Klaus Hoeltzenbein

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Brasil 2014, 2018 Russland und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Klaus Hoeltzenbein

Brasil 2014

Brasil 2014

 (2)
Erschienen am 27.08.2014
2018 Russland

2018 Russland

 (1)
Erschienen am 21.07.2018
15:30

15:30

 (0)
Erschienen am 01.06.2013
2016 Die Europameisterschaft. Das Buch.

2016 Die Europameisterschaft. Das Buch.

 (0)
Erschienen am 16.07.2016

Neue Rezensionen zu Klaus Hoeltzenbein

Neu
G

Rezension zu "2018 Russland" von Klaus Hoeltzenbein

Kaufempfehlung
girolavor 4 Monaten

Tolles Buch über eine - trotz des vorzeitigen Scheiterns des DFB-Teams - großartige WM. Die Sportredaktion der "Süddeutschen Zeitung" beeindruckt wie bei den Ausgaben zu den Turnieren von 2006, 2008, 2014 und 2016 wieder einmal mit interessanten Artikeln, die sowohl anspruchsvoll als auch unterhaltsam sind. Auch zentrale (sport-) politische Themen wie russisches Staatsdoping, deutsches "Erdogate" oder die Finalflitzer von Pussy Riot und ihre Botschaft

 werden angemessen behandelt.  Fantastische Fotostrecken, ein modernes Layout und ergiebiges statistisches Material vervollständigen den hervorragenden Gesamteindruck. Absolut zu empfehlen!


Achtung: Jetzt zuschlagen! Bei Amazon schon ausverkauft (siehe unten) ! Gut dass ich mein Exemplar schon habe und mit Vergnügen darin lesen bzw. blättern kann. 

Derzeit nicht verfügbar 
Wir wissen nicht, wann und ob dieser Artikel wieder vorrätig sein wird.

Kommentieren0
1
Teilen
Gundo57s avatar

Rezension zu "Brasil 2014" von Klaus Hoeltzenbein

Fußball-WM 2014 in fantastischem Buch Brasil 2014/Sportredaktion der Süddeutschen Zeitung begeistert
Gundo57vor 4 Jahren

Nichts ist so alt, wie die Tageszeitung von gestern lautet eine Volksweisheit, die im Zeitalter des Internets vielleicht an Aktualität eingebüßt hat. Und Leser der Süddeutschen Zeitung werden in diesem Buch auch Zeitungsinhalte wiederfinden, wenn sie sich sehr gut erinnern können. Für mich ist der Band "Brasil 2014" trotzdem ein beachtliches und sehr empfehlenswertes Buch, Zeitdokument und tolles Geschenk.
Zum Verkaufsstart am 19. Juli - eine knappe Woche nach dem Endspiel in Rio - war das Buch fertig und montags in den Buchläden; es ist so toll und gefragt, dass bereits die dritte Auflage produziert wird und in diesen Tagen die große Nachfrage wieder beliefert werden kann.

Ich habe mich nach der Begeisterung für die 15-bändige Süddeutsche Zeitung WM-Bibliothek von 2006 schon sehr auf dieses Werk gefreut und bin nach der Lektüre noch begeisterter! Es ist mit seinen 436 Seiten fast dreimal so umfangreich wie die jeweils 160seitigen Bände der WM-Bibliothek 2006 (Bände 1-14; Band 15 zur WM im eigenen Land war mit 187 Seiten etwas umfangreicher!) und es wird sicher auch auf vielen Gabentischen zu Weihnachten liegen.

Und wer die Süddeutsche Zeitung als Abonnent bezieht, nicht nur regelmäßig am Kiosk kauft, der kann das Buch um etwa ein Viertel günstiger kaufen - statt Euro 39,90 zahlen SZ Abonnenten im SZ-Shop Euro 29,90 und es wird gerade die dritte Auflage produziert!

Das Buch beeindruckt gleichermaßen mit seinen Bildern bewegender Momente als auch mit seiner Fülle an Fakten und Wissenswertem. Da ist die eigentlich überschaubare Auflistung der bisher 20 Weltmeister seit 1930, die ewige WM-Tabelle, die verschiedenen Mannschaften, alle Spiele, alle Tore, alle Spielorte, aber auch Berichte zu Brasilien, seiner Gegensätze zwischen arm und reich, die Negativauswüchse Kraftvolles Zubeißen von Luis Suárez mit langer Sperre-Konsequenz oder das harte Foul an Brasiliens Stürmerstar Neymar.

Es wird gruppenweise berichtet, vom ersten Treffer des Turniers, das auch das erste Eigentor in Brasiliens WM-Historie ist und von Marcelos Schuh ins eigene Tor gehüpft war, über den in der Vorrunde entthronten amtierenden Welt- und Doppel-Europameisters Spanien in Gruppe B, während sich Kolumbien und Griechenland überraschend in Gruppe C am Ende der Gruppenphase vor Japan und Elfenbeinküste wiederfinden. Auch Südkorea als zweites Gastland der WM 2002 hat es nicht über die Gruppenphase hinaus geschafft.

In Gruppe D dominieren Uruguay und Kolumbien, schicken die früheren Weltmeister England (1 x) und Italien (4 x) ebenfalls schon nach der Gruppenphase nach Hause! In Gruppe E schafft es die Schweiz zur Überraschung vieler sich vor Ecuador und Honduras zu behaupten. Frankreich wird Gruppenerster und in Gruppe F setzen sich erwartet Argentinien und Nigeria durch.

In Gruppe G haben wir es trotz des Unentschiedens gegen Ghana geschafft Gruppenerster zu werden und die von Ex-Bundestrainer Klinsmann gecoachten USA werden Zweiter punktgleich mit den Portugiesen, aber mit einem deutlich besseren Torverhältnis. Dass in Gruppe H sich Belgien ohne Punktverlust und Algerien vor Russland und Südkorea platzieren war dann wieder eher überraschend!

Zwischen die Gruppen- und Spielrückblicke sind dann Länderimpressionen, Rückblicke, Stadionkritik - immer mehr gleichen sich die Arenen auf der Welt an - Die Überschrift dazu "Ufos ohne Telefonzelle", eine Weltkarte der Vorrundenverlierer und derer, die weiterkamen in Rot (nach Hause!) und Grün (weiter im Turnier!), eine Galerie aller Weltmeister seit 1930 auf ausklappbaren (!) sechs Seiten, Trainerkarriere Otmar Hitzfeld, Rückblicke auf die WMs 1954, 1974 und 1990 als drei deutsche Triumpfe. Blicke ins deutsche WM-Quartier Campo Bahia und eine Schiedsrichterkritik von Urs Meier, selber früher mit der Pfeife bei WMs tätig und heute als TV-Experte gefragt. Er vertritt darin die These, dass Neymars Verletzung zu verhindern gewesen wäre, wenn seine Kollegen konsequenter bei Fouls eingeschritten wären im ganzen Turnier. Er könnte tatsächlich recht haben!

Es folgen Mirsolav Kloses Rekord von 16 Treffern bei vier WMs, ein hintergründiges Interview mit Thomas Tuchel als Taktik-Experten auf acht Seiten, das Endspiel gegen Argentinien und der Ansage an Mario Götze "Zeig', dass du besser bist als Messi" von Yogi Löw, die schematische und bilderreiche Darstellung von Götzes Golden Goal, Zahlen, Statistiken, Mannschaften des Turniers und die Elf des Turniers mit 5 Deutschen (Boateng, Hummels, Kroos, Müller, Neuer), 2 Niederländern (Robben, Vlaar), 1 Chilenen (Medel), 1 Brasilianer (Neymar), 1 Argentinier (Messi) und 1 Kolumbianer (Rodriguez).

Dem Abschluss auf dem Buchrücken "Brasil 2014 ist eine Turnierchrobik, ein Bilderbuch, ein Reisebuch. Aufgeschrieben und gestaltet von der Sportredaktion der Süddeutschen Zeitung." ist nur noch hinzuzufügen - ich bin völlig begeistert!

Mein abschließendes Urteil: Äußerst empfehlenswert! Nicht nur für Fußballfans, denn es ist auch ein geschichtliches Werk und beleuchtet vielseitige Aspekte - eine wirklich fantastische Chronik!

Über die Autoren und den Herausgeber
Klaus Hoeltzenbein (Hrsg.), Jahrgang 1959, ist Journalist, Herausgeber und Sportexperte. Seine besondere Leidenschaft galt schon immer dem Fußball. Heute freut er sich, dass er als Leiter des Sportteils bei der Süddeutschen Zeitung schon von Berufswegen her kein Bundesliga-Spiel mehr verpassen darf. Er ist auch Autor des SZ-Buchs ,15.30' (Die Bundesliga. Das Buch), das unmittelbar nach Ende der 50. Liga-Saison am 1. Juni 2013 erschien. Damit startete die SZ-Sportredaktion den Versuch, die amüsanten und die tragischen, die skandalösen und die schönsten Augenblicke aus einem halben Jahrhundert Bundesliga-Fußball zu präsentieren. Klaus Hoeltzenbein ist der Herausgeber, die Autoren sind die aktuellen und ehemaligen Fußball-Redakteure der SZ.
Bei der WM war die SZ-Sportredaktion ganz nah am Ball. Mit aktuellen Reportagen aus dem berühmten Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro oder aus dem deutschen Teamquartier Campo de Bahia. Christof Kneer und Philipp Selldorf begleiteten die Mannschaft von Joachim Löw durch das Turnier, Thomas Kistner blieb dem Favoriten Brasilien auf der Spur. Die Reportagen von Peter Burghardt, Javier Caceres, Claudio Catuogno, Holger Gertz, Boris Herrmann und Thomas Hummel widmeten sich – neben dem Fußball – diesem faszinierenden Land, aber auch seinen Problemen.

Das Buch gibt es im SZ-Shop.de, auch für Abonnenten der Süddeutschen Zeitung dann zum genannten Vorzugspreis, in der Buchhandlung ihres Vertrauens und auch online.

Kommentare: 2
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Klaus Hoeltzenbein?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks