Klaus Merz

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(5)
(10)
(9)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Helios Transport

Bei diesen Partnern bestellen:

Es geht fast immer ein Wind

Bei diesen Partnern bestellen:

Außer Rufweite

Bei diesen Partnern bestellen:

Brandmale des Glücks

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gedächtnis der Bilder

Bei diesen Partnern bestellen:

Unerwarteter Verlauf: Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Garn: Prosa & Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Jakob schläft: Eigentlich ein Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Adams Kostüm: Drei Erzählungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus dem Staub: Gedichte

Bei diesen Partnern bestellen:

LOS: Eine Erzählung

Bei diesen Partnern bestellen:

Unerwarteter Verlauf

Bei diesen Partnern bestellen:

Fährdienst

Bei diesen Partnern bestellen:

In der Dunkelkammer

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht mein Geschmack

    Jakob schläft

    leserin

    23. March 2016 um 20:23 Rezension zu "Jakob schläft" von Klaus Merz

    Eine Familiengeschichte, in der es um Leben und Tod geht.Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen, der Schreibstil hat mich nicht angesprochen.

  • Nicht mein Geschmack

    Jakob schläft

    leserin

    23. March 2016 um 20:23 Rezension zu "Jakob schläft" von Klaus Merz

    Eine Familiengeschichte, in der es um Leben und Tod geht.Leider hat mir das Buch nicht so gut gefallen, der Schreibstil hat mich nicht angesprochen.

  • Ausgewählte Porträts, Reportagen, Essays, Reden...

    Das Turnier der Bleistiftritter

    parden

    Rezension zu "Das Turnier der Bleistiftritter" von Klaus Merz

    AUSGEWÄHLTE PORTRÄTS, REPORTAGEN, ESSAYS, REDEN... Wenn Begegnungen zu Literatur werden ... Die gar nicht so andere Seite des Klaus Merz: seine literarischen Portraits, Essays und Reportagen Klaus Merz zählt zu den bekanntesten Schweizer Literaten. Nun hat die Leserschaft die Möglichkeit, auch eine der etwas verborgenen Seiten des Autors kennen zu lernen, nämlich eine Auswahl seiner Porträts, Reportagen und Essays, die Merz im Laufe der Jahre verfasst hat. Aber auch hier möge man sich nicht täuschen: es sind keine gewöhnlichen ...

    Mehr
    • 5

    Sabine17

    27. June 2015 um 09:11
  • Rezension zu "Am Fuß des Kamels" von Klaus Merz

    Am Fuß des Kamels

    surrealist

    17. August 2011 um 12:42 Rezension zu "Am Fuß des Kamels" von Klaus Merz

    Mit diesem Band liegen 23 Kurzgeschichten vor, die es in sich haben. Der Autor nimmt sich sehr zurück, erzählt oft minimalistisch und überlässt es dem Leser, die dadurch entstehenden Lücken auszufüllen. Gute Ansätze zum surrealistischen Erzählungen, wie es unserer Zeit angemessen sein kann.

  • Rezension zu "Am Fuß des Kamels" von Klaus Merz

    Am Fuß des Kamels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. January 2011 um 16:45 Rezension zu "Am Fuß des Kamels" von Klaus Merz

    "Walters Tier ist jetzt kein Nilpferd mehr, es ist ein grünes Krokodil." Es duftet betörend nach Moschus. Ein Regenpfeifer sucht Futter auf dem Rückenpanzer. Das Ungetüm gibt das verbliebene Bein des Missionars frei. Walter beerdigt in Gestalt seines Bruders Josef das Bein seines Vorgängers ...! Walter ist krank. "Im Schläfengebiet." Er kämpft mit sich, seinem Leben und der Epilepsie. Seine Frau Miriam hat ihn verlassen. Und er erinnert sich an Ruth ... Das knapp zwanzigseitige Lebenskonzentrat erschüttert und wühlt auf. Was ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aus dem Staub" von Klaus Merz

    Aus dem Staub

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Aus dem Staub" von Klaus Merz

    Kann sich noch jemand an seine Großmutter erinnern? Kann sich noch jemand an das Glück jener fernen Kindertage erinnern? Kann sich noch jemand an das Bestaunen der Welt erinnern? Wie gebannt haben wir ihren Worten gelauscht, wenn sie Geschichten aus schaurigen Tagen oder von strahlendem Glück erzählte. Wie festgeschraubt lagen wir entweder auf dem Boden, in jenem quietschenden Bett - wo wir nie hineingedurft hätten, wenn die Eltern dabeigewesen wären - , saßen auf dem geliebten Kanapee, eingesunken im alten Bezug auf dem ...

    Mehr
    • 5
  • Rezension zu "LOS" von Klaus Merz

    LOS

    DaniM

    10. May 2010 um 08:23 Rezension zu "LOS" von Klaus Merz

    Ein Buch über den Aufbruch, über das "Los"gehen, über den Tod und das "Los"lassen. Der Antiheld Thaler, ein Lehrer, den das Gefühl beschleicht, sein ganzes Leben hinter Glas verbracht zu haben, begibt sich auf eine Wanderung, bei der er über sein verpfuschtes Dasein reflektiert und von der er nicht wieder zurück kehren soll. Am Ende ist er sein Leben "los" und der Leser um eine gefühlvolle Erzählung reicher. Ein kurzes Buch mit mächtigem Inhalt.

  • Rezension zu "Der Argentinier" von Klaus Merz

    Der Argentinier

    Kiara

    07. March 2009 um 21:30 Rezension zu "Der Argentinier" von Klaus Merz

    Klaus Merz ist ein 1945 in Aarau geborener Schweizer Schrifsteller, der für seine Werke schon mit einigen Preisen, wie z.B. dem Hermann-Hesse-Literaturpreis und dem Gottfried Keller-Preis, ausgezeichnet wurde. In seiner neuen Novelle "Der Argentinier", die im Haymon Verlag erschienen ist, erzählt Lena, Kuratorin einer Privatsammlung, einem alten Klassenkameraden die Lebensgeschichte ihres Großvaters. Dieser reist kurz nach dem zweiten Weltkrieg nach Südamerika um dort sein Glück als Gaucho zu versuchen. Ein hartnäckiger ...

    Mehr
  • Rezension zu "Jakob schläft" von Klaus Merz

    Jakob schläft

    papalagi

    01. March 2009 um 10:52 Rezension zu "Jakob schläft" von Klaus Merz

    Merz schildert das Leben einer Bäckers-Familie, in den 50er oder 60er Jahren. Der älteste Bruder ist bei der Geburt gestorben, der jüngste "Sonne" hat einen Wasserkopf und der Vater leidet unter epileptischen Anfällen. Kurze interessante Einblicke.

  • Rezension zu "Der Argentinier" von Klaus Merz

    Der Argentinier

    papalagi

    20. February 2009 um 09:09 Rezension zu "Der Argentinier" von Klaus Merz

    Lena erzählt an Klassenzusammenkunft über das Leben ihres Grossvaters, wie er nach dem Krieg nach Argentinien ausgewandert ist. Seine spätere Frau hat während 2 Jahren auf ihn gewartet. Typisch für die Novelle, wie es zum Höhepunt, zum Schluss kommt: Inseinem Nachlass findet die Familie seine Aufzeichnungen, daraus ist zu entnehmen, dass er vor seine Rückreise in die CH eine Geliebte hatte, mit der er leidenschaftlich Tango tanzte. Was er aber nicht wusste, bevor er starb, dass aus dieser Beziehung eine Tochter hervorgeht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks