Klaus Harpprecht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(1)
(1)

Lebenslauf von Klaus Harpprecht

Klaus Harpprecht, geb. 1927, hat als Journalist unter anderem für RIAS, SFB und ZDF gearbeitet. Von 1966 bis 1969 war er Leiter des S. Fischer Verlags und von 1972 bis 1974 Chef der Schreibstube und Berater von Willy Brandt. Lebt als freier Schriftsteller in Frankreich. Publikationen u.a.: «Georg Forster oder Die Liebe zur Welt» (1990), «Thomas Mann. Eine Biographie» (1995), «Im Kanzleramt. Tagebuch der Jahre mit Willy Brandt» (2000), «Harald Poelchau – Ein Leben im Widerstand» (2004).

Bekannteste Bücher

Schräges Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Arletty und ihr deutscher Offizier

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Gräfin

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Kanzleramt

Bei diesen Partnern bestellen:

Thomas Mann

Bei diesen Partnern bestellen:

Welt-Anschauung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Lust der Freiheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Georg Forster oder Die Liebe zur Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Der schwarze Tribun

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Leute von Port Madeleine

Bei diesen Partnern bestellen:

Harald Poelchau

Bei diesen Partnern bestellen:

Willy Brandt

Bei diesen Partnern bestellen:

Deutsche Themen

Bei diesen Partnern bestellen:

Abmarsch in die Barbarei

Bei diesen Partnern bestellen:

Amerika

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende der Gemütlichkeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Amerikaner

Bei diesen Partnern bestellen:

Der fremde Freund

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreibspiele

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Georg Forster oder Die Liebe zur Welt" von Klaus Harpprecht

    Georg Forster oder Die Liebe zur Welt
    laughing_buddha

    laughing_buddha

    22. January 2009 um 15:24 Rezension zu "Georg Forster oder Die Liebe zur Welt" von Klaus Harpprecht

    Wer Mitte des 18. Jahrhunderts die Welt gesehen hatte, war etwas ganz Besonderes, ein Star könnte man sagen. So segelte Georg Forster im Alter von nur 17 Jahren gemeinsam mit seinem Vater, einem Botaniker, gemeinsam mit J. Cook auf dessen zweiter Weltumseglung. Diese Reise prägte sein Leben. Klaus Harprecht, seiner Zeit der Redenverfasser für Willy Brandt, beschreibt das kurze Leben von Georg Forster und erhebt ihn zu einer deutschen Lichtgestelt neben seinem Zeitgenossen Goethe Ein phantastisches Buch, wunderschön geschrieben.