Klaus Hoffmann

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Klaus Hoffmann, Sänger, Als wenn es gar nichts wär und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die Jahre des Zuckerkönigs und der neue Frieden

Neu erschienen am 22.10.2018 als Hardcover bei Info & Idee.

Alle Bücher von Klaus Hoffmann

Sortieren:
Buchformat:
Als wenn es gar nichts wär

Als wenn es gar nichts wär

 (1)
Erschienen am 05.10.2012
Der Mann, der fliegen wollte

Der Mann, der fliegen wollte

 (1)
Erschienen am 01.11.2005
Das weiße Gold von Meißen

Das weiße Gold von Meißen

 (0)
Erschienen am 15.08.2016
Meine Welt der Bücher

Meine Welt der Bücher

 (0)
Erschienen am 13.12.2013
Afghana

Afghana

 (0)
Erschienen am 01.08.2012
Phillip und die Frauen

Phillip und die Frauen

 (0)
Erschienen am 25.02.2011

Neue Rezensionen zu Klaus Hoffmann

Neu
M

Rezension zu "Als wenn es gar nichts wär" von Klaus Hoffmann

Rezension zu "Als wenn es gar nichts wär" von Klaus Hoffmann
michael_lehmann-papevor 6 Jahren

Der lange Weg zu sich selbst

Ein einfaches Leben mit sich selbst, ein einfaches „Aufwachsen“, ein einfaches Elternhaus, das hat Klaus Hoffmann nicht gehabt. Da geht es nicht nur um den frühen Tod des Vaters in diesen erweiterten Nachkriegsjahren in Berlin. Das da grundlegend die Beziehungen nicht wirklich stimmten findet der Leser schon in jenem Satz, den Klaus Hoffmann früh niederschreibt: „Vater war nicht der, den Mutter gemeint hatte, als sie sich kennenlernten“.

Und die Mutter arbeitete zudem mit, es war nicht leicht, das Leben zu gewährleisten in jener Zeit. Leicht auch nicht für den „kleinen Klaus“, der schon früh mit ausgeprägter Phantasie versehen war und oft allein zu Hause war, „nur mit Oma Müller und meinen Geistern“.

Seit er auf der Bühne steht. hat Klaus Hoffmann musiziert und erzählt, Lieder zum Besten gegeben und Zwischenräume mit Geschichten gefüllt, wie er es auch heute noch bei seinen Konzerten zu halten pflegt. Phantasie, oft das leicht Melancholische-Poetische in den Raum bringend. Ein Stil, den Hoffmann auch im Buch zeigt und der die Lektüre nicht nur zu einer „Informationsübertragung“ macht, sondern durchaus zu einem poetischen, emotionalen Erlebnis hier und da zu gestalten versteht.

Das Tastende und Suchende ist eben kein einfaches „Markenzeichen“ des Künstlers, sondern, liest man dieses Buch aufmerksam, tatsächlich Teil seiner Persönlichkeit und seines künstlerischen Schaffens.
Schon mit dem künstlerischen Akt, der zu seiner ersten breiten Bekanntheit führte, seine Rolle im Film „Die neuen Leiden des jungen W.“ von Ulrich Plenzdorf zeigt sich diese melancholische Tiefe ja durchaus.

Ebenso in seiner Verbundenheit zum französischen Chanson, wie auch in seinem Anfang der 80er Jahre überaus bekannten Lied von der „blinden Katharina“ („Katharina mach mir Mut und halte mich“, von diesem Vers findet man so einiges auch vom „echten“ Leben des Klaus Hoffmann, liest man im Buch über seine Lieben und seine Verluste). „Halt finden“, wie ein Programm über lange Jahre des Lebens. Halt für sich selbst auf seiner „lebenslangen Flucht vor seiner eigenen Geschichte“ (im Lied „Ciao Bella“ kann man einen Teil dieses „Innere“, der „Flucht“ und der Wendung zu sich selbst unmittelbar hören, wie auch in „Wenn“ dem Schlüssellied über seine Kindertage), um dann doch „nach Hause zu finden“.

„Man vergisst eben nichts, man gewähnt sich nur daran“. Und muss dann eben lange aushalten, diese „Dauervorwürfe, doch kein anderer, als ich selbst zu sein“.

So ist es nicht verwunderlich, dass die frühen Geschichten, Kindheit und Jugend, einen breiten Raum im Buch einnehmen, eingeschlossen der Erinnerungen an Helmut, einen späteren Partner seiner Mutter. Wobei natürlich auch künstlerische Stationen, Freundschaften, Lieben ihren Eingang ins Buch gefunden haben. Überwertig aber setzt sich Hoffmann mit eben jener „seiner“ Geschichte auseinander und gibt einen anrührenden Eindruck seiner „Versöhnung mit sich selbst“.

Wie als Künstler schreibt Klaus Hoffmann über Stationen seines Lebens eher leise, tastend, tief und, durchaus, um sich selbst kreisend. Wer Klaus Hoffmann als Sänger und Liedermacher mag, der wird auch dieses Buch mögen, wer bisher mit Klaus Hoffmann wenig „Begegnungen“ hatte, der wird sich an diesen Stil erst gewöhnen müssen um dann diese durchaus „mit sich selbst“ erschwerte Lebensgeschichte durchaus mit Interesse zu lesen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
A
Letzter Beitrag von  AngelinaNinavor 15 Stunden
Jedes Buch ist ein Stück weit autobiographisch. So auch "Atramentum". Ich schrieb es im Jahr 2012, als ich in Barcelona studierte. Hin- und hergerissen zwischen dem Gefühl der Enge in der Stadt und der Faszination dieser kulturreichen Megacity entstand mein erster Roman, der nun 2018 veröffentlicht wurde.

Gerne möchte ich noch die Chance nutzen und an der Debütautorenaktion 2018 teilnehmen und stelle dafür 5 Leseexemplare zur Verfügung.(
https://www.lovelybooks.de/autor/Angelina-Dixken/Atramentum-1547569239-w/buchverlosung/1960597378/ )

Hier eine kleine Zusammenfassung:

Farao lebt in einer Stadt der Finsternis. Nur ein einziger Tunnel führt hinaus in die Außenwelt ...
Einst war die Silberfestung eine Stadt im Licht. Doch dann begannen die Bewohner um ihren Reichtum zu fürchten und errichteten eine Mauer um ihre Stadt, so hoch, dass niemand je ihre Zinnen sah. Nur einer war in der Lage diese zu überwinden: Der dunkle Drache Atramentum. Fortan erklärte er die Silberfestung zu seinem Reich und versklavte das Volk in ewiger Finsternis.
Ihre einzige Rettung scheint ausgerechnet der verhasste Wildling Farao zu sein. Aber ist er bereit für diejenigen zu kämpfen, die ihn all die Jahre geknechtet haben?


Eine Leseprobe gibt es hier: https://www.noel-verlag.de/bücher/dixken-angelina/

Ich freue mich über interessantes Feedback.

Eure Angelina Dixken
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Worüber schreibt Klaus Hoffmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks