Klaus Erfmeyer Karrieresprung

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karrieresprung“ von Klaus Erfmeyer

Junganwalt Stefan Knobel erhält kurz nach seinem Eintritt in eine renommierte Dortmunder Anwaltskanzlei die Chance, den wichtigsten Mandanten der Kanzlei, den Industriellen Tassilo Rosenboom, zu vertreten. Rosenboom, von den Fähigkeiten Knobels überzeugt, überträgt ihm bald die Vertretung in Prozessen, deren Sinn sich der Anwalt nicht erschließen kann. Doch Knobel kommt seinem Mandanten auf die Spur. Unversehens wird er in einen Mord verwickelt und plötzlich erkennt er, dass er selbst von dem Verbrechen profitieren könnte.

Der erste Fall von Anwalt Stefan Knobel, dem für meinen Geschmack die Spannung fehlt.

— Arun
Arun

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

kurzweilig und unterhaltsam

StephanieP

Gray

Obwohl es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, ist dieses Buch doch überraschend lustig.

Leseratte18

Schockfrost

Genial und hyperspannend! Macht Lust auf mehr.

stzemp

Ich soll nicht lügen

Sehr packend, man rätselt bis zum Ende, wer nun die Wahrheit sagt und wer lügt. Jedoch mir ein bisschen zu verworren.

Steffinitiv

Der Totensucher

Spannend ohne Längen mit sympathischen Protagonisten. Für meinen Geschmack etwas zu actionbeladen, dennoch klare Leseempfehlung

antonmaria

Kalter Schnitt

Durchweg spannend!

Kathleen1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Karrieresprung" von Klaus Erfmeyer

    Karrieresprung
    Gwyn

    Gwyn

    02. September 2008 um 23:35

    Kein Krimi wie jeder andere und deswegen von mir (ich mag keine Krimis) gelesen und für gut befunden. Knobel ist kein Held, auch kein ehrlicher Mann oder Samariter, geschweige denn Heiliger... aber er ist mensschlich und das macht ihn symphatisch. Und natürlich seine Heimatstadt. :-D