Geflügelte Worte aus der Antike

Geflügelte Worte aus der Antike
Bestellen bei:

Inhaltsangabe zu "Geflügelte Worte aus der Antike"

Ein „Heureka!“ oder „Erkenne dich
selbst!“, ein „Carpe diem!“ oder „Ceterum
censeo“: jeder kennt diese gefl ügelten
Worte – aber wer weiss, woher
sie stammen?
Viele sind ihrem Nistplatz vollends entfl ogen:

Caesars „Alea iacta est“ meinte durchaus
nicht, dass da ein Würfel „gefallen“ ist; das
„Mens sana in corpore sano“ galt nicht den
Turnern, sondern den Betern; das „Non scholae,
sed vitae.“ hat sich genau ins Gegenteil
verkehrt.
In 49 Kapiteln von „Ab ovo. in medias res“
bis „Vita brevis, ars longa“ führt Klaus Bartels
seine Leser ad fontes, zu den vergessenen
Ursprungsstellen der bekanntesten Zitate. Zu
seinem Nachschlagewerk „Veni vidi vici“ hat
sich hier ein rechtes „Lesebuch“ gesellt, voller
aufschlussreicher Durchblicke und vergnüglicher
Aha-Erlebnisse, ein Buch für alle Freunde
der Antike – und gerade für solche, die nicht
fl ießend lateinisch träumen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783805346375
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:147 Seiten
Verlag:Verlag Philipp von Zabern in Wissenschaftliche Buchgesellschaft
Erscheinungsdatum:16.07.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks