Klaus Mann

 4,1 Sterne bei 490 Bewertungen
Autor von Mephisto, Der Wendepunkt und weiteren Büchern.
Autorenbild von Klaus Mann (©gemeinfrei)

Lebenslauf von Klaus Mann

Klaus Mann, der Sohn von Thomas Mann, wurde am 18. November 1906 in München geboren und war ein deutscher Schriftsteller. Er hielt sich aber ab März 1933 im Ausland auf, darunter Frankreich, die Niederlande, die Tschechoslowakei und die USA. Seine literarische Laufbahn zeichnete sich aber bereits zu Zeiten der Weimarer Republik ab. Seit seiner Emigration hat Klaus Mann in zahlreichen Artikeln, Vorträgen und Essays die Nationalsozialisten scharf angegriffen und nahm 1943 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an, wobei er bereits Ende 1941 Teil der US-Army wurde. In Deutschland wurde sein Werk erst nach seinem Tod einem größeren Publikum bekannt und brachte ihm den Status eines bedeutenden Vertreter deutschsprachiger Exilliteratur nach 1933 ein. Er selbst sah sein Werk der Problematik ausgesetzt, dass er als Sohn Thomas Manns nie einen eigenständigen besonderen Status in der Literatur erlangen könne. Klaus Mann war stets von Einsamkeit geplagt und hatte mit starken seelischen Problem zu kämpfen, welche ihr Ende in seinem Suizid am 21. Mai 1949 in Cannes fanden. Sein Vater Thomas Mann sagte dazu, "er starb gewiß auf eigene Hand und nicht um als Opfer der Zeit zu posieren. Aber er war es in hohem Grade". Sein bekanntester Roman war "Mephisto. Roman einer Karriere", welcher erstmals 1936 in Amsterdam erschien.

Alle Bücher von Klaus Mann

Cover des Buches Mephisto (ISBN: 9783499276866)

Mephisto

 (320)
Erschienen am 17.12.2019
Cover des Buches Der Wendepunkt (ISBN: 9783499276491)

Der Wendepunkt

 (24)
Erschienen am 16.04.2019
Cover des Buches Der Vulkan (ISBN: 9783644001381)

Der Vulkan

 (18)
Erschienen am 12.03.2019
Cover des Buches Flucht in den Norden (ISBN: 9783499276507)

Flucht in den Norden

 (18)
Erschienen am 16.04.2019
Cover des Buches Symphonie Pathétique (ISBN: 9783499276484)

Symphonie Pathétique

 (14)
Erschienen am 16.04.2019
Cover des Buches Der fromme Tanz (ISBN: 9783499236877)

Der fromme Tanz

 (14)
Erschienen am 02.08.2004
Cover des Buches Treffpunkt im Unendlichen (ISBN: 9783644003507)

Treffpunkt im Unendlichen

 (11)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Das Buch von der Riviera (ISBN: 9783463407159)

Das Buch von der Riviera

 (10)
Erschienen am 16.04.2019

Neue Rezensionen zu Klaus Mann

Cover des Buches Mephisto (ISBN: 9783730608487)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Mephisto" von Klaus Mann

Prädikat: extrem lesenswert !!!
HEIDIZvor 4 Monaten


"MEPHISTO" - Klaus Mann ...
Ich  habe mich rangewagt und bin froh darüber, das Buch gelesen zu haben. 
Wir befinden uns in der Weimarer Republik - lernen die Theaterwelt kennen und Hendrik Höfgen.  Hitler kommt an die Macht und man liest davon, dass einer der Oberen bei den Nazis sich Schauspieler Höfgen als Gönner aufdrängt. Seine Karriere scheint gesichert. Aber ist es das wert, seine Freunde zu verlieren und nicht nur das ??? Auch seine Kunst kann er nicht mehr uneingeschränkt leben. 
Dieser Roman ist mehr als ein Roman, er ist von einer wahren Geschichte inspiriert - und zwar der vom Faust-Darsteller Gustaf Gründgens - die NS-Kulturpolitik wird noch einmal lebendig - zum Glück nur zwischen den Buchdeckeln ...
Als gebundenes Buch sehr hochwertig und mit Schutzumschlag versehen, hat mich das Buch und seine Geschichte gefesselt, davon getragen in die NS-Zeit und die damalige Theaterwelt. Mit dem Wissen um die Realität hat  mich aber dieser Roman auch gefangen genommen auf die Art, dass ich immer wieder eine Gänsehaut bekam. 
Leseprobe:
========
Schöner Anfang für eine Berliner Karriere -, flüstern die Kollegen sich zu. Seine hübsche Frau besucht den Professor, mit Katz spielt er Karten und Fräulein Bernhard kitzelt er am Kind. Aus dem kann was werden! ...
Autor Klaus Mann - das zweite Kind von Thomas und Katia Mann wurde in München geboren. Der Erzähler, Dramatiker und Schauspieler spielte neben Gustaf Gründgens und seiner Schwester Erika im Stück "Anja und Esther" in Hamburg. 
Der Roman, den ich gerade gelesen habe, "Mephisto" ist sein berühmtester und er erschien 1936. Der Untertitel lautet "Roman einer Karriere" und Gustaf Gründgens ist Hauptfigur - die Hendrik Höfgen genannt ist. Gründgens Nachkommen hatten 1966 das Buch in seiner Verbreitung verboten 1981 erst durfte es wieder veröffentlicht werden. 
Sehr gut geschrieben, liest sich flüssig und lebendig - man fühlt sich eingebunden, fühlt sich in die Zeit versetzt und kann die Charaktere sehr gut nachvollziehen. Ein sehr gutes Buch !!! Ich empfehle die Lektüre !!!

Mit 4,95 Euro unschlagbar im Preis !!! 


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Flucht in den Norden (ISBN: 9783730609279)HEIDIZs avatar

Rezension zu "Flucht in den Norden" von Klaus Mann

Wundervolles Buch eines genialen Autors
HEIDIZvor 5 Monaten

Das Hauptwerk Klaus Manns hat mich in den letzten Tagen gefesselt. Schon immer wollte ich "Flucht in den Norden" lesen - ich habe es als Ausgabe aus dem Anaconda-Verlag entdeckt zum umschlagbaren Preis von 3,95 Euro und konnte nicht widerstehen.

 

Ich lernte Johanna kennen, eine junge Frau, die mit den Kommunisten sympathisierte, vor den Nationalsozialisten nach Finnland floh. Sie lernt dort Ragnar kennen, einen Gutsbesitzer. Sie verliebt sich in ihn und in die nordische Natur und Landschaft. Dann aber bekommt sie Nachricht von ihren Genossen, denen sie in Paris helfen soll - soll sie ihre Liebe aufgeben und den Widerstand obenan stellen?

 

Klaus Mann hat das Buch in der Emigration geschrieben. Es ist ein Exilroman - der mich sehr angezogen und der mir sehr viel gegeben hat. Spannung und Unterhaltung der besonderen Art, sehr hochwertige Charakterdarstellungen und lebendige Beschreibung der Szenen und auch Gefühle der Charaktere und all das eingesponnen in den historischen Hintergrund.

 

Leseprobe:
 ========

 

Karin blieb von einer gewissen sanften Zerstreutheit - sie war liebenswürdig und sogar gesprächig, aber auf eine verschleierte Art. Johanna fühlte sich ihr gegenüber befangen, seit dem traurigen Bericht der Mutter über so viel Arges, was zurücklag, aber wovon Johanna nun die Zeichen auf dem ruhigen Gesicht der Freundin zu erkennen meinte. ...

 

Ich bin begeistert von diesem Buch, von dieser Geschichte - von der Umsetzung K. Manns seiner Idee - die er sehr lebendig schildert und die den Leser/die Leserin mitreißt - davonträgt in diese schreckliche Zeit und das Tun der Charaktere.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Buch von der Riviera (ISBN: 9783463407159)Magicsunsets avatar

Rezension zu "Das Buch von der Riviera" von Erika Mann

Ein unterhaltsamer literarischer Reiseführer
Magicsunsetvor 5 Monaten

„Verwechseln Sie nicht die Börse mit der Oper, dazu neigt man am Anfang, weil beide gleich konventionelle und stattlich repräsentativ aussehen. In beiden wird Lärm gemacht, aber die Garage liegt also hinter dem Gebäude, wo man dafür zahlt, ihn zu hören.“ (Zitat Seite 28)

 

Thema und Inhalt

Diesen Reiseführer über die französische und italienische Riviera haben Erika und Klaus Mann 1931 verfasst. Die Route beginnt in Marseille und endet in La Spezia. Besonders detailliert werden die Städte Marseille, Cannes, Nice, Monte Carlo und Genua beschrieben.

 

Umsetzung

Der Hauptteil dieser imaginären Reise gilt der französischen Riviera und der mondänen, bereits damals ungemein beliebten Côte d'Azur. Erika und Klaus Mann treten in direkten Kontakt mit uns Lesenden, sprechen uns an, plaudern humorvoll, erzählen, schildern. Es ist kein Reiseführer im üblichen Sinn, dieses hier ist gleichzeitig ein unterhaltsamer Blick in das Leben der jungen Geschwister. Sie lassen uns teilhaben an ihren Lieblingsorten, besonders schönen, landschaftlich reizvollen Gegenden, und natürlich beschreiben sie auch ihre bevorzugten Restaurants. Diese und auch die Tipps betreffend Hotels und andere Unterkünfte enthalten auch die entsprechenden, im Jahr 1931 gültigen Preise. Mit lebhafter Leichtigkeit und einem humorvollen Augenzwinkern werden die Menschen beschrieben, auch Treffen mit Künstlerfreunden werden mit uns geteilt. So entsteht ein auch heute noch wunderbar zu lesendes, interessantes und sehr unterhaltsames Bild der Riviera in den Dreißigerjahren des vorigen Jahrhunderts.

                                           

Fazit

Dieser literarische, autobiografische Reiseführer ist eine zeitlose, unterhaltsame Lektüre, die uns sofort in die Sommerstimmung an der berühmten Mittelmeerküste entführt.  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 654 Bibliotheken

von 43 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks