Klaus C Zehrer "Da: Das Meer!"

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „"Da: Das Meer!"“ von Klaus C Zehrer

Die Neue Frankfurter Schule, hinter der sich eine Gruppe von acht Künstlern verbirgt, die einst die Satirezeitschrift Titanic gründeten, ist eine Institution des Humors, die jeder kennt. Weniger bekannt war bisher jedoch, dass sich sämtliche Hauptvertreter der Neuen Frankfurter Schule nachweislich, nachdrücklich und nachhaltig von allen Ozeanen, Meeren und sonstigen weitläufigen Wasserflächen fern halten: Der Böhme Hans Traxler, der Schwabe F. W. Bernstein und der Oberpfälzer Eckhard Henscheid entstammen Landstrichen, deren Bewohner das Meer bis heute nur von Forschungsberichten und aus Abenteuerromanen kennen. Chlodwig Poth und Peter Knorr, in Wuppertal beziehungsweise Salzburg geboren, ließen sich tief im Binnenland nieder. Robert Gernhardt, F. K. Waechter und Bernd Eilert sind Kinder zwar der Küste, doch verließen alle drei bald ihre feuchte Heimat und suchten ihr Glück dort, wo sie trockene Arbeitsbedingungen sowie die übrigen Erwähnten vorfanden: in Frankfurt am Main, der Stadt, die weiter von jeder Meeresküste entfernt liegt als jede andere europäische Metropole. Und worüber schreiben, was zeichnen diese wasserscheuen Landratten nun seit mittlerweile 50 Jahren? Meere, Meere und nochmals Meere. Dieses Buch versammelt erstmals das facettenreiche maritime OEuvre der Neuen Frankfurter Schule.

Stöbern in Romane

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu ""Da: Das Meer!"" von Klaus C Zehrer

    "Da: Das Meer!"
    rallus

    rallus

    "Da:Das Meer" ist ein maritimes Oeuvre von Satirikern der neuen Frankfurter Schule, die aus der Satirezeitschrift "Pardon" hervorgingen. Bernstein, Eilert, Gernhardt, Henscheid, Knorr, Poth, Traxler und Waechter gehören zu der illustren Runde, die in diesem vollgepackten Buch uns ihre Ehrung erweisen. Zeichnungen, gedankensplitter, Romanfragmente und Gedichte sind in diesem über 400 Seiten starken Buch - alles unter dem Thema Meer. Trotzdem Frankfurt wohl am weitesten vom Meer weg liegt von den deutschen städten, üben die Wassermassen eine magische Anziehungskraft aus. Müssig zu sagen, oder auch nur anzudeuten was hier am besten gelungen ist, dieses prall-verlegte Buch stellt einfach einen unverzichtbarer Bestandteil der gut situierten Bibliothek dar. Wer hier nichts zu lachen hat ist wohl ein Schiffbrüchiger in Sachen Humor.

    Mehr
    • 2
    thursdaynext

    thursdaynext

    10. June 2012 um 17:41