Klaus Modick Ins Blaue

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ins Blaue“ von Klaus Modick

Roman. 200 S. (Quelle:'Fester Einband/01.09.1988')

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Wunderschöner Schreibstil, tolle Figuren und Charaktere aber die Geschichten, sind zu schnell erzählt. Es hätte Potential für mehr gehabt.

sollhaben

Solange es Schmetterlinge gibt

Eine sehr besondere Geschichte.

barfussumdiewelt

Sweetbitter

Ein Trip zurück in die eigenen 20er

LittlePopugai

Lichter als der Tag

Das war eine Herausforderung an meine Geduld, 2 Drittel Erklärung für das "Warum es so gekommen ist", anstrengend! Erst dann wird es gut.

Weltenwandler

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ins Blaue" von Klaus Modick

    Ins Blaue
    BeaMilana

    BeaMilana

    07. June 2013 um 09:51

    "Ach, Südfrankreich wäre schön", seufzen Trudi und Kurt, doch beiden fehlt das Geld um die Reise in den Sommerferien antreten zu können. Er, arbeitsloser Akademiker, kümmert sich um den Abwasch, und sie, angehende Lehrerin, steckt mitten im zweiten Staatsdiplom. Ein Trinkkumpane aus der Kneipe gegenüber, Typ verhinderter Dichter, überredet Kurt die Reise dennoch zu unternehmen. Und so fährt Kurt endlich los. In Gedanken und auf dem Papier. Alternierend, zwischen fiktiver Reisebeschreibung, in deren Zentrum der Aufenthalt bei einem Trupp unkonventionell lebender Franzosen steht, und dem realen Miteinander im trüben Hamburg, wird das Thema `Liebe in der Dauerbeziehung` verarbeitet. Grandiose Idee. Erstklassig umgesetzt. Mitten im Leben. Gute Übergänge. Dialoge voller Witz und Menschenkenntnis. Ehrliche Selbstreflexion. Fazit: "Ins Blaue" von Klaus Modick ist ein amüsanter und herrlich leichter Roman über die alltäglichen Wünsche und Ängste eines Mannes, von dem man meinen könnte, es wäre gar der Autor selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Ins Blaue" von Klaus Modick

    Ins Blaue
    Duffy

    Duffy

    15. March 2010 um 14:27

    Wegen Geldmangel keine Urlaubsreise. Also schreibt man sich eine. Mitten im Hamburger Großstadtstress wird eine Begegnung in einer südfranzösischen Idylle konstruiert, die natürlich, wie im normalen Leben in erster Linie Beziehungfragen klärt. Schönes Wechselspiel zwischen Realität und Fiktion, manchmal etwas länger, dafür aber atmosphärisch sehr eindrücklich beschriebenes Südfrankreichambiente. Ein bisschen Träumen kann man auch dabei.

    Mehr
  • Rezension zu "Ins Blaue" von Klaus Modick

    Ins Blaue
    Matzbach

    Matzbach

    29. September 2009 um 12:49

    "Ins Blaue" ist ein wunderschönes Buch, in dem die Realität mit einer erträumten Reise nach Südfrankreich verbunden wird. Dabei spielen diverse amouröse Verwicklungen eine wichtige Rolle.