Tote lügen nicht

Tote lügen nicht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Brigitte_Kraechans avatar

Unterhaltsame Recherche für jeden Krimi-Autor

HajoKannenbergs avatar

15 faszinierende Fälle aus der Rechtsmedizin werden behandelt und für Nichtmediziner erläutert. Pflichtlektüre für jeden Krimischriftsteller

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tote lügen nicht"

Die Fantasie von Mördern kennt keine Grenzen. Rechtsmediziner wissen: Es gibt bei Verbrechen nichts, was es nicht gibt. Die Experten in Sachen Tod und Misshandlung blicken in die Abgründe der menschlichen Seele, wenn sie in Leichen lesen wie in einem Buch. Ihre Arbeit ist spannender als jeder Krimi, denn sie beschäftigt sich mit realen Geschehnissen – die oft genug anmuten, als entstammten sie einem irrealen Schocker.Nach ihrem erfolgreichen Buch „Tote schweigen nicht“ schildern Püschel und Mitautorin Bettina Mittelacher in „Tote lügen nicht“ weitere spektakuläre Fälle aus der
Rechtsmedizin, die den Atem stocken lassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783831907021
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Ellert & Richter
Erscheinungsdatum:01.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Brigitte_Kraechans avatar
    Brigitte_Kraechanvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsame Recherche für jeden Krimi-Autor
    Unterhaltsame Recherche für jeden Krimi-Autor

    Das vorliegende Buch ist eigentlich ein Sachbuch. Es liest sich aber spannender als so mancher Kriminalroman und beantwortet ganz nebenbei Fragen, die sich jeder Krimi-Autor schon einmal stellen musste: Wie genau kann man den Todeszeitpunkt festlegen? Welche Methoden dazu gibt es? Was leistet die Forensische Entomologie? Und wer noch einen spektakuläre Mordmethode sucht, wird hier ebenfalls fündig. Wobei die tatsächlichen Todesfälle, die in diesem Buch beschrieben werden, manchmal so "unwirklich" scheinen, dass sie ein Krimi-Autor  eher nicht verwenden würde. Es hat mich auch überrascht, wie oft "Kommissar-Zufall" tatsächlich bei der Lösung eines Mordfalles mitwirkt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    HajoKannenbergs avatar
    HajoKannenbergvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: 15 faszinierende Fälle aus der Rechtsmedizin werden behandelt und für Nichtmediziner erläutert. Pflichtlektüre für jeden Krimischriftsteller
    Tote lügen nicht: faszinierende Fälle aus der Rechtsmedizin.

    Es ist eine Mischung aus einem Sachbuch und Tatsachenbericht. 15 faszinierende Kriminalfälle aus der Rechtsmedizin rund um den Tod.


    Auf 286 Seiten beschreiben Prof. Dr. Klaus Püschel, der Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und die Gerichtsreporterin Bettina Mittelacher, das spannende Arbeitsumfeld der Rechtsmedizin.



    In 15 ausgesuchten Fällen wird Einblick gewährt, was die moderne Rechtsmedizin leistet. Schnell wird einem klar, dass in diesem Hamburger Institut mehr geleistet wird, als im »Tatort« gezeigt wird. 


    Die jeweiligen Fälle werden ausreichend behandelt und auch für Nichtmediziner erläutert. Damit wird das Buch für jeden Krimi-Schriftsteller zur Pflichtlektüre.


    Der Text wurde trefflich strukturiert und sachlich, gut lesbar geschrieben.



    Das Krimi-Sachbuch ist im Ellert & Richter Verlag erschienen und kostet 14,94 €.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks