Klaus Bergdolt Die Pest

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Pest“ von Klaus Bergdolt

<p>Die Pest war über Jahrhunderte eine der schlimmsten Seuchen der Menschheit. Die großen Pandemien dieser Krankheit haben den Lauf der Geschichte beeinflußt. Klaus Bergdolt stellt ihren weltweiten Siegeszug mit den gravierenden sozialen, politischen und mentalitätsgeschichtlichen Folgen dar. Erst spät wurde der Erreger entdeckt, doch auch heute ist die Krankheit noch nicht ganz besiegt.</p>

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Pest" von Klaus Bergdolt

    Die Pest
    Sokrates

    Sokrates

    28. May 2012 um 22:25

    Klaus Bergdolt, einer der bekanntesten Medizinhistoriker in Deutschland, bringt hier in bewährter Beck'sche-Reihe-Qualität in Kürze den aktuellen Forschungsstand zur Pest auf einen Punkt. Umfassend skizziert er Auftreten, Ursache und Verbreitungsdauer/-häufigkeit des "Schwarzen Todes", der bis heute den Medizinhistorikern Rätsel aufgibt.

  • Rezension zu "Die Pest" von Klaus Bergdolt

    Die Pest
    Dubhe

    Dubhe

    17. September 2011 um 12:38

    Dieses Buch ist recht spannend und interessant geschrieben.
    Man kann es durchaus auch als nicht Experte lesen, man versteht so ziemlich alles.
    Also alles in allem ein recht gutes und anschauliches Buch, doch wenn einem das Thema nicht interessiert, kann es sich durchaus in die Länge ziehen.