Klaus Geitel Zum Staunen geboren

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zum Staunen geboren“ von Klaus Geitel

Der Ausgangspunkt ist Berlin. Als Zwölfjähriger besucht Klaus Geitel das erste Mal die Staatsoper Unter den Linden. Kurzerhand wird sie das Zentrum in seinem noch jungen Leben. Nach dem Krieg verschlägt es ihn nach Paris. Hier entdeckt er das Ballett. Er lernt Alberto Giacometti, Hans Werner Henze und Jean-Pierre Ponnelle kennen. Dann ruft ihn der Familienbetrieb nach Deutschland zurück. Nach der Arbeit frönt er seinem Kunstfieber. Während der Berliner Festwochen lernt er den Musikkritiker der »Welt« kennen, und unversehens wird Geitel 1959 Journalist. Er reist durch Europa, besucht Ausstellungen und Aufführungen. Mit leichter Feder und immer geistreich skizziert Klaus Geitel ein Leben mit, über und für die Kunst. Die vielen Lebensstationen sind reich an Begegnungen mit allen großen Persönlichkeiten des Kulturbetriebs. Mit vielen verband und verbindet Geitel lebenslange Freundschaft.

Begeistert, die Biografie zu lesen. Bald war mir Eitelkeit des Autors zu viel. Interessante Passagen über H. H. Stuckenschmidt und F. Luft.

— lesefieber1

Stöbern in Biografie

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks