennoch magisch. Ebenfalls von Beginn an verfallen bin ich Jess, dem stahlharten Piraten mit den eisblauen Augen, der spöttischen Überheblichkeit und Genialität eines Jack Sparrow. Wie er jeden Gegner zu besiegen weiß, sei es durch Intelligenz oder Kampferfahrenheit und für seine Crew ein guter Captain ist... Da kann man schon weiche Knie bekommen! Gerade seine Vielschichtigkeit faszinierte mich, denn die machte ihn zu einem schillernden, nicht immer einschätzbaren Protagonisten und sicher nicht perfekten Helden. Voller Zwiespalt und inneren Kämpfen und doch so stark, bestimmt und freiheitsdurstig, würde er für seine Mannschaft jederzeit durch die Hölle gehen. (Und wieder zurückkehren.) Lanea, wohlbehütet aufgewachsen und von ihren Eltern geliebt, findet erst gegen Ende ihre wahre Stärke, vorher wird sie von ihren Vorurteilen, Zweifeln und Emotionen geleitet. Dennoch war sie mir sympathisch und ich bin gespannt, wie sie sich weiterentwickeln wird und ob sie zu der taffen Frau wird, die sie sein könnte. Und können wir bitte Mal alle eine Fangirlpause einlegen?! ICH SHIPPE (haha, Wortwitz mal wieder!)LANEA UND JESS so sehr, awwww was für ein wunderbares Paar und diese stetige Spannung, das Knistern zwischen ihnen... *-* Voller Gefechte, Pulverdampf und Grausamkeiten ist die Handlung bereits fesselnd, erhöht wird die Spannung noch durch Perspektivwechsel zum Antagonisten und Obersten Seher Bairani, der stets alle Fäden in der Hand zu halten scheint, egal wie listig und geschickt seine Widersacher auch zu handeln scheinen... Leider nimmt der Klappentext  einiges vorweg und das Buch hätte noch aufregender sein können, wenn nicht die grobe Handlung von drei Vierteln des Buches bereits skizziert geworden wäre.

    Mehr
    • 4
  • Geheimnisvoll, packend, toll!

    Die Schiffe der Waidami

    Christine_Foellmer-Maier

    16. March 2017 um 21:34

    Obwohl mich Piratengeschichten nicht besonders interessieren, habe ich dieses Buch gelesen, weil die Coverbeschreibung "mysteriös" für mich klang.   Die Geschichte ist sehr phantasievoll, packend, die beiden Haupt-Protagonisten sind sehr sympathisch - natürlich gibt es auch den Gegenspieler/Bösewicht, der wirklich unheilvoll ist. Besonders fasziniert haben mich die "Lebensweisheiten", die in dieser Story "verpackt" sind. "Strömungen" von Menschen spüren / "mit der Seele verbunden sein" ... das ist etwas Faszinierendes! Empfehlenswert für alle, die gerne etwas lesen, das von "alten Völkern", deren Bräuche und natürlich auch von der wahren Liebe handelt! Ich freue mich schon sehr über die Fortsetzung!

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Die Schiffe der Waidami" von Klara Chilla

    Die Schiffe der Waidami

    KlaraChilla

    Hallo zusammen,da ich ganz frisch eine Autorenseite erhalten habe, möchte ich 10 Exemplare meines Romans "Die Schiffe der Waidami" verlosen (8 Exemplare im ePub-Format oder als PDF und 2 Taschenbücher).Wer Interesse hat, kann einfach einen kleinen Kommentar schreiben und hüpft damit in den Lostopf. Ich finde es dabei spannend, ob ihr euch für Piraten interessiert oder nicht. Da der Roman mit Fantasy und Romantik gewürzt ist, interessiert mich auch sehr die Meinung aller, die eigentlich nichts mit Piraten anfangen können.Ich würde mich sehr freuen, wenn die Gewinner eine Rezension auf Lovelybooks oder Amazon etc. verfassen könnten. Jede Kritik ist wichtig und vielleicht bekomme ich auch noch ein paar Hinweise, die ich für die Fortsetzung "Die Tränen der Waidami" verwenden kann. Liebe GrüßeKlara ChillaHier noch der Klappentext:Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben ...

    Mehr
    • 137
  • Spannender Auftakt einer Geschichte über Seher, Piraten und Magie

    Die Schiffe der Waidami

    Gelis

    15. March 2017 um 20:33

    Jess ist ein Waidami-Pirat. Diese sind durch Magie mit ihrem Schiff verbunden und haben dadurch ein Gespür für ihr Schiff, das Meer und die Gefühle der Menschen in ihrer Umgebung, sind aber auch extrem eiskalt mordende und plündernde Piraten. Die Seher der Waidami schreiben Jess eine besondere Rolle zu. Der Oberste Seher ist allerdings ein sehr machtbesessener Mensch und er unternimmt alles, um seine Machtposition zu stärken: die Waidami-Piraten und auch die anderen Seher manipuliert er wie Spielfiguren. Als Jess dagegen rebelliert, eine seiner Marionetten zu sein, nimmt die Geschichte ihren Lauf. Visionen bezüglich Jess werden von den Sehern so gedeutet, wie es zu ihren jeweiligen Zielen passt. Welche Visionen stimmen? Wem kann Jess trauen? Wie kann er sein Schicksal selbst bestimmen?Jess' Geschichte ist eine spannende Piratengeschichte, die sich durch die magische Verbindung zu seinem Schiff und den Intrigen der Seher von anderen Piratengeschichten abhebt. Immer mehr durchbricht seine Menschlichkeit das, was der Oberste Seher für ihn vorgesehen hat. Ob er aber wirklich eine Chance hat, erfährt man in diesem Band noch nicht. Von daher bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Jess ist eine faszinierende Figur und seine Mannschaft, die wie ein Mann zu 100 Prozent hinter ihm steht, ist ein interessanter und sympathischer, bunt zusammengewürfelter Haufen. Klar, gibt es im Buch auch Situationen und Elemente, die man schon aus anderen Piratengeschichten kennt, aber eben auch einige phantasievolle Szenen, die ihre eigene Magie haben. Hervorzuheben ist noch, dass Jess' Navigator eine Frau ist, die im Gefüge der Visionen ebenfalls eine besondere Rolle hat und außerdem ein bisschen Romatik in die spannende Geschichte bringt. Als ich mich nach wenigen Abschnitten in die Geschichte eingefunden hatte, konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Jetzt heißt es Warten auf die Fortsetzung.

    Mehr
    • 6
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12371
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Es gibt keinen Kurs zu einem Ort, der nicht gefunden werden will...

    Die Schiffe der Waidami

    Sick

    17. September 2016 um 07:57

    ... Anderenfalls wüsste doch einjeder, wo dieser Ort ist.Auf Waidami, einer versteckten Insel irgendwo in den Paradiesen dieser Welt, gibt es uralte Sitten und Gebräuche. So ist für jeden seine Berufung vorherbestimmt, egal ob Seher, Schiffsbauer oder Navigator. Geführt wird das Volk von Bairani, dem Obersten Seher, dem seine Macht noch lange nicht ausreicht. Als er bemerkt, dass Torek, der jüngste Seher, außergewöhnlich viele und detaillierte Vorhersagen machen kann, zieht Bairani ihn auf seine Seite. Denn er hat auch erfahren, dass es Abtrünnige unter den Waidami gibt, die es aufzuhalten gilt. Ins Visier gerät schnell Jess Morgan, Captain der Monsoon Treasure und einer der erfolgreichsten Piraten der Insulaner. Nicht dass Jess im Laufe der Jahre so etwas wie ein Gewissen entwickelt hätte, aber er erinnert sich an immer mehr Details aus seiner Kindheit, und diese gefallen ihm ganz und gar nicht. Denn die Kapitäne der Waidami-Schiffe kommen nicht aus dem eigenen Volk, sondern werden als Kinder entführt. Sobald sie zum Kapitän ernannt worden sind, sind sie durch ein Ritual bis zum Tod mit ihrem Schiff verbunden und haben in dieser Zeit außergewöhnliche Fähigkeiten. Diese sind es, die Bairani fürchtet und so schickt er die Tochter des Sehers Tamaka, Lanea, als Navigatorin auf die Monsoon Treasure. Sie soll herausfinden, ob Jess sich wirklich von den Waidami lossagen will. Zwar freut sich Lanea darauf, ihrer Bestimmung nachzukommen, aber die grausamen Geschichten, die man sich über die Piraten erzählt, schüren ihre Angst..."Die Schiffe der Waidami" ist der Auftakt zu einem Piratenepos, das mir so noch nicht begegnet ist. Ein klassischer Abenteuerroman trifft auf Fantasy und Mystik und diese Mischung hat mir sehr gut gefallen. Anfangs erscheint alles etwas unübersichtlich und kompliziert, aber Tamaka erzählt seiner Tochter Lanea oft etwas zu den Waidami, sodass auch der Leser von seinem Wissen profitiert. Verwechslungsgefahr bei den Figuren bestand für mich nicht, obwohl ihre Namen nicht so geläufig ist. Die wichtigsten Personen werden jedenfalls hinreichend dargestellt und schnell habe ich für sie Sympathie entwickelt oder sie abstoßend gefunden. So fiel es mir nicht schwer, in die Geschichte einzutauchen. Die wechselnden Erzählperspektiven bereiten zusätzliche Spannung und sind gut gewählt. Nur selten wollte ich lieber aus einer anderen Sicht lesen, das lag aber eigentlich eher daran, dass ich Bairanis und Toreks Handeln ziemlich abstoßend fand. Zum Schluss habe ich aber auch ihre Abschnitte geradezu verschlungen, denn die Informationen darin überwogen meine Antipathie bei weitem. Am interessantesten waren natürlich Jess' und Laneas Erlebnisse. Lanea, behütet aufgewachsen und liebevoll großgezogen, wird in die harte Wirklichkeit entlassen, um einen gefährlichen Auftrag durchzuführen. Zu ihrem Entsetzen scheint Jess ihr auch noch jede Gefühlsregung vom Gesicht ablesen zu können, was die Sache nicht einfacher macht. Was es mit Jess' besonderer Beziehung zu seinem Schiff und den damit verbundenen Fähigkeiten auf sich hat, erfährt man schon recht bald und begleitet die Handlung bis zum Schluss. Der ist ein bisschen fies, denn das Abenteuer ist noch lange nicht vorbei, sondern auf einem seiner Höhepunkte. Allerdings sehe ich diesen Umstand nicht als ärgerlich an, sondern als kurzes Luftholen vor den Herausforderungen, die noch vor Jess und seiner Mannschaft liegen. Tolle Figuren, die absolut miteinander harmonieren, ein fantasievolles Setting und eine spannende Geschichte - Leserherz, was willst du mehr? Ich kann dieses Buch einfach nur empfehlen. 

    Mehr
    • 4
  • Fantasievolle Piratengeschichte

    Die Schiffe der Waidami

    Angelas

    13. June 2016 um 13:00

    „Die Schiffe der Waidami“ ist ein fantasievolles Piratenabenteuer mit viel Spannung bis zum Schluss, bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Das ansprechende Cover weist direkt auf das Genre des Buches hin und die Neugier der Fans auf eine aufregende Piratengeschichte wird sofort geweckt. Jess Morgan wurde als Kind vom Volk der Waidami entführt. Der oberste Seher dieses Volkes vereinigt Jess Morgan durch eine magische Tätowierung auf dessen Brust mit einem Piratenschiff, der Monsoon Treasure, wodurch er auf Lebzeiten an die Waidami gebunden ist und für sie auf die Jagd nach Schiffen in der Karibik geschickt wird. Aber bei Jess Morgan kommt das Verlangen nach Freiheit auf, was von den Waidami nicht unbemerkt bleibt. Sie schicken Lanea, die Tochter eines Sehers, als Spionin auf die Monsoon Treasure, um heimlich die Gefangennahme des Captains vorzubereiten. Durch die Gabe der Seher in die Zukunft sehen zu können, lenken sie insgeheim die Geschichte und spannen Lanea, die sich zu Jess hingezogen fühlt, unbemerkt in ihre arglistigen Pläne ein.Ein spannender Kampf nimmt seinen Lauf …„Die Schiffe der Waidami“ – eine von Anfang an spannend erzählte und sehr empfehlenswerte Geschichte über das aufregende Leben des Piratencaptains Jess Morgan, sein Schiff und das Volk der Waidami, die mir ein tolles Lesevergnügen bereitet hat.

    Mehr
  • Das beste Buch seit langem.

    Die Schiffe der Waidami

    Book-SunShine

    Auf Waidami sind die Piraten durch eine Tätowierung ihres Schiffes, durch einen speziellen Dolch, mit ihrem Schiff auf magische Weise verbunden und erhalten so ihre besondere Fähigkeit.Einer der Piraten ist auch Jess Morgan, der als kleiner Junge aus seiner Heimat entführt und zum Captain erzogen wurde. Als die Seher der Waidami den Verdacht haben, dass Jess Morgan sich von ihnen trennen möchte, schicken sie Lanea als Navigatorin auf die Monsoon Treasure. Dort soll sie Jass Morgen ausspionieren und seinen Verrat an die Waidami überbringen.Sie versucht ihre aufkeimenden Gefühle für Jess zu unterdrücken und verrät ihn letztendlich.Als die Waidami ihr in seine Finger bekommt, wird er auf grausame Weise von seinem Schiff getrennt und schwer Verletzt. Doch er möchte sein Schiff zurück und Bairani ein für alle Mal besiegen.Zu Beginn des Buches hatte ich Schwierigkeiten die Personen auseinander zu halten und auch in welchem Bezug sie zu einander stehen. Das hat sich aber sehr schnell wieder gelegt, da die Personen sehr gut beschrieben wurden. Jess Morgan war mir von Anfang an sehr sympatisch. Er ist ein gefürchteter und mutiger Pirat, der immer einen Plan im Kopf hat und alles für seine Mannschaft riskiert, auch sein eigenes Leben. Als die Erinnerung an seine Vergangenheit Stück für Stück zurück kehrt, möchte er nicht weiter unter Waidamis Kontrolle stehen und beschließt den obersten Seher Bairani zu töten.Lanea ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe ständig mit ihr mitgefiebert. Als Spionin auf der Monsoon Treasure wird sie sofort vom Anblick von Jess aus der Bahn geworfen und erkennt in ihm den kleinen Jungen, den ihr Vater immer auf der Insel besucht hat. Lanea befindet sich in einem Gefühlschaos zwischen der Anziehung zu Jess, der beginnenden Freundschaft zu seiner Mannschaft, ihrem Auftrag und dem Glauben an alles was ihr Vater, Tamaka, ihr über die Piraten erzählt hat.Der Oberseher Bairani verfolgt natürlich nur seine eigenen boshaften Pläne mit den Piraten der Waidami und nutzt dazu auch die Stärke und mächtige Fähigkeiten seines neuen Schülers Torek aus.Ich bin absolut begeistert von dem Schreibstil der Autorin - Klara Chilla. Fast alles ist so Detailliert und bildlich beschreiben, so dass ich komplett in die, zum Teil, erschaffene Welt eintauchen konnte. Das Buch ist in der dritten Person geschrieben. Da die Kapitel aber zwischen Jess Morgan, Lanea, Torek und auch Cale, Bairani und Laneas Vater wechseln, kann man jeden kennen lernen und auch in seine Gedanken einblicken. Ich hätte mir vielleicht zwischendurch etwas mehr Annäherungen zwischen Jess und Lanea gewünscht, aber das war ja nicht der Vordergrund der Geschichte. :)))Obwohl das Cover sehr Schlicht ist, finde ich es sehr schön.Alle Details, wie zum Beispiel die Karte im Hintergrund, das Schiff und das Auge, welches ich mit den Sehern in Verbindung sehe, passen für mich perfekt zum Inhalt des Buches. Fazit: Das war für mich das beste Buch seit langem. Ich hatte Anfangs meine Zweifel zu dem Buch, da ich nicht viel über Piraten und deren Schiffe wusste, wurde aber sehr schnell eines besseren belehrt. Die Autorin hat alles so super beschrieben, dass sogar ich mich orientieren konnte (^^).Die Geschichte, die Charaktere und vor allem der Schreibstil haben mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Die Spannung hat Klara Chilla sehr gut aufrecht gehalten, so dass es nie langweilig wurde. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung. :)Für alle die fesselnde und spannende Piratenromane mögen, kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

    Mehr
    • 3

    Book-SunShine

    03. June 2016 um 20:18
  • Buchverlosung zu "Die Schiffe der Waidami" von Klara Chilla

    Die Schiffe der Waidami

    KlaraChilla

    Hallo alle zusammen! Ich möchte euch meinen Roman „Die Schiffe der Waidami“ vorstellen. Es handelt sich dabei um einen Piratenroman, gewürzt mit ein wenig Fantasy. Dazu verlose ich 9 Exemplare im ePub-Format oder als PDF-Datei und 1 Taschenbuch. Wer Interesse hat, kann einfach einen Kommentar schreiben und hüpft so in den Lostopf. Ich würde mich freuen, wenn die Gewinner innerhalb von 6 Wochen eine Rezension auf LovelyBooks und Amazon verfassen könnten. Liebe Grüße Klara Chilla Hier noch der Klappentext: Als Kind vom Inselvolk der Waidami entführt, ist Captain Jess Morgan zu einem Leben als Pirat gezwungen. Über eine Tätowierung ist er auf magische Weise mit seinem Schiff verbunden und teilt mehr mit der Monsoon Treasure, als nur seine Verletzungen. Doch dem Drang nach Freiheit folgend, will er sich von den Waidami lösen, die dadurch ihre uneingeschränkte Macht über die Karibik in Gefahr sehen. Sie senden eine Spionin aus, die widerwillig als Navigatorin an Bord der Monsoon Treasure geht. Schon bald muss sie erkennen, dass die Männer nicht ihren Vorstellungen von blutrünstigen Piraten entsprechen. Trotz aufkommender Zweifel verrät sie Jess. Zur Strafe trennt ihn der Oberste Seher auf schmerzhafte Weise von seinem Schiff. Schwerverletzt und voll Sehnsucht nach der Monsoon Treasure beginnt der Kampf ums Überleben ...

    Mehr
    • 79
  • Gut !

    Die Schiffe der Waidami

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. May 2016 um 09:30

    Habe das Buch, anhand einer Verlosung, von der Autorin bekommen. Danke !
    Am Anfang wahr ich etwas skeptisch wegen der Mischung Schiffe, Magie und Piraten.
    Aber die Autorin hat es geschafft eine Tolle Story daraus zu machen.
    Habe zwar etwas gebraucht um in die Geschichte reinzukommen aber es wurde
    dann richtig Spannend. Schöner Schreibstil.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks