Klaus Ratheiser Die Schärfe des Augenblicks

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schärfe des Augenblicks“ von Klaus Ratheiser

Seit über zehn Jahren arbeitet Klaus Ratheiser in der Intensivmedizin.§In diesem Buch schildert er seine Erfahrungen und Erlebnisse, so authentisch und schlicht, dass der Leser ihm von ersten Moment an wie gebannt folgt. Seine Geschichten erzählen von Patienten und Betreuern, Verzweiflung und neuem Mut, von Zusammenbrüchen und Höhenflügen, kurz: von dem schmalen Grat, den wir Leben nennen.

Stöbern in Sachbuch

Adele Spitzeder

Das bunte Bild einer Frau, die als größte Betrügerin Deutschlands in die Geschichte eingeht

Bellis-Perennis

Das geflügelte Nilpferd

Vor diesem Buch war ich mir nicht mal bewusst, dass ich auf der Jagd nach dem „geflügelten Nilpferd“ bin - jetzt höre ich auf damit!

Sarahamolibri

Ganz für mich

Ich selbst bin zwar seit Jahren glücklich vergeben, finde dieses Buch aber dennoch zauberhaft. (Auch eine tolle Geschenkidee.)

StMoonlight

Das verborgene Leben der Meisen

Ein zugleich unterhaltsames und informatives, gut verständliches Sachbuch zum Thema Meisen, bestehend aus Beobachtungen und Fakten.

Barbara62

Was das Herz begehrt

Ein sehr tiefgreifendes Buch, welches viele Aspekte gründlich beleuchtet. Leider hat es mich ab und an verloren.

Siraelia

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schärfe des Augenblicks" von Klaus Ratheiser

    Die Schärfe des Augenblicks

    Kathila

    24. August 2007 um 11:46

    Ich bin ganz begeistert von diesem Buch. Diesmal wird mal nicht aus der Sicht eines Patienten geschrieben, sondern aus der Sicht eines Intensivmediziners. In diesem Buch schildert Klaus Ratheiser über seine Erfahrungen, was er Tag täglich in seinem Beruf erlebt. Er erzählt über verschiedene Patienten die er auf der Intensivstation behandelt hat ! Man konnte von der ersten Seite bis zur letzten regelrecht mitfühlen. Und man musste immer wieder begreifen wie eng Leben und Tod beieinander stehen. Er berichtet über Kommunikationsschwierigkeiten unter den Kollegen. Über die verschiedenen Religionen mit denen er es zu tun und auch zu kämpfen hatte. Und wieviel Fingerspitzengefühl es bedarf, Angehörigen zu erklären, das gerade einer ihrer liebsten verstorben ist. Das Buch gibt einen großen Einblick in unseren heutigen Krankenhausaltag. Im allgemeinen lässt sich das Buch leicht lesen, trotz einiger Fachbegriffe, die aber im hinteren Teil des Buches (Glossar) erklärt werden. Ich kann es nur empfehlen. Man nimmt unheimlich viel selber aus dem Buch mit!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks