Klaus Bötig

 4.2 Sterne bei 52 Bewertungen

Lebenslauf von Klaus Bötig

Klaus Bötig ist Reisejournalist und lebt in Bremen. Er schreibt seit 25 Jahren am liebsten über die europäische Inselwelt und Europas Küsten. Seine Schwerpunkte sind Griechenland und Norddeutschland – zwei Regionen voller Gegensätze und doch auch mit manchen Gemeinsamkeiten.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Baedeker Reiseführer Kreta

Neu erschienen am 07.05.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

MARCO POLO Reiseführer Athen

Erscheint am 14.07.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

MARCO POLO Reiseführer Kreta

Erscheint am 14.07.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

MARCO POLO Reiseführer Korfu

Erscheint am 14.07.2020 als Taschenbuch bei MAIRDUMONT.

Alle Bücher von Klaus Bötig

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Rhodos9783829728782

MARCO POLO Reiseführer Rhodos

 (7)
Erschienen am 13.02.2018
Cover des Buches Baedeker Reiseführer Malta, Gozo, Comino9783829746298

Baedeker Reiseführer Malta, Gozo, Comino

 (4)
Erschienen am 02.01.2018
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Kos9783829728065

MARCO POLO Reiseführer Kos

 (3)
Erschienen am 18.07.2018
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Kreta9783829728096

MARCO POLO Reiseführer Kreta

 (3)
Erschienen am 27.09.2017
Cover des Buches DuMont direkt Reiseführer Kreta9783616010243

DuMont direkt Reiseführer Kreta

 (2)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Korfu9783829728041

MARCO POLO Reiseführer Korfu

 (2)
Erschienen am 07.03.2018
Cover des Buches DuMont direkt Reiseführer Athen9783770184460

DuMont direkt Reiseführer Athen

 (2)
Erschienen am 03.01.2019
Cover des Buches MARCO POLO Reiseführer Athen9783829727075

MARCO POLO Reiseführer Athen

 (2)
Erschienen am 05.02.2019

Neue Rezensionen zu Klaus Bötig

Neu

Rezension zu "MARCO POLO Reiseführer Kos" von Klaus Bötig

Also so richtig beurteilen…..
abuelitavor einem Jahr

Also so richtig beurteilen ob die Tipps hier alle stimmen, kann ich noch nicht, da ich dieses Jahr zum ersten Mal auf Kos Urlaub machen werde. Aber ich freue mich schon darauf, einiges auszuprobieren!

Wie alle Marco-Polo-Ratgeber beginnt auch dieser mit Insider-Tipps, dem „Best off“ und was es so alles zu entdecken gibt. Es folgen Hintergrundinformationen zu Kos und wo Shoppen und Bummeln am meisten Spass macht.

Es gibt ausführliche Infos zu Kos-Stadt, danach wird die Inselmitte und der Inselwesten vorgestellt.

Was gibt es an Sport und Wellness, was macht man mit Kids und was gibt es für Events und Feste? Die Erlebnistouren gefielen mir besonders gut, mal schauen, was ich dazu sagen, wenn ich wieder komme….*g*

Zur Vorbereitung und vor Ort – hier finden wir Links, Blogs und Apps, danach gibt es praktische Hinweise von A-Z und einen Sprachführer. Eine Übersichtskarte und Detailkarte von Kos-Stadt sind auch dabei und die bekannte „Bloß nicht !“ Seite fehlt natürlich ebenfalls nicht.

Kommentieren0
6
Teilen
W

Rezension zu "Baedeker Reiseführer Rhodos" von Klaus Bötig

Nach vier Urlauben auf der griechischen Sonneninsel...
wschvor 2 Jahren

... ergibt sich für den kommenden Urlaub die Möglichkeit, bislang noch nicht gefundene Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der grössten Dodekanes-Insel zu entdecken. Denn davon scheint es ja noch einige zu geben!

Der neue Baedeker ist gut strukturiert (wenn wundert es bei Baedeker?), bietet viele mit vielen Farbfotos und Grundrisszeichnungen (ehemaliger) Gebäude- und Tempelanlagen  illustrierte Informationen, Hintergrundwissen zu Geschichte, Kultur, Feiern, Essen & Trinken, Shoppen und auch Unterkünften.

Was ich wegen eigener Erfahrung (s.o.) etwas vermisse ist beispielsweise die Information, dass man, soweit die Insel zu Zweit auf einem Miet-Roller erkundet werden soll, man unbedingt einen gut versicherten, technisch einwandfreien Roller mit mindestens 12 oder 16 PS mieten sollte. Die Strecke von Lindos nach Prasonisi (Surfer-Paradies, toller Sandstrand, schöne Taverne) zieht sich ohne Ende.  Die Annahme, dass auf Rhodos alles topfeben ist, ist ohnehin sowas von einem Irrtum. Teilweise geht es ordentlich bergauf. Das Gekreische von einem 50 Kubikzentimeter-Motörle, welches zwei Personen durch die Landschaft schieben muss und sich dabei die mechanische Seele aus dem Zylinderle schreit, geht einem sowas von auf den Senkel. Ob mit oder ohne Helm. In den Kurven der Inselstrassen liegt übrigens sehr gerne und unvermittelt Roll-Split...

Bei des Beschreibungen zum Strand von Tsambika habe ich den Hinweis vermisst, dass im Wasser am nördlichen Ende wohl eine unterirdische Quelle ins Meer fliesst. Dort kommt man bei Schwimmen plötzlich von herrlich warmen Wasser in lausig kaltes. Den Weg zum schönen Kirchlein mit der wundervollen Aussicht auf dem Hügel zwischen Kolimbia und dem Tsambika-Strand besteigt man am besten entweder am frühen Vormittag oder am späten Nachmittag. In der Mittagshitze ist es doch sehr schweißtreibend. Ebenso wie der Weg zur Tempelanlage von Lindos. Faliraki ist in ziemlich fester Hand ziemlich trinkfreudiger Engländer. An den stadtnahen Stränden am Nordufer der Insel nahe Rhodos-Stadt weht meist ein ziemlicher Wind und der gut frequentierte Flughafen ist auch nicht weit. In der eigentlich sehr schönen Anthony-Quinn-Bucht einen Platz zu finden, ist recht mühsam. Zudem sind es keine Quallen, die einem beim Schwimmen begegnen, es sind diese verfluchten Plastiktüten...

Dann doch lieber nach Stegna oder eben an den Strand der Tsambika-Bucht. Um dort nach dem Baden gegen Abend einen Frappe zu geniessen. Und im Baedeker zu lesen, was es noch alles zu entdecken gibt. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Baedeker Reiseführer Malta, Gozo, Comino" von Klaus Bötig

Ein ehrlicher Reiseführer
Esme--vor 2 Jahren

Inhalt: 

Die vergangene Woche verbrachte ich auf Malta. Ob es nun die unglaublichen Ausblicke, die einzigartigen Barockstädte oder die verschlafenen Dörfer sind - dieser Ort scheint wie geschaffen für einen Traumurlaub.

Urlaub hat man nun aber bekanntlich nicht, Urlaub macht man. Um mit meinem Urlaub einen Mehrwert für euch zu schaffen, ließ ich mich diesmal von einem Baedeker Reiseführer begleiten.

Bei Reiseführern sind die Vorlieben ja ganz unterschiedlich. Die eine (ich zum Beispiel) sucht einen handlichen Begleiter, der andere möchte lieber den Kunst-Führer mit sich schleppen, in dem jede finstere Kirchennische detailliert beschrieben ist. Der Baedeker ist erst einmal vom Äußeren für die

Praxis tauglich. Der Inhalt ist aufgegliedert in:

* Das ist Malta (eine grobe Übersicht)
* Touren (Ideen für Ausflüge)
*Ziele auf Malta
* Ziele auf Gozo
* Hintergrund (eine Menge Lokalkolorit )
* Erleben und Geniessen (Lebensstilinformationen)
* Praktische Informationen (Anreise - Reiseplanung)
* Magische Momente (Folklore )
* Überraschendes (Insiderinformationen )
* Anhang

Zu guter Letzt gibt es auch noch eine herausnehmbare Karte im Maßstab (1:68 000). Diese ist sehr übersichtlich und erlaubt, auf eigene Faust Malta zu erkunden. Der Inhalt ist alles in allem sehr übersichtlich und kompakt aufbereitet. Der Reiseführer passt daher gut in jede Handtasche und ist somit immer schnell zur Hand. Informationen zu Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub, Wellness, Daten und Fakten, Historisches und Reiseinformationen gibt es hier – dennoch- zu Hauf.



Meine Meinung:

Es gibt kein Ideal für einen Reiseführer und daher auch nicht den einen besten Reiseführer. Es kommt vielmehr auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden Reisenden an. Zu einem der besten Reiseführer kann meines Erachtens nur ein Buch werden, welches ehrlich, praktisch und witzig daherkommt. Vorliegendes Werk bietet dem geneigten Betrachter - sprachlich gekonnt - trockenen Humor feil.

Wie bei seinen Pendants finde ich auch hier kurze und informative Darstellungen und Beschreibungen. Es gibt viele Informationen über so ziemlich jede Sehenswürdigkeit, die Malta zu bieten hat. Der Baedeker kommt oft subjektiv, persönlich und wertend daher. Jede Einordnung einer Attraktion ist natürlich immer subjektiv, und darf dies meines Erachtens auch sein, da man ja eine Auswahl unter verschiedenen möglichen Sehenswürdigkeiten treffen möchte.

Die Einschätzungen des Buches konnte man vor Ort immer nachvollziehen, und meist auch teilen.

Kurz und gut: Wer potentielle Reiseziele unter eine kritische Lupe genommen haben will, ist mit diesem Reiseführer perfekt ausgestattet. Der Autor scheint vor Enttäuschungen nicht bewahrt geblieben zu sein, erspart dies dann aber – und dies ist lobenswert - seinen Lesern.



Buchzitate:

Sie spazieren in den Buskett Gardens (nördlich) im Schatten von Kiefern und Pinien, sehen im Sommer die Feigen reifen und könnten im Winter Zitronen und Orangen pflücken, wenn Sie nicht so ehrlich wären.

Und warum wollen alle zur Blauen Lagune? Weil es so schöne Fotos von dort gibt!

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 69 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks