Klaus Pohl Selbstmord in Madrid

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Selbstmord in Madrid“ von Klaus Pohl

Franz Wassermann, Versicherungsvertreter, lebenslänglich der Willkür seiner Vorgesetzten ausgeliefert, gehört zum großen Schwarm der Pechvögel und Unglücksraben. Besprengt mit Angstschweiß, getragen von der Lust am Tode, muß er sich selbst durch den Fleischwolf drehen. Während die Erfolgreichsten der Versicherungsgesellschaft zum Jahreswechsel in Madrid dinieren, plant er zum Fischgang der Sieger seinen Tod. In den Tagebuchaufzeichnungen Wassermanns und seinem letzten Monolog zeichnet der Dramatiker Klaus Pohl einen aus dem unseligen Volk der Selbsthasser, einen verlorenen Deutschen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen