Klaus Kamolz

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Klaus Kamolz

Das große kleine Buch: Schwammerlzeit!

Das große kleine Buch: Schwammerlzeit!

 (6)
Erschienen am 13.07.2017
Das kleine Buch: Singvögel

Das kleine Buch: Singvögel

 (4)
Erschienen am 15.03.2018

Neue Rezensionen zu Klaus Kamolz

Neu
Flatters avatar

Rezension zu "Das kleine Buch: Singvögel" von Klaus Kamolz

toller kleiner Ratgeber
Flattervor 6 Monaten

Zum Inhalt: Klappentext

Wenn der Frühling naht, kommen auch die schönsten Musikanten im Alpenraum wieder zum Vorschein. Klaus Kamolz erklärt Wissenswertes über Singvögel und stellt 25 heimische Arten, ihr Aussehen und ihre Lebensweise vor.

Man erfährt, wo die verschiedenen Vögel zu sehen und zu hören sind, wie man sie auseinanderhalten kann und wie man den eigenen Garten so gestaltet, dass die Vögel sich dort wohlfühlen.


Meine Meinung:

Ich mag Tiere sehr und alle, die das auch tun, werden mir zustimmen, dass wir auch in unserer Heimat wundervolle Tiere haben und man nicht immer nur nach den Exoten Ausschau halten sollte. Wenn uns die Singvögel morgens wecken, ist das wunderbar beruhigend. Dieses Büchlein liefert uns viele Infos und hilft uns die Arten zu bestimmen. Dank des tollen Taschenformats kann es zu jedem Ausflug ins Grüne mitgenommen werden. Und man kann gleich nachschauen, wer denn da im Baum zwitschert. Singvögel sind ein wahres Meisterwerk der Natur. Ihre Sangeskünste werden durch ihre Lungenkapazität und ihren Körperbau unterstützt. Man erhält viele Infos. Wie kann ich diese tollen Tiere in meinen Garten locken oder weshalb können sie zweistimmig singen? Jedem dieser faszinierenden Vögel ist eine Doppelseite gewidmet. Mit tollen Fotos.


Cover:

Tolle Farben mit einem wunderschönen Singvogel, der perfekt in Szene gesetzt ist. Sehr ansprechend und sieht sehr edel aus. 


Fazit:

Ein wundervoller kleiner Ratgeber, der auch verständlich und sehr interessant für kleine Naturentdecker ist.

Kommentieren0
3
Teilen
K

Rezension zu "Das kleine Buch: Singvögel" von Klaus Kamolz

handliches Buch, kompakte Informationen
katze102vor 7 Monaten

In diesem Buch aus der Reihe „Das kleine Buch“ werden 25 heimische Singvögel beschrieben.
Neben Fotos beider Geschlechter finden sich im ausführlichen Steckbrief Informationen zu Merkmalen, Lebensweise, Gesang, vielem weiteren Wissenswertem und, was mir ganz besonders gut gefällt, eine Übersicht der volkstümlichen Namen.

Gerdae weil das Buch so kompakt und dabei handlich ist, kann man es sehr gut auf Exkursionen mitnehmen.

Kommentieren0
1
Teilen
Igelmanu66s avatar

Rezension zu "Das kleine Buch: Singvögel" von Klaus Kamolz

Schönes und handliches Bestimmungsbuch
Igelmanu66vor 7 Monaten

Wer Tiere mag, der weiß, dass es sehr lohnend ist, sich nicht nur mit den Exoten zu befassen, sondern auch der heimischen Tierwelt Aufmerksamkeit zu schenken.

Singvögel mag eigentlich jeder. Dieses handliche Büchlein liefert viele Infos, hilft bei der Bestimmung und passt dank des kleinen Formats in jede Tasche. Ideal also, um beim Spaziergang genauer nachschauen zu können, was da im nächsten Baum zwitschert.

 

Zunächst einmal erfährt der Leser, weshalb Singvögel „kleine Wunder der Natur“ sind. Wie die Natur die Gesangskünste durch Körperbau und Lungenkapazität unterstützt, ist beachtlich. Und es gibt über 4.000 Arten von Singvögeln, eine enorm große Gruppe ist das also! Vorgestellt werden sie aber natürlich nicht alle, sonst wäre es mit der Handlichkeit des Buchs vorbei ;-)

 

Wie funktioniert das mit dem Gesang eigentlich genau? Weshalb können Singvögel zweistimmig singen? Und wie locke ich solche Meistersinger in meinen Garten? Der Leser erfährt neben vielen grundlegenden Infos auch interessante Besonderheiten. Wer weiß zum Beispiel, dass Amseln lügen können? Dass bei den Buchfinken im Winter nur das Weibchen in den Süden fliegt, Stare Schwärme mit mehr als einer Million Vögeln bilden können und dass der Spatz (Haussperling) schon in der Altsteinzeit vor 400.000 Jahren in der Nähe von Menschen gelebt hat und damit einer der ältesten Kulturfolger der Tierwelt ist? Wenn man dann noch liest, was Gartenbaumläufer mit Pinguinen gemein haben, fühlt man sich wirklich gut informiert!

 

Jedem Vogel ist eine Doppelseite gewidmet, der Text wird mit schönen und anschaulichen Fotos ergänzt. Nur selten las ich jedoch einen Hinweis auf den Bedrohungsgrad des jeweiligen Tieres. Heißt das, dass der Bestand in diesen Fällen nicht bedroht ist? Eine Aussage wie „nicht bedroht“, „gefährdet“ usw. ist sonst üblich und fehlte mir hier.

 

Fazit: Schönes und handliches Bestimmungsbuch mit vielen grundlegenden und interessanten Infos.

Kommentare: 3
125
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks