Cover des Buches Ostfriesenzorn (ISBN: 9783596700080)belli4charlottes avatar
Rezension zu Ostfriesenzorn von Klaus-Peter Wolf

Konkurrenz der Serienmörder

von belli4charlotte vor 5 Monaten

Review

belli4charlottes avatar
belli4charlottevor 5 Monaten

„Sie will Urlaub machen auf Langeoog und in den Dünen entspannen. Dabei ist ihr Schicksal längst besiegelt. Denn der Mörder weiß genau, wo er sie später am Abend finden und ihr den Weg in die Ewigkeit zeigen wird. Astrid Thoben ist das erste Opfer, weitere werden folgen. Bei ihren Ermittlungen erhält Ann Kathrin Klaasen unerwartet Hilfe von Dr. Bernhard Sommerfeldt. Eine Finte, um aus dem Gefängnis zu kommen? Oder ein ehrliches Hilfsangebot? Für Ann Kathrin eine hoch moralische Frage: Kann sie die Hilfe eines verurteilten Mörders annehmen, um Leben zu retten? „ (Quelle: Verlag)


Wer bereits einige Bücher von Klaus-Peter Wolf gelesen hat, der wird hier eben wieder altbekannte Figuren finden mit Ann-Kathrin Klaasen, Weller, Rupert und Co..

Doch diesmal findet man hier auch einen Serienkiller wieder, den Ann-Kathrin einmal in den Knast gebracht hat – Dr. Sommerfeldt. Doch diesmal soll er eben eine ganz andere Rolle spielen und eben nicht morden, sondern eine Hilfestellung bei Ermittlungen geben. Ob das gut geht?


Kathrin Klaasen ist im Laufe der Bücher eben nicht nur immer mehr real für den Leser, sondern altert eben auch wie alle Figuren und damit hat sie eben auch so ihre Schmerzen und Gefühlschaos mit zunehmenden Alter. Das finde ich einfach grandios eingebracht in das ganze Geschehen, denn so wird diese fiktive Figur immer persönlicher, authentischer und fast greifbar.

Das gilt natürlich nicht nur für sie, sondern auch für alle anderen Figuren der Handlung. Wolf schafft es eben immer wieder jede Figur von verschiedenen Seiten zu beleuchten und darzustellen, so dass sie stets authentisch wirken und nie gezwungen oder gar gekünstelt. Einfach extrem sympathisch.


Diesmal startet die Handlung auf Langeoog. Die tolle Idylle wird gestört durch Frauenmörder in den Dünen. Jemand mordet mit einer Stahlschlingenund treibt sein Unwesen. Anfangs scheint der Mörder recht schnell durchschaubar zu sein und nach und nach geht man so den Hinweisen nach, aber landet stets in einer Sackgasse. Der Druck auf die Kommissare wächst zunehmend, da das Morden nicht aufhört. Ann-Kathrin ist so sehr verzweifelt, dass sie meine immer mehr Parallelen zu Dr. Sommerfeldt zu erkennen und auch er meldet sich bei ihr, da der Mörder Kontakt zu ihn aufnimmt. Er will sich mit Sommerfeldt messen und ihn beweisen, dass er der bessere Serienkiller ist. Ein Wettlauf mit der Zeit und das Gefühl der Zerrissenheit packt den Leser so sehr, dass man schon fast Dr. Sommerfeldt als Figur sympathisch findet und ihn als kleinen Helden zur Kenntnis nimmt. Ja man sympathischster tatsächlich mit einen ehemaligen Serienkiller.

Solch Emotionen bei den Leser zu wecken schafft eben Wolf auf nahezu spürbarer Leichtigkeit.

Auch wenn zugegeben die Story etwas weiter hergeholt scheint, denn ich hoffe doch sehr, dass Serienkiller nicht geholfen wird frei zu kommen um der Polizei zu helfen ;-), so ist es einfach genial geschrieben und definitiv jede Minute die man mit dem Lesen des Buches verbringt wert.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks