Klaus-Dieter Sedlacek Unsterbliches Bewusstsein

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unsterbliches Bewusstsein“ von Klaus-Dieter Sedlacek

In diesem Buch geht es weder um Glauben noch um Esoterik, sondern um Beweise. Glaubwürdige, wissenschaftliche Beweise, die in eine Form gepackt sind, dass sie für jeden Interessierten verständlich, bzw. nachvollziehbar sind. Als Form der Darstellung dient eine Rahmenhandlung, in welcher der fiktive Professor Allman eine Lehrgangsveranstaltung für seine Kollegen abhält. Nach und nach entwickelt Professor Allman eine belastungsfähige wissenschaftliche Theorie. Es ist ungewöhnlich, wenn eine wissenschaftliche Arbeit aufgebaut ist wie ein Sachbuch und eine Rahmenhandlung benützt. Aber diese Arbeit hat auch einen ungewöhnlichen, uns alle betreffenden Inhalt. Der soll und darf nicht in den Büchereien der Fachwelt verstauben, sondern drängt nach dem Zugang zu einer breiten Öffentlichkeit. Wohl zum ersten Mal gelingt der Beweis, dass Bewusstsein außerhalb des Gehirns existiert. Das hat kaum absehbare Folgen für unser Weltbild. Einige dieser Folgen werden dargestellt. Die Rahmenhandlung und die Namen der Lehrgangsteilnehmer sind fiktiv, aber der zur Diskussion gestellte Inhalt ist real. Die vorgestellten unerklärlichen Phänomene, die einer Erklärung zugeführt werden, sind der Fachwelt meist schon seit Jahrzehnten bekannt. Weil die Phänomene sich aber bisher jedweder tieferen Erklärung widersetzten, gelang es den Wissenschaftlern nicht, sie einem breiteren Publikum verständlich zu präsentieren. Die Wissenschaft nahm sie als unerklärlich hin, ging mit ihnen um und gewöhnte sich an sie, bis sie ganz gewöhnlich und selbstverständlich schienen. Der größere hinter den Phänomenen liegende Zusammenhang blieb verborgen. Das Buch deckt nun den Zusammenhang auf. Es gibt naturwissenschaftliche Antworten auf die Grundfragen unseres Seins. Neben der physikalischen Theorie vom Jenseits einschließlich den Beweisen wird das wahre Gesicht der Wirklichkeit beschrieben. Es gipfelt in der glaubwürdigen Aussage, dass Bewusstsein unsterblich ist und unser physisches Ende überdauert. Klappentext: Fünfunddreißig hochkarätige Wissenschaftler haben eine Vision. Sie treffen sich in der Abgeschiedenheit und wollen etwas über die Unsterblichkeit des Bewusstseins und den Sinn des Lebens erfahren. Am Ende steht das sensationelle Ergebnis: Es gibt ein Jenseits! Scheinbar unerklärliche Phänomene werden nicht nur aufgezählt, sondern in einen großen Zusammenhang gebracht und verständlich erklärt. Für Anschaulichkeit sorgen 26 Abbildungen im Text. Dieses Sachbuch beschreibt konkret und glaubwürdig die Dinge jenseits der Erfahrungswissenschaft und der physischen Welt. Schulkenntnisse reichen aus, um es zu verstehen. Es ist eine Manifestation für den naturwissenschaftlich interessierten Leser.

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unsterbliches Bewusstsein" von Klaus-Dieter Sedlacek

    Unsterbliches Bewusstsein

    HeikeG

    09. July 2010 um 12:23

    Bewusstsein ist der fundamentale Baustein von allem was existiert . Hat das Leben einen Sinn? Wenn ja, worin besteht er? Diese Frage treibt die Menschheit seit Ewigkeiten um. Vielleicht offenbart sich der Sinn des Lebens auch darin, herauszufinden, was hinter dem Sinn liegt, wer wir selbst sind eingebettet im großen Ganzen. Vielleicht gibt es gar keinen Sinn. Oder vielleicht liegt er darin, unser Potential zu entfalten, uns zum Ausdruck zu bringen und zu erkennen wer oder was wir nicht sind. Was ist überhaupt Sinn? Sinn ist im Grunde genommen nur ein anderes Wort für Bedeutung. Erst das sich durch Denken und Entscheidungen entwickelnde Bewusstsein gibt Bedeutung oder Sinn. Bewusstsein ist offensichtlich das Primäre oder Umfassende, Bedeutung und Information „nur“ ein Teil davon. . Mit diesen und einer Reihe mehr Fragen beschäftigt sich der Mathematiker und Informatiker Klaus-Dieter Sedlacek in seinem Buch „Unsterbliches Bewusstsein“. Worin besteht die Realität? Was ist das Wesen von Geist und Materie? Verfügt der Mensch über einen freien Willen? Was ist der Sinn des Lebens? Überlebt unser individuelles Bewusstsein den persönlichen Tod? . Auf den ersten Blick mutet sein Titel recht esoterisch an. Doch weder geht es um Glauben, noch um jedwede sibyllinische Deutungen. Seine Beweisführung praktiziert Sedlacek in der klassischen Form, die bei Aufstellung einer wissenschaftlichen Theorie angewandt wird. Es muss: 1. ... eine Wirklichkeit logisch widerspruchsfrei beschrieben werden, einschl. den Voraussetzungen dieser Wirklichkeit 2. ... diese Wirklichkeit logisch erklärt werden und ggf. müssen weitere Schlussfolgerungen abgeleitet werden (= Hypothese) 3. ... eine unnötige komplizierte Erklärung vermieden werden, wenn es auch einfacher geht (Ockhams Rasiermesser!) 4. ... Die Hypothesen müssen prinzipiell fasifizierbar sein (= Überprüfung auf Falschheit) 5. ... empirisch entschieden werden, ob die Wirklichkeit zu den Hypothesen passt (falsifizieren und verifizieren) 6. Es müssen Ableitungen solcher Vorhersagen gemacht werden, die praktische Bedeutung haben 7. Es muss empirisch entschieden werden können, ob die Vorhersagen richtig sind (falsifizieren oder verifizieren) . Anhand dieser sieben Kriterien tastet der Autor sich langsam an die große Bewusstseinsfrage und ihr Unsterblickkeitspotential heran. Dabei beruft er sich auf viele unerklärliche Phänomene aus der Experimentalphysik - z. B. den Welle-Teilchen-Dualismus des Lichts oder die spukhafte Fernwirkung des Zwei-Photonen-Experiments -, sucht dazu die passende metaphysische Erklärungen der Wirklichkeit, baut aus den Zutaten eine Theorie und benutzt die Phänomene zur Verifikation der Hypothese, um am Ende die Grundfrage unserer Existenz zu beantworten. . Neurologie, Quantenphysik, Psychologie, Philosophie, Mathematik und Verhaltensforschung integriert Sedlacek in seine Abhandlung und kommt letztendlich zu der Aussage, dass unser Gehirn zwar Bewusstsein zeigt, aber nicht dessen Ursprung ist. In Wirklichkeit gehören zumindest Teile des menschlichen Bewusstseins einer anderen Ebene an, die er im Buch „das Vakuum“ nennt und eine Energieart sein könnte. Die Seele wiederum ist die am höchsten motivierte und am stärksten mit Energie geladene Bewusstseinseinheit. . Fazit: Die von Klaus-Dieter Sedlacek gewählte Rahmenhandlung - eine vor Fachexperten strotzende Lehrgangsveranstaltung, deren Beteiligte allerdings nur mit mäßigem Allgemeinwissen, dafür aber allerorts mit einem „Bitte Herr Professor“ und „Danke Herr Dr.“ aufwarten - wirkt zwar etwas „itzi-bitzi“ und strapaziert einen an wissenschaftliche Sachbücher gewohnten Leser zuweilen recht arg, aber der Inhalt ist erstaunlich logisch, faszinierend und wissenschaftlich fundiert aufbereitet. Der Autor packt abstrakte Beweise in ein allgemein verständliches Format, um sie für jeden Interessierten nachvollziehbar zu machen. . „Entwickeln Sie die Welt durch Ihre Gedanken und bewusste Entscheidungen und haben Sie keine Angst, was nach dem physischen Ende sein wird, denn der Mensch besitzt ein unsterbliches Bewusstsein!“ (K.-D. Sedlacek)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks