Rabenaas

von Klara Holm 
4,7 Sterne bei31 Bewertungen
Rabenaas
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kelo24s avatar

Mein erster Klara-Holm-Krimi, aber sicher nicht der letzte: fesselnd, spannend und mit überraschenden Wendungen

daneegolds avatar

Wieder ein toller Krimi!

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rabenaas"

Showdown in den Klippen von Rügen
Bei einem Routineeinsatz an den Rügener Klippen kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Eine Kollegin von Hauptkommissar Luka Kroczek schießt in Notwehr auf eine drogenberauschte junge Frau. Aber hielt die Angreiferin wirklich ein Messer in der Hand? Ihre als 'Rabenaas' verschriene Mutter, Oberhaupt einer kleinkriminellen Sippe, behauptet das Gegenteil, und so steht Aussage gegen Aussage.
In der kleinen Siedlung, in der die Leute leben, brodelt es. Welche mörderische Fehde existiert zwischen den Nachbarn? Geht es um den attraktiven Baugrund? Oder um Rache? Luka ist ratlos. Ein Anschlag folgt dem nächsten. Und dann gibt es den ersten Toten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499272721
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:24.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor einem Jahr
    Rabenaas

    Hauptkommissar Luka Kroczeks Mitarbeiter werden wegen eines Nachbarschaftsstreits nach Lohme gerufen. Was eigentlich eher harmlos beginnt, endet in einem Desaster, denn die Familie Schrepper, schon als kriminell bekannt, zeigt sich mal wieder von ihrer schlechten Seite. Nadine Schrepper, nicht mehr bei Sinnen, geht mit einem Messer auf Kerstin Sonntag los, die in Panik aus Notwehr schießt und woran später Nadine Schrepper stirbt. Das Rabenaas, Mutter Martha, schwört Rache, und die hat es in sich.
    „Rabenaas“ ist der 3. Fall mit den Ermittlern Luka Kroczek und Conny Böhme, der aber auch wieder in sich abgeschlossen ist. Außerdem werden alle wichtigen Zusammenhänge zwischen den Personen rückblendend wiedergegeben. Der Krimi ist äußerst spannend und lässt, da er tief ins Private der Personen eindringt, die Emotionen und Gefühle überkochen. Man zweifelt an etlichen Personen und weiß bis zum Ende nicht, wer es war. Immer wieder wird man auf einen Weg geführt, der im Vakuum endet und am Ende überrascht. Die Beschreibungen von Rügen sind sehr plastisch; man erkennt es sofort wieder. Ebenso sind die Charaktere authentisch und so lebendig wie der Schreibstil.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tanzmauss avatar
    Tanzmausvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Fall, der hauptkommissar Luca Kroszek auch persönlich sehr mitnimmt.
    Showdown in den Klippen von Rügen

    Kerstin Sonntag, die Kollegin von Hauptkommissar Luka Kroczek, begleitet einen Streifenpolizisten zu einem Routineeinsatz. Ausgerechnet bei den Schreppers, wegen denen es Unmengen an Anzeigen hagelt und deren Mutter überall als Rabenaas verschrien ist. Zunächst sieht der Fall recht harmlos aus, doch dann fällt plötzlich ein Schuss.

    Kerstin, die den Schuss abgegeben hat, steht im Kreuzfeuer und muss sich verantworten. Doch war es Notwehr? Oder ein grundlos abgegebener Schuss? Wieso hat Kerstin geschossen?

    Die Mutter, Martha Schrepper, schwört bittere Rache für den Schuss auf ihre Tochter. Luka Kroczek möchte sich aus diesem Disput heraushalten und hofft auf die Untersuchung durch eine unabhängige Dienststelle und das abschließende Gerichtsurteil. Doch dann geht es plötzlich rund auf Bullerbü, dem kleinen Flecken Erde auf Rügen, auf dem eine Wohnsiedlung aus gerade mal drei Häusern die Polizisten schwer in Atem halten.

    Als es den ersten Toten gibt, weiß Luka, dass wohl mehr dahinter steckt als nur der Schuss seiner Kollegin auf die Tochter von Martha Schrepper…

     Bereits zum dritten Mal durfte ich Luka, Kerstin, Conny und die anderen auf Rügen besuchen. Anschaulich beschreibt die Autorin nicht nur die wunderschöne Landschaft, die Dörfer und Menschen, sondern auch die Konflikte, mit denen sich nicht zuletzt Luka herumschlagen muss.  Schnell wird klar, dies ist kein einfacher Fall, da er sehr emotional geladen ist und auch auf das Privatleben von Luka übergreift.

     Nachvollziehbar wird jeder Schritt geschildert, die Verzweiflung, Angst, aber auch der Wille, den Fall endlich zu lösen ist selbst für den Leser körperlich spürbar und lässt ihn regelrecht mitfiebern.

    Immer wieder neue Wendungen, neue Erkenntnisse und der Zeitdruck, endlich das Ganze stoppen zu können, treiben die Geschichte voran. Letztlich löst sich alles auf und man freut sich auf ein baldiges Wiedersehen auf Rügen.

    Zwar handelt es sich bei dem Buch um den dritten Band mit Luka Kroczek, dennoch kann man ihn unabhängig von den Vorgängerbänden lesen, denn alle Beziehungen, die für die Geschichte wichtig wären, werden in aller Kürze verständlich erläutert. Dank der Karte im Deckel findet man sich auch schnell als Ortsunkundiger auf Rügen zurecht und bekommt sogar noch ein wenig Geschichte von Rügen mitgeliefert.

     Fazit:

    Erneut ein spannender und atemberaubender Ausflug auf die schöne Insel Rügen, bei der alles nicht so ist, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tigerbeas avatar
    tigerbeavor einem Jahr
    Spannend


    Während eines ganz normalen Einsatzes wegen Ruhestörung  bei Familie Schrepper schießt die
     überforderte Polizistin Kerstin Sonntag. Das Opfer stirbt, die Familie schwört Rache.  Von der Rache nicht verschont bleiben die Polizisten Koczek und seine Familie  sowie die Tochter von Conny Böhm. Was hat der Brad vor  ein paar Jahren mit den derzeitigen Geschehnissen zu tun?


    Klara Holm hat hier wieder ein keines Meisterwerk vollbracht. Der Krimi strotzt vor Spannung von Beginn an. Und das wirklich Gute: man hat ständig irgendwen im Verdacht, doch die Spuren laufen stets ins Nichts und man ist als Leser mal wieder der Raffinesse der Autorin aufgesessen.... Da ist Klara Holm wirklich clever. Sie schafft es such, die Charaktere so gut darzustellen, daß man die beiden vorherigen Bände nicht unbedingt kennen muß. Allerdings verpaßt man dann eine tolle Serie. 
    Ich habe mich mit dem Buch sehr nach Rügen versetzt gefühlt. Auch wenn ich dort noch nie war - Klara Holm schafft  es, daß man die Insel vor sich sieht.




    Kommentieren0
    4
    Teilen
    c-birds avatar
    c-birdvor einem Jahr
    Ein Blick in menschliche Abgründe

    Alles beginnt eigentlich recht harmlos. Wegen eines Nachbarschaftsstreits begleitet Kerstin Sonntag, eine Kollegin von Luka Kroczek einen weiteren Beamten auf der Insel Rügen. Doch dann eskaliert die Situation und Kerstin schießt in Notwehr auf eine drogenberauschte junge Frau. Sie war ein Mitglied des Clans der Schreppers. Eine kriminelle Familie, die schon lange ihr Unwesen auf der Insel treibt, denen es aber immer wieder gelingt einer Verhaftung zu entgehen. Oberhaupt des Clans der Schreppers ist Martha, die von allen das „Rabenaas“ genannt wird und auch ihrem Namen alle Ehre macht. Schon bald gibt es einen Toten und die Anschläge häufen sich.

    Nach „Krähennest“ und „Möwenfraß“ ist dies nun bereits der dritte Fall für das Ermittlerduo Luka Kroczek und Conny Böhme. Die Fälle sind jedoch in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
    Schon sehr bald geht es nicht mehr darum, ob Kerstin Sonntag in Notwehr gehandelt hat oder nicht. Denn die Nachbarn der Schreppers sind auch nicht ohne. Da sind zum einen die Probst`s und die Familie Tanner. Plötzlich häufen sich die Anschläge und man fragt sich, wer hinter alldem steckt. Sogar Lukas Familie gerät in das Fadenkreuz der Schreppers und seine Tochter wird bedroht.

    Alles in allem ein sehr spannender Krimi, der tief in die menschlichen Abgründe blicken lässt. Manches davon war vielleicht ein wenig zu klischeehaft, aber dennoch sehr spannend erzählt. Geschickt führt die Autorin den Leser auf falsche Fährten und so kommt es zu einem überraschenden Ende.

    Ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    schreibwasuebers avatar
    schreibwasuebervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Über den Erhalt von Vorurteilen
    ... geliebte Vorurteile

    Mit "{...} Luka wollte nicht, dass die beiden sich anfreunden, das war die Sache.{...}" und "{...} Würdet ihr Judy vorbeibringen?{...}", endet Klara Holms Rügen-Krimi "Rabenaas", erschienen bei Rowohlt. 

    Zwei Sätze, die die Zwickmühle herausheben, aus der sich Hauptkommissar Luka Kroczek, nach 317 Seiten rätselhafter Morde und Intrigen sowie Gefährdung der eigenen Familie zu befreien versucht. 

    Nach Kapitel "Eins" habe ich Rabenaas erst einmal einen knappen Monat zur Seite gelegt, weil ich dachte, das wird nichts mit mir und dem Buch. Polizistin erschiesst versehentlich eine Unschuldige, Hetzjagd gegen die Polizistin, Lösung in letzter Sekunde, Buch fertig - so dachte ich.  

    Allerdings weit gefehlt. Klara Holm hat es ab Kapitel "Zwei" geschafft, mich in den Bann der Insel Rügen und der vielfältigen Akteuere zu ziehen. Auf der einen Seite eine bildungsfremde Kleinkriminellen-Familie, geführt von einer patriarchisch agierenden Mutter, auf der anderen Seite eine, bigotte, sich dem Bildungsbürgertum zugehörig fühlende Nachbarschaft, mit absolutem Anspruch der Deutungshoheit. Beiden gemein ist eine undifferenzierte, Klischee geprägte Betrachtung der jeweils anderen Gruppierung. Sippenhaft als Standardprogramm - Ausnahmen undenkbar. Wenn Klara Holm solche Charaktere aufeinander los lässt, muss es zwangsläufig "knallen". Das tut es - gleich mehrfach. Starke und kluge Persönlichkeiten auf beiden Seiten treiben Luka Kroczek und sein Team sprichwörtlich in den Wahnsinn.

    Auf der überschaubaren Ostsee Insel Rügen kann es dann auch nicht ausbleiben, dass die ermittelnden Beamten der Rügener Kriminalpolizei und ihre Familien zur Zielscheibe von Intrigen, Manipulation und Bedrohung werden, mit einem überraschendem Ende. 

    Neben den Menschen, die in "Rabenaas" ihr Leben lassen müssen, verlieren drei Kinder durch uneinsichtige, verbohrte und Eigennutz orientierte Verwandte ihre Eltern und den Glauben an den "guten Menschen". Hauptkommissar Luka Kroczek behält nicht nur bei der Bedrohung seiner eigenen Familie die Nerven und den Glauben an das Rechtssystem, sondern überspringt am Ende auch seine Vorurteile gegen vermeintliche Straftäter kraft Familienzugehörigkeit.

    Was bleibt zu sagen? Nach einem "lauen" ersten Kapitel hat es Klara Holm geschafft, mich die restlichen siebenundzwanzig Kapitel von Rabenaas an einem Nachmittag verschlingen zu lassen und damit muss es ein gutes und lesenswertes Buch sein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SusanneSH68s avatar
    SusanneSH68vor einem Jahr
    Starker Regionalkrimi

    In einer kleinen Siedlung auf der Insel Rügen brodelt es. Hier lebt eine Familie, die auf der Insel als kriminell bekannt ist. Auch das Zusammenleben mit den wenigen Nachbarn gestaltet sich schwierig. Als es dann noch Todesfälle und Anschläge in der Siedlung gibt, ist dies ein Fall für Hauptkommissar Luka Kroczek und seine Kollegen.

    Ein wunderbar zu lesender Krimi mit eine vielschichtigen Handlung. Neben dem reinen Krimi gibt es auch noch einen interessanten Blick auf die Bewohner Rügens außerhalb der Ferienzeit und der Kommissar und seine Kollegen sind interessante Personen. So hat dieses Buch alles, was ein starker Regionalkrimi braucht und ist dabei sehr gut zu lesen.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mollymoons avatar
    mollymoonvor einem Jahr
    Der 3. Fall für Luka Kroczek

    Zwei Kollegen von Hauptkommissar Luka Kroczek, darunter Kerstin Sonntag, die sich gegenseitig ablehnen, werden zu einem Routineeinsatz in das kleine Örtchen Lohme auf Rügen gerufen. Nichts Bedeutendes - nur ein Streit unter Nachbarn. Auf dem Grundstück der als assozial und bisher nicht beweisbar, kriminell bekannten Familie Schrepper angekommen, eskaliert die Situation. Kerstin schießt auf die junge Nadine Schrepper, die angeblich ein Messer in der Hand hält und im Drogenrausch auf Kerstin Sonntag einstechen will. Familie Schrepper hat angeblich von dem Messer nichts gesehen. Nun steht Aussage gegen Aussage. Nadine überlebt schwer verletzt, liegt aber im Koma. Kerstin wird vom Dienst suspendiert. Familie Schrepper, allen voran Martha, genannt ‚Rabenaas‘, verspricht Rache. Erst recht, nachdem Tochter Nadine ihren schweren Verletzungen erlegen ist.

    Zum Clan der Schreppers gehören außer Mutter Martha und Nadine, die Söhne Dietmar und Monti, Schwiegertochter Simone, Enkelin Judy und die im Rollstuhl sitzende Tochter Gitte, die sich allerdings von ihrer Familie losgesagt hat und nicht mehr im Haus wohnt. Anfangs spielt der Ehemann vom ‚Rabenaas‘ noch eine Rolle, dieser kommt aber unter mysteriösen Umständen ums Leben.

    Von der Rache betroffen sind die Familie von Luka Kroczek, Töchterchen Tilda und Freundin Teresa sowie Nina, die Tochter von Lukas Kollegin Conny, die gerade eine Laden eröffnet hat. Aber auch die Nachbarn der Schreppers - das Ehepaar Monika und Gottfried Probst und Hagen Tanner, ein Schulfreund von Dietmar, kommen nicht ungeschoren davon. Jedoch scheinen auch diese beiden Familien nicht so unschuldig an dem ganzen Dilemma zu sein.

    Lukas Team tappt lange im Dunkeln und muss so viel aufklären: missglückte Anschläge und als Unfall getarnte Morde.

    „Rabenaas“ ist bereits der 3. Teil der Reihe von Klara Holm. Alle Titel heißen ähnlich, sind sehr originell und passend. Die Hauptprotagonisten, schon aus den Vorgängerbüchern bekannt, sind sympathisch, bis auf Ausnahmen. Auch die Familien Schrepper, Probst und Tanner sind überzeugend dargestellt. Die Handlung ist spannend und überraschend aufgebaut. Ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung, wer der Täter ist. Für diesen Aha-Effekt gibt es von mir 5 Sterne.

     

     

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    dorlis avatar
    dorlivor einem Jahr
    Rezension zu "Rabenaas" von Klara Holm

    Rügen. Ein Routineeinsatz wegen Ruhestörung wird Kerstin Sonntag von der Kripo Bergen zum Verhängnis. Eine vermeintliche Messerattacke veranlasst sie, auf Nadine Schrepper zu schießen. Deren Familie behauptet jedoch später, dass die junge Frau weder ein Messer in der Hand hatte, noch Kerstin angreifen wollte. Hauptkommissar Luka Kroczek eilt zum Tatort, nicht ahnend, dass dieser Zwischenfall der Auftakt zu einer ganzen Reihe von mörderischen Anschlägen werden soll…

    „Rabenaas“ ist bereits der dritte Fall für das sympathische Ermittlerduo Luka Kroczek und Conny Böhme, dieser Krimi ist aber auch ohne Kenntnis vorherigen Bände bestens verständlich.

    Klara Holm hat sich als Handlungsort ein idyllisches Fleckchen ausgesucht – Lohme, ein altes Fischerdorf am nördlichen Rand der Jasmunder Halbinsel. Hauptschauplatz ist eine kleine, aus drei Häusern bestehende Siedlung, in der es alles andere als beschaulich zugeht. Hier leben:
    - Die Schreppers. Angeführt von der zänkischen, stets keifenden Martha poltert die Sippe bei jedem angeblich erlittenen Unrecht lautstark los und hat dabei selbst mehr Dreck am Stecken, als alle anderen.
    - Das Ehepaar Probst. Während Monika eher zurückhaltend ist, ist Gottfried mit seiner aufbrausenden Art Martha Schrepper gar nicht so unähnlich, der ehemalige Lehrer versteckt sein Verhalten nur besser hinter hochnäsigem Gehabe und gutbürgerlichem Getue.
    - Die Tanners. Hagen und Julia sind mit Tochter Emily vor kurzem in Hagens Elternhaus gezogen, da ihnen das Großstadtleben in Hamburg zu hektisch wurde. Ein Mordanschlag auf Hagen veranlasst sie, diese Entscheidung zu überdenken.

    Nicht nur zwischen den Nachbarn sorgt die aufgeheizte Stimmung immer wieder für Rabatz bis hin zu gewalttätigen Übergriffen und Mord, auch die Ermittler bleiben Verlauf der Handlung nicht von fiesen Attacken verschont.

    Geschickt lenkt Klara Holm den Blick des Lesers auf unterschiedliche Verdächtige, so dass man prima mit Luka und Conny über die Identität des Übeltäters, mögliche Motive, Zusammenhänge und Hintergründe miträtseln und mitgrübeln kann.

    „Rabenaas“ hat mich rundum begeistert. Neben der ereignisreichen, durchweg spannenden Handlung hat mir die facettenreiche Darstellung der Akteure besonders gut gefallen. Alle Figuren sind ausdrucksstark und beleben mit ihren Eigenarten, Macken und Besonderheiten die Szenerie. Leseempfehlung für alle Krimiliebhaber!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein spannender Krimi mit außergewöhnlichen Protagonisten und viel Lokalkolorit.
    Rabenaas - ein spannender Krimi mit interessanten Protagonisten und viel Lokalkolorit

    Rabenaas   -  Klara Holm

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Showdown in den Klippen von Rügen

    Bei einem Routineeinsatz an den Rügener Klippen kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Eine Kollegin von Hauptkommissar Luka Kroczek schießt in Notwehr auf eine drogenberauschte junge Frau. Aber hielt die Angreiferin wirklich ein Messer in der Hand? Ihre als «Rabenaas» verschriene Mutter, Oberhaupt einer kleinkriminellen Sippe, behauptet das Gegenteil, und so steht Aussage gegen Aussage.
    In der kleinen Siedlung, in der die Leute leben, brodelt es. Welche mörderische Fehde existiert zwischen den Nachbarn? Geht es um den attraktiven Baugrund? Oder um Rache? Luka ist ratlos. Ein Anschlag folgt dem nächsten. Und dann gibt es den ersten Toten …

    Mein Leseeindruck:

    Ein richtig spannender Krimi der es wirklich in sich hat.

    Vor allem die Familie Schrepper entspricht genau der Vorstellung, die man allgemein als recht "assoziale" Familie hat und deren Oberhaupt die Mutter ist, die allgemein auch Rabenaas genannt wird und in diesem Krimi auch ihrem Namen alle Ehre macht.

    Oft denkt man bei solchen Familien nur um eine Erfindung fürs TV zum Beispiel, aber im wirklichen Leben möchte wohl keiner neben so einer Familie leben. Da hat es auch die Familie Tanner von nebenan wirklich nicht leicht. Sie haben ihr ganzes Geld in das Haus gesteckt und verkaufen lässt es sich mit dieser Nachbarschaft auch nicht gerade.

    All das führt zu einem spannenden Fall, der mir spannende Lesestunden bereitet hat und mich sogar ein wenig von einem großen privaten Unglück ablenken konnte. So bin ich in die Story eingetaucht und habe für ein paar Stunden jeweils beim lesen abschalten können.

    Die Autorin versteht es großartig den Leser nicht zu schnell zu einer Vermutung zu bringen und auch der Schreibstil bringt die Spannung des Krimis sehr gut zur Geltung.

    Die Umgebung Rügen macht das ganze natürlich noch zu einem tollen Regionalkrimi, bei dem man fast ein wenig Fernweh bekommt wenn man Rügen kennt und mag.

    Fazit:

    Ein sehr spannender Krimi mit einer top Handlung, einer komplizierte Ermittlung, außergewöhnliche Protagonisten, einem undurchsichtiger Ermittlungsablauf und einem für den Leser zufriedenstellenden Ende. All das macht das Buch zu etwas Besonderem.

    Gerne würde ich es uneingeschränkt weiter empfehlen und vergebe als begeisterte Krimileserin sehr gerne 5 Sterne!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    esposa1969s avatar
    esposa1969vor einem Jahr
    Fesselnder Rügen-Krimi


    Klappentext:

    Showdown in den Klippen von Rügen Bei einem Routineeinsatz an den Rügener Klippen kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Eine Kollegin von Hauptkommissar Luka Kroczek schießt in Notwehr auf eine drogenberauschte junge Frau. Aber hielt die Angreiferin wirklich ein Messer in der Hand? Ihre als «Rabenaas» verschriene Mutter, Oberhaupt einer kleinkriminellen Sippe, behauptet das Gegenteil, und so steht Aussage gegen Aussage. In der kleinen Siedlung, in der die Leute leben, brodelt es. Welche mörderische Fehde existiert zwischen den Nachbarn? Geht es um den attraktiven Baugrund? Oder um Rache? Luka ist ratlos. Ein Anschlag folgt dem nächsten. Und dann gibt es den ersten Toten ...



    Leseeindruck:

    Nach "Krähennest" und "Möwenfraß" ist nun "Rabenaas" der dritte Rügen-Krimi aus der Feder der Autorin Klara Holm, in der Hauptkommissar Luka Kroczek ermittelt. Obwohl ich beide Vorgängerbände nicht kenne, wurde ich schnell warm mit den Figuren und dem Rügener-Lokalkolorit. Alle Krimis können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Spannend geht es los und genausso spannend bleibt es auch über 317 Seiten hinweg. Es scheint ein Routineeinsatz zu werden, doch durch unglückliche Umständen wird auf eine drogenberauschte Frau geschossen, die Tochter einer Frau, die von allen als "Rabenaas" bezeichnet wird. Das Rabenaas Martha Schrepper ist der Kopf einer kleinkriminellen Sippschaft, die nun nach Vergeltung schreit....

    Ein wirklich faszinierender Krimi voller mysteriöser Geheimnisse, der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesselte bis zum Ende, das in einen wahren Showdown gipfelt.


    Cover:

    Zum einen hat der Titel gegenüber den Vorgängerbänden einen absoluten Wiedererkennungswert. Desweiteren passen Düsterheit des Covers zu einem Krimi, der Leuchtturm zu einem Ostsee-Krimi.


    @ esposa1969

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KlaraHolms avatar
    Liebe Lovelybooks-Freunde,

    der dritte Band der Kimi-Reihe um die Rügenkommissare Luka Kroczek und Conny Böhme ist erschienen. Und natürlich freue ich mich wieder hier auf eine Leserunde.
    Worum geht´s?
    Bei einem Routineeinsatz an den Rügener Klippen kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Eine Kollegin von Kroczek schießt auf eine junge Mutter. Aber hielt die Angreiferin wirklich ein Messer in der Hand? Ihre als Rabenaas verschriene Mutter, Oberhaupt einer Ganovensippe, behauptet das Gegenteil. Und dann verbrennt plötzlich ein Mann in einem Grab, Misstrauen und Gewalt greifen um sich ...

    Der Rowohlt-Verlag verlost freundlicherweise wieder 20 Buchexemplare. Bewerbungsschluss ist der 13.März.  Und natürlich werde ich auch selbst an der Leserunde teilnehmen, von ein paar Tagen Ende März abgesehen, wo ich leider unterwegs bin.
    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks