Klaus Modick Der Mann im Mast

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann im Mast“ von Klaus Modick

An der amerikanischen Atlantikküste, wo seine Frau das Haus eines alten Seemanns, eines Salty Dog, geerbt hat, verbringt ein deutscher Schriftsteller mit seiner Familie den Sommerurlaub. Während eines Hurrikans kommt es zu ebenso dramatischen wie komischen Ereignissen, die den Schriftsteller an eine Gedicht erinnern - an eine Handlung um die Jahrhundertwende, die an der Nordseeküste spielt: Ein friesischer Fischer rettet einen Schiffbrüchigen aus dem Mast seines sinkenden Schiffes - wobei sich herausstellt, daß es sich bei dem Geretteten um Nis Randers' Bruder Uwe handelt, von dem die Ballade lediglich weiß, daß er "drei Jahre veschollen war". Was hat Uwe Randers in diesen drei Jahren erlebt? Was heißt hier verschollen? Und warum ist er nicht einfach nach Hause zurückgekehrt? Könnte er am Ende gar an der amerikanischen Atlantikküste vor Anker gegangen sein?

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Schriftsteller auf der Suche

    Der Mann im Mast

    anma112015

    07. October 2016 um 14:30

    Ein schon etwas älterer Roman von Klaus Modick, in dem der Ich-Erzähler mit seiner Familie Urlaub in Amerika macht. Er ist auf der Suche nach einer Story für seinen neuen Roman. Als ein Sturm über den Urlaubsort zieht, hat er durch einen Bericht in der Zeitung mit einem Mal eine "Eingebung". Der Urlaub bildet die Rahmenhandlung zur Auswanderer- und Heimkehrer-Geschichte. Die gefühlvolle, bildhafte Schreibweise von Modick macht dieses Buch zu einem Erlebnis.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann im Mast" von Klaus Modick

    Der Mann im Mast

    Waldlaeuferin

    15. August 2008 um 15:14

    Ein typischer Modick. sehr schönes Ferienbuch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks