Klaus-Rüdiger Mai Geheimbünde

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geheimbünde“ von Klaus-Rüdiger Mai

Prieuré de Sion, Illuminaten, Freimaurer, Loge P2, Opus Dei, Skull and Bones und viele andere ═ gerade in jüngster Zeit wollen die Gerüchte um die Macht der Geheimgesellschaften nicht mehr verstummen. Diese Macht ist Realität. Doch vieles ist Mythos. Noch mehr bleibt hinter der Wirklichkeit zurück. Hier sind die Fakten.

Stöbern in Sachbuch

Generation Kohl

eine kurze Beschreibung was in den 80er und 90er Jahren unter "Kohl" so passiert ist und wie der Autor es im Rückblick empfunden hat.

Sigrid1

Ess-Medizin für dich

bin total enttäuscht - soll wohl als Werbung in eigener Sache dienen

Gudrun67

Rattatatam, mein Herz

Informativ, unterhaltsam und gut veranschaulicht! Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Bambisusuu

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Geheimbünde" von Klaus-Rüdiger Mai

    Geheimbünde

    Dubhe

    14. February 2013 um 14:03

    In diesem Buch behandelt der Autor einige berühmte Geheimlogen, Geheimbünde und auch die eine oder andere Sekte. Allerdings stellt sich nun die Frage, wo genau liegen die Grenzen zwischen Sekte und Geheinbund? Jedenfall wurde Italien vor ein paar 100 Jahren von Geheimbünden unterwandet, die sich in Parteien und auch Orden verwandelt haben. Dann wären da noch die Freimauerer, die erlauchten Brüder vom Rosenkreuz, die Templer, die chinesischen Triaden, die Mafia und noch viele mehr. . An sich wäre das Buch recht interessant, doch der Autor zieht das ganze oftmals etwas in die Länge, sodass einem die Lust zum Lesen vergeht. Außerdem bekommt der Leser nicht immer unbedingt die Informationen, die er eigentlich haben möchte, da der Autor die Themen immer nur von einer Seite aus betrachtet und manchmal lässt er einfach ein paar Bereiche aus. Schade, denn es gibt ganz interessante Themen in diesem Buch, ein oder zwei hätte ich selber weggelassen oder hinzugefügt. Ein paar kleine Änderungen und das Buch wäre schon um einiges besser.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks