Klaus-Peter Wolf , Bettina Göschl Die Nordseedetektive - Das Gespensterhotel

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nordseedetektive - Das Gespensterhotel“ von Klaus-Peter Wolf

Emma, Lukas und Papa Mick haben einen neuen Detektivauftrag! Im Hotel „Zur Krabbe“ auf Norderney spukt es – angeblich. Und deshalb kommen keine Gäste mehr. Nur gut, dass Großonkel Janssens Spezialbus für so einen Fall bestens ausgestattet ist. Während sich Mick im Inselhotel einmietet, legen sich die Kinder auf die Lauer. Die Geister lassen nicht lange auf sich warten. Sie heulen und poltern, dass die Wände wackeln. Nur – wer spukt da überhaupt? Keine Frage: Das ist ein Fall für echte Meisterdetektive!

~ Spannende Krimiunterhaltung für Kinder ~

— JuliB
JuliB

Die Nordseedetektive sind wieder im Einsatz. Dieses Mal spukt es in einem Hotel auf Norderney. Wie immer spannend, lustig und lehrreich.

— Verena-Julia
Verena-Julia

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein toller Kinderkrimi, der besonders Enid Blyton Fans begeistern wird! Spannend, schräg und humorvoll, ein richtig schönes Ferienabenteuer!

CorniHolmes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder ein spannendes Abenteuer

    Die Nordseedetektive - Das Gespensterhotel
    Lerchie

    Lerchie

    28. July 2016 um 19:53

    Schon am Ende des ersten Bandes haben wir gelesen, dass die Detektei Janssen für Frau von Hellershausen einen Auftrag übernehmen soll. Sie sollen feststellen ob in dem Hotel Zur Krabbe auf Norderney tatsächlich Gespenster ihr Unwesen treiben…..Doch Emma und Lukas müssen in die Schule, sonst bekommt Mick Probleme mit dem Jugendamt. So fährt er allein mit dem Detektivbus seines verstorbenen Onkels los….Wegen den Nachwehen eines Unwetters können die Kinder nicht zur Schule gehen. Leider reicht ihr Geld für die Fähre nicht und so schmuggeln sie sich unter der Plane eines Autos hinüber. In der Nacht verlässt Mick fluchtartig das Hotel ….. Und sie fahren auch gleich am Morgen wieder zurück. Doch Emma hat etwas gesehen, was ihr merkwürdig vorkam…..Doch Emma und Lukas glauben immer noch nicht an Geister und wollen der Sache auf den Grund gehen….Glaubt Frau von Hellershausen tatsächlich dass es dort Gespenster gibt? Und Mick, hat er im Hotel Geister gehört, weil er es so fluchtartig verlassen hat? Was hat Emma gesehen? Denkt ihr Vater, dass ihre Fantasie mit ihr durchgeht? Was finden Emma und Lukas im Hotel vor? Werden sie die ‚Geister‘ entlarven können? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch.Meine MeinungDieses Buch ist der zweite Band der Reihe ‚Die Nordseedetektive‘ von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf. Es ist ein Buch für Kinder ab 8 Jahren. Bei Amazon steht von acht bis zehn Jahren, aber ich denke, das kommt auf den einzelnen an. In der Geschichte war ich gleich wieder drinnen und die beiden Kinder haben mir großen Spaß gemacht. Das Buch war, genau wie der erste Band, wieder spannend vom Anfang bis zum Ende. Es hat mich gut unterhalten, mir großen Spaß gemacht, es zu lesen. Natürlich ist der Schreibstil für Kinder gedacht, und das ist auch gut so. Ich habe es mit Begeisterung gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Der zweite Fall für Papa Mick, Lukas und Emma

    Die Nordseedetektive - Das Gespensterhotel
    JuliB

    JuliB

    13. December 2015 um 10:35

    Der zweite Fall führt die Neu-Spürnasen Mick, Emma und Lukas direkt nach Norderney. In einem Hotel, das ihrer Auftraggeberin gehört, soll es angeblich spuken. Natürlich glauben die Janssens nicht an Geister. Allen voran Papa Mick, der sich inkognito auf die ostfriesische Insel einschifft und die schulpflichtigen Kinder auf dem Festland zurücklässt, weil sie eben in die Schule müssen.  Doch schon in der ersten Nacht reißt er panisch aus und landet zum Glück in Onkel Theodors Detektiv-Bus, wo Emma und Lukas schon auf ihren Papa warten. Die Schule ist nämlich ausgefallen und so können die Janssens wieder schön zusammen ermitteln.  Spukt in dem Hotel wirklich ein Geist? Oder steckt da ein ganz anderer Spuk dahinter? Lest selbst... ;o)                                                             <><><>  Auch der zweite Fall aus der Feder von Klaus-Peter Wolf (Dem Autor der bekannten Ostfriesen-Reihe) und Bettina Göschl mit wundervollen Illustrationen von Franziska Harvey hat mir wieder sehr gut gefallen.  Der Spuk auf Norderney ist spannend, aber nicht zu gruselig. Viel mehr lustig und mit den schönen Bildern zur Geschichte wird die Stimmung richtig schön zur Geltung gebracht. Papa Mick ist wieder so liebenswert trottelig und Lukas und Emma werden bestimmt einmal so gute Detektive wie Onkel Theodor.  Für kleine und große Leser zum Selbst und Vorlesen ab 8 Jahren

    Mehr