Ostfriesensünde

von Klaus-Peter Wolf 
4,0 Sterne bei145 Bewertungen
Ostfriesensünde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (110):
W

Er schreibt wirklich gut - aber hier entfernt sich die Handlung doch recht weit von jeder Realität.

Kritisch (12):
Scribas avatar

Leider sehr vorhersehbar. Die Protagonistin wird von Teil zu Teil immer unsympathischer und nerviger. Schade.

Alle 145 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ostfriesensünde"

Mord an der Nordseeküste

Ann Kathrin Klaasens vierter Fall lässt sie noch einmal tief in ihre eigene Vergangenheit eindringen

Was geschah damals wirklich bei dem Banküberfall, bei dem Ann Kathrins Vater ums Leben kam? Bis heute konnte dieser Fall nicht geklärt werden. Doch jetzt verfolgt Ann Kathrin eine neue Spur. Es sind Fotos ihres Vaters aufgetaucht, die nicht zu dem Bild passen, das Ann Kathrin von ihrem Vater hat. Aber als Ann Kathrin die Frau aufsucht, der die Fotos gehören, liegt diese tot im Wohnzimmer. Ein Zufall?

'Ann Kathrin Klaasen ist eine der interessantesten Ermittlerinnen der jüngsten Zeit.'

Oliver Schwambach, Saarbrücker Zeitung

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596513031
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:25.07.2013
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.02.2010 bei Jumbo erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne51
  • 4 Sterne59
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Scribas avatar
    Scribavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Leider sehr vorhersehbar. Die Protagonistin wird von Teil zu Teil immer unsympathischer und nerviger. Schade.
    Pause von Ann Kathrin

    Leider sehr vorhersehbar, wie auch schon die Vorgänger. Die Protagonistin wird von Teil zu Teil immer unsympathischer und nerviger. Schade.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Zwei aufregende Storys in einem Kriminalroman. Während Ann Kathrin den Mörder ihres Vaters . . .
    Zwei in Eins

    Zwei aufregende Storys in einem Kriminalroman.

     Während Ann Kathrin den Mörder ihres Vaters jagt, müssen Frank, Rupert, Ubbo und Co. sich in der SOKO "Maurer"  unter der Leitung des Bamberger Kollegen und Freund von Weller, Huberkran um die Lösung des Falls kümmern.
    Auch wenn Ann Kathrin nur wenige Impulse zur Klärung des Falls gibt, sind diese jedoch die Entscheidenden!
    Ihre eigenen Ermittlungen zum Tod ihres Vaters eröffnen Ann Kathrin Seiten am Leben ihres Vaters die sie vielleicht gar nicht zu wissen gewollt hätte. Mit den Recherchen zum beruflichen Doppelleben ihres Vaters bringt sie sich selbst in grosse Gefahr für ihr Leben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    werderaners avatar
    werderanervor 2 Jahren
    Ostfriesensünde

    Der vierte Fall für Ann Kathrin Klaassen.
    Durch Zufall sieht die Kommissarin Bilder ihres Vaters der ihn in anderen licht erscheinen lässt. Kann sie dadurch den tot ihres Vaters aufklären?
    Außerdem gibt es noch den Fall Maurer der seine Opfer einmauert. Kann er geschnappt werden und letztes Opfer noch rechtzeitig gefunden werden?
    Ann Kathrins Priorität liegt aber klar bei ihren Vater was sie nicht immer sachlich handeln lässt.
    Wider ein spannender teil der diesmal nicht nur in Ostfriesland spielt. Hat mir gut gefallen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Susimuellers avatar
    Susimuellervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: super spannend, hohes Erzähltempo
    Der "Maurer" und seine Frauen und Ann Kathrin Klaasens ganz persönlicher Fall

    Nachdem ich vom dritten Fall ziemlich enttäuscht war, war ich gespannt auf den vierten Teil und ich war positiv überrascht. Ja, sogar begeistert. Es scheint so, als hätte sich der Autor die vielen Kritiken über den vorherigen Band auf Amazon und anderen Plattformen zu Herzen genommen. Der vierte Fall besinnt sich nun wieder auf die ursprünglichen Stärken der Ann Kathrin Klaasen Reihe. 

    Diesmal ermittelt Ann Kathrin Klaasen im eigentlichen Fall eher als Randfigur. Ein wahnsinniger Mörder mauert Frauen ein, indem er in Häusern eine zweite Wand zieht. Viele der Fälle liegen schon einige Jahre zurück. Aber neue Vermisstenfälle weisen nun wieder auf den "Maurer" hin.

    Während der Leiter der Soko "Maurer" versucht, Ann Kathrin Klaasen für sich zu gewinnen, wandelt diese auf den Spuren ihres Vaters und versucht endlich den Mörder zu finden, der ihn damals erschossen hat. Auf ihren Recherchen trifft Ann Kathrin auf Spuren, die sie lieber nicht ans Tageslicht gebracht hätte und muss sich fragen, wer ihr Vater in Wirklichkeit war.

    Klaus-Peter Wolf führt wieder einmal in die Abgründe tiefschwarzer Seelen. Und das in seiner gewohnten Eigenart des schnellen Perspektivwechsels  bei dem man innerhalb eines Absatzes oft die Gedankengänge mehrer Personen lesen kann. Ann Kathrin Klaasen bleibt die Ermittlerin am hysterischen, psychisch-krankhaften Abgrund, aber inzwischen gehört das zu ihr, wie die peinliche sexuell entblöste Lage, in der sie sich meist kurz vor Aufklärung des Falles befindet. Ich denke das ist eine Spezialität des Autors, die man hinnehmen muss. Den Fall oder die Fälle fand ich atemberaubend, das Erzähltempo sehr hoch. Ganz nebenbei löst Ann Kathrin zwei Fälle anstatt einem und ich weiß jetzt wenigstens wo der eine Euro geblieben ist, der im Rätsel ihres Sohnes verschwunden bleibt (Achtung Insider! Und nur für Mathegenies!)

    Nun bin ich sehr gespannt auf den nächsten Fall. Besonders, weil dieser ja ohne den um ihren Vater auskommen muss, da dieser inzwischen geklärt wurde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    eskimo81s avatar
    eskimo81vor 3 Jahren
    Gotteskinder

    Ann Kathrin Klaasen ist noch immer auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Als Fotos auftauchen verfolgt sie eine neue Spur  - findet sie endlich eine Antwort?
    Ein Buch - zwei Fälle

    Ann Kathrin Klaasen hat mich schon in den vorangehenden Büchern genervt, aber hier, hier war es einfach unmöglich. Wie kann ein Mensch so stur sein? So bescheuert? Ist es unglaubwürdig? Real?
    Wenn es nicht so spannend, so fesselnd gewesen wäre, ich hätte diesmal echt abgebrochen. Zu oft hinterfragte ich alles, regte mich wirklich auf... Unmöglich diese Dame, aber auch Rupert wird immer schlimmer. Die reinste Schlammschlacht. So schade, so super, super schade.

    Klaus-Peter Wolf ist ein hervorragender Schriftsteller, er schreibt so genial, fesselnd, packend, einfach fantastisch. Aber er hat einfach eine Hauptprotagonistin geschaffen, die unmöglich ist. Und nicht nur das, auch die restlichen Teammitglieder, Rupert, einfach unmöglich. Wieso? Wenn ich könnte, würde ich Herrn Wolf das sehr, sehr gerne fragen. Er hätte das gar nicht nötig. So viel Wirbel um nichts. Wenn er sich einfach auf den Fall konzentrieren würde, wäre das Buch sicherlich unschlagbar...

    Fazit: Der vierte Fall mit Ann Kathrin Klaasen und nun passiert, was ich nie gehofft hatte. Die Dame wird noch schlimmer, noch unsympathischer, noch unmöglicher... Ein fantastischer Thriller wird durch ein schreckliches Team, eine schreckliche Hauptperson "verschandelt". Schade, das ist sooooooooo schade. Ein hervorragender Thriller wird durch das schlecht gemacht - enttäuschend. Obwohl Klaus-Peter Wolf  hervorragend schreibt, fesselnd, süchtig machend, mit diesem hat er sich zu sehr aus dem Fenster gelehnt. Eine unsympathisch Person wird unmöglich gemacht.

    Kommentare: 1
    42
    Teilen
    Daphne1962s avatar
    Daphne1962vor 3 Jahren
    Wer ist der Sünder?


    "Zufall" ist das Pseudonym, das Gott wählt, wenn er inkognito bleiben möchte.

    Das Trauma läßt Ann Kathrin nicht los. Manchmal leidet sogar ihre Beziehung mit Frank Weller darunter. Immer noch ist sie nicht dahinter gekommen, weshalb ihr Vater bei einem Banküberfall
    in Gelsenkirchen erschossen wurde. Da sieht sie plötzlich Fotos ihres Vaters mit einer Frau. Als Ann Katrin die alte Dame aufsucht um die Geschichte zu deren Tochter in Erfahren bringen
    möchte, ist diese bereits tot.
     
    Zeitgleich ermittelt die "SOKO "Maurer" in einer Vermisstenangelegenheit. Ein Serienmörder ist unterwegs und mauert seine Opfer lebendig ein. Er lässt sie elendig verhungern und verdursten. Schon lange ist das BKA hinter ihm her. man erhofft sich die Mithilfe von Ann Kathrin. Sie zu überzeugen ist sehr schwer, zumal sie eher daran interessiert ist den Fall über ihren Vater weiter zu verfolgen. Der Serientäter hat schon wieder zugeschlagen. Wird die Polizei sie finden, bevor es zu spät ist? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
     
    Solide Krimikost gespickt mit leckeren Fischgerichten und so einigen verwirrenden Tatsachen. Nicht ganz nachvollziehbar, wie sich Opfer in Gelsenkirchen im Internet offenbaren, nachdem
    Ann-Kathrin einen Aufruf gestartet hat. Oder das Ann-Katrin sich einfach davon macht, während die Kollegen fieberhaft dem Serienkiller hinterher jagen. Spannung war durchaus gegeben, inhaltlich etwas fragwürdig. Deshalb nur 3 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der vierte Fall für Ann Kathrin Klaasen - ziemlich turbulent.
    Wird Ann Kathrin endlich das Rätsel um ihres Vaters Tod lösen?

    Der vierte Fall für Ann Kathrin Klaasen. 

    In diesem Krimi muss der Leser seine Aufmerksamkeit teilen. 

    Zum einen ist Ann Kathrin Klaasen nach wie vor besessen davon, den Mörder ihres Vaters zu finden und schreckt auch – wie schon in den Vorgängerbänden – nicht davor zurück, hart an der Legalität zu ermitteln.
    Gleichzeitig treibt ein unheimlicher Serienmörder sein Unwesen, der Frauen lebendig einmauert. Das BKA ist mit seinem Latein am Ende. Deshalb sollen Ann Kathrin und Frank Weller in die SOKO „Maurer“ wechseln. 
    Man bietet ihr Informationen zum Tod ihres Vaters als Gegengeschäft an.

    Was dann entfesselt wird, ist schier unglaublich.

    Allerdings war mir recht bald klar, wer in die Machenschaften um Ann Kathrins Vater verstrickt ist und dem „Maurer“ bin ich auch bald auf die Spur gekommen.

    Ein für mich loses Ende ist die „LAN-Party“ von Ann Kathrins Sohn Eike, in die Weller hineingeplatzt ist.
    Na ja, es gibt ja noch Band 5 – 10. Vielleicht erfahren wir wie es mit der Ex-Familie weitergeht. 

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    _Sahara_s avatar
    _Sahara_vor 3 Jahren
    Enttäuschend

    Klappentext:
    Was geschah damals wirklich bei dem Banküberfall, ei dem Ann Kathrins Vater ums Leben kam? Bis heute konnte dieser Fall nicht geklärt werden. Doch jetzt verfolgt sie eine neue Spur. Es sind Fotos ihres Vaters aufgetaucht, die nicht zu dem Bild passen, das Ann Kathrin von ihrem Vater hat. Aber als sie die Frau aufsucht, der die Fotos gehören, liegt diese tot im Wohnzimmer. Ein Zufall?

    Ich bin ziemlich enttäuscht von dem vierten Teil der Ostfriesenreihe. Hat der dritte mich doch hoffen lassen, dass die Reihe besser wird.
    Aber dem war nicht so.
    In diesem Teil wird nun endlich aufgeklärt, wer hinter dem Mord an AKKs Vater steckt. Allerdings ist die gute Frau wieder mal dermaßen besessen von der ganzen Sache, dass sie wieder alle möglichen Regeln bricht.
    Und das sie da wieder einmal ungeschoren davon kommt, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Das ist sehr realitätsfern und unglaubwürdig. Und von einem Krimi kann ich doch wohl Bezüge zur Realität erwarten oder nicht??

    Wie gesagt, die Aufklärung des Mordes von AKKs Vater steht an erster Stelle. Somit gerät der um einiges spannendere Fall um den Mauerer völlig in den Hintergrund. Fand ich ziemlich schade.
    Zum Ende hin wurde es etwas erträglicher.

    Wer der Mörder von AKKs Vater und wer der Maurer war, wusste ich schon ziemlich schnell. Somit gab es für mich dann keine Überraschungen im Buch.

    Am schlimmsten finde ich wirklich, wie AKK dargestellt wird. Ein völlig hysterisches, paranoides Weib! Und so was ist Kommissarin.

    Ich habe noch einen Funken Hoffnung, dass nachdem das Kapitel "Wer ist der Mörder von AKKs Papi" abgeschlossen ist, es nun mit AKK aufwärts geht.

    Ich vergebe 2,5 Sterne, die ich hier auf 3 aufrunde.

    ©_Sahara_

    Kommentare: 2
    8
    Teilen
    Isar-12s avatar
    Isar-12vor 3 Jahren
    Zwei Ermittlungen in einem Buch

    Dies ist der vierte Fall aus der Reihe der Ann-Kathrin-Klaasen-Reihe, für mich das erste Buch aus dieser Serie. Hier wird das Geheimnis um ihren toten Vater gelüftet. Der wurde in der Vergangenheit bei einem Banküberfall erschossen, als er sich gegen eine Geisel austauschen lassen wollte. Parallel dazu ist sie in der Gegenwart damit beschäftigt einen Serienmörder zu ermitteln, der seine Opfer lebendig einmauert und anscheinend seit über 10 Jahren am Werk ist. Die Alleingänge der Kommissarin sind zwar etwas unrealistisch, aber trotzdem ist Klaasen nicht unsympathisch. Das Buch ist durchwegs ein solider Krimi, der mich dazu verleitet weitere aus der Serie zu lesen, aber auch kein Werk das mich absolut fesselte.

    Kommentieren0
    78
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Spannend zwei Fälle diesmal
    Spannend zwei Fälle diesmal

    Mord an der Nordseeküste Was geschah damals wirklich bei dem Banküberfall, bei dem Ann Kathrins Vater ums Leben kam? Bis heute konnte dieser Fall nicht geklärt werden. Doch jetzt verfolgt Ann Kathrin eine neue Spur. Es sind Fotos ihres Vaters aufgetaucht, die nicht zu dem Bild passen, das Ann Kathrin von ihrem Vater hat. Aber als Ann Kathrin die Frau aufsucht, der die Fotos gehören, liegt diese tot im Wohnzimmer. Ein Zufall?

    Ja da sind zwei Fälle in dem Buch, das ist schon interessant.

    Ann Kathrin möchte herausfinden wer der Mörder ihres Vaters ist. Zufällig hat sie ein Foto bei einer Frau Klocke von ihrem Vater mit der Tochter gefunden. Das sollte Ludwig Stein sein und nicht ihr Vater. Aber es war ihr Vater. Paar Tage später war die Mutter von Isolde Klocke tot in der Wohnung. Ann Kathrin glaubt dass sie ermordet wurde, aber sie ist wohl eines natürlichen Todes gestorben. Ann Kathrin reist nach Speekeroog wo angeblich die Isolde Klocke umgekommen war und erlebt viele Abenteuer. Dann reist sie noch nach Gelsenkirchen und nach Wiesbaden.

    Huberkram und Rupert haben da eine neue Soko. Der Maurer . Ann Katrhin sollte sich dran beteiligen, aber hatte erst kein INteresse. Der Täter sollte sämtliche Opfer in eine Wand einmauern und die sollten darin verrecken. Viele Fraune wurden auch schon als vermisst gemeldet. Das letzte Opfer war Judth Harmsen. Sie wollte zu einer vorlesung in eine Bibliothek. Kam aber nicht nach Hause. Der Täter fing sie auf dem Parkplatz auf und entführte sie. ER mauerte sie ein und sie erlitt höllische Qualen wie sie überleben musste. Echt heftiges Gefühl. Da kam zufällig ein kleiner Junge vorbei. DAs war ihre Hoffnung. Sie redete mit dem Kleinen dass sie dort drin versteckt ist und nicht rauskommt. Der Junge kam nicht mehr wieder. Er dachte s sei ein GEist. Hat es der Mutter erzählt, dass da jemand eingesperrt ist, aber die hat ihm nicht geglaubt. Das war wohl nur ein Traum gewesen von Judith. Wenig später wurder auch der Dr. Gaiser entfürt. ER war ein Frauenarzt. Ann Kathrin machte selber das Experiment und lies sich von dem Nachbarn selber einmauern. Der Täter bekam das mit und wollte sich das ansehen. Mulmig war ihr da schon zu mute. Ihr Nachbar wollte sie erst nicht befreien. Ann Kathrin hat ja gesagt, dass sie einen Satz ausprechen muss damit er sie befreit den hat sie vergessen. ABer er hat ihr geholfen und dann doch befreit. Der täter ist nicht eingegriffen.

    WEller und Co. besuchten die Familie Gaiser. Befragten seine Frau und ihren Sohn der auf Stur schaltet und richtig agressiv wurde.

    Ann Kathrin hat auf Spiekeroog erfahren wer der MÖrder ihres Vaters ist. Den hatte sie ins Haus gelassen und ihn alles anvertraut. Er hat seine Komplizen erledigt. Sie erfuhr auch dass ihr Vater krumme Geschäfte machte indem er Frauen aus Thailand oder aus dem Osten durch eine Heiratsvermittlung nach Deutschland zieht. Er udn seine Komplizen machten die Frauen stumm, wie auch immer, damit sie sich nicht wehren können. Ihnen wurden auch die Papiere weggenommen. Sie sollten für die Zuhälter anschaffen gehen und wurden gefoltert. Ann Kathrin wurde durch den Anwalt Heiko Käfer selber zum Opfer. Sie wurde von dem Mörder ihres Vaters befreit der alles erzählte was damals geschah.

    Den Mörder von den eingemauerten Leuten wurde herausgefunden nur leider nicht geschnappt. Haben lange gesucht, aber erfolglos. Judith Harmsen konnte nicht mehr gerettet werden. Dr. Gaiser konnte noch gerettet werden. DEr Peiniger hatte die Mutter und den kleinen Jungen ausfindig gemacht und gefesselt. Durch den Vater des Kleinen wurden sie gerettet und die Polizei wurde gleich alarmiert. So wurde Dr. GAiser gerettet. Herr Henn sagte zu Rupert und Huberkram wer der Täter ist.

    War schon spannend das buch aber auch durcheinander so mit den Fällen. WAs mich auch stört, dass das Buch keine Kapitel hatte. Das wäre einfacher gewesen.

     

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tasmetus avatar

    Ein abgetrennter Kopf, von einem Menschen den er nur all zu gut kennt...

    Endlich geht es mit den legendären Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf weiter!
    In "Ostfriesenschwur" muss die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen wieder einmal einen heiklen Fall lösen, der uns die Haare zu Berge stehen lässt. Wolf lässt uns schaudern und fesselt uns mit dem packenden 10. Teil seiner Reihe.
    Ihr könnt "Ostfriesenschwur" gewinnen oder die Reihe mit allen 10 Teilen neu entdecken.

    Mehr zum Buch:
    Als der Postbote an diesem Morgen bei Ubbo Heide klingelt, bringt er ein großes Paket. Darin liegt ein abgetrennter Kopf. Es ist der Kopf eines Menschen, den Ubbo Heide kennt. Jahrelang hat er versucht, ihn seiner gerechten Strafe zuzuführen, doch die Gerichte mussten ihn laufen lassen. Jetzt hat ein anderer das Werk für ihn vollendet. Dann findet man einen einen zweiten Kopf. Auch diesem Toten konnte man damals seine Tat nicht nachweisen. Ann Kathrin Klaasen beschleicht zunehmend das Gefühl, dass der Täter ihnen immer einen Schritt voraus ist. Fast scheint es so, als ob er aus ihren eigenen Reihen kommt. Ann Kathrin ahnt, wer das nächste Opfer sein wird. Kann sie dem Täter eine Falle stellen?

    Mehr zum Autor:

    Klaus-Peter Wolf wurde 1954 geboren und ist deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor, nennt sich aber selbst Geschichtenerzähler. Bereits im Kindesalter schrieb er seine ersten Geschichten, danach arbeitete er als Zivildienstleistender in einem evangelischen Jugendheim. Frühe Romane und Drehbucharbeiten brachten ihm den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Für seine Filmarbeiten bekam Wolf zahlreiche nationale und internationale Auszeichungen; seine Fernseharbeiten werden oft zu Einschaltquotenhits. Außerdem hat er über 50 Kinderbücher und 12 Romane verfasst.

    ###YOUTUBE-ID=kcQCbso8GA0###

    Wir vergeben 10 Exemplare von ›Ostfriesenschwur‹ und als Hauptpreis einmal die komplette Kultreihe um Ann Kathrin Klaasen unter allen, die sich bis zum 03.02. über den blauen "Jetzt bewerben" Button bewerben* und folgende Frage beantworten. Bitte gebt dabei unbedingt auch mit an, ob ihr den neuen Krimi oder die komplette Reihe gewinnen möchtet bzw. ob ihr euch für beides bewerbt.


    Kennt ihr die Ostfriesenkrimis schon und welches ist euer Lieblingsband?

    Wenn ihr noch keinen der Krimis gelesen habt, könnt ihr natürlich auch schreiben, welcher Teil für euch am interessantesten klingt.

    Hier findet ihr alle Teile der Reihe.

    Wir sind gespannt auf eure Antworten und drücken euch die Daumen!

    Wer von Klaus-Peter Wolf und Ann Kathrin Klaasen nicht genug bekommen kann, kommt hier zur großen Jubiläums-Aktion.

    *Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken können.
    Blackrapunzels avatar
    Letzter Beitrag von  Blackrapunzelvor 3 Jahren
    Das Buch ist gestern bei mir angekommen - Vielen Dank! :-)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks