Klaus Mann Anja und Esther

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anja und Esther“ von Klaus Mann

Das homoerotisch geprägte Stück wurde, als es im Oktober 1925 in Hamburg mit Erika Mann, Pamela Wedekind und Gustav Gründgens in den Hauptrollen zur Aufführung kam, ein Skandal. Darüber hinaus war zu beobachten, mit welchen Mitteln der Sohn des berühmten Thomas Mann aus dessen Schatten heraustrat.

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Afrika ist nicht das, was den Touristen gezeigt wird. Mankell richtet einen schonungslosen, aber liebevollen Blick hinter die Fassaden.

Leserin3

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen