Klaus Schlesinger Trug

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trug“ von Klaus Schlesinger

Schlesinger treibt ein perfektes Vexierspiel um zwei Identitäten und zwei Lebensentwürfe im geteilten Deutschland. Strehlow, Immobilienmakler aus Düsseldorf, will Mitte der 80er Jahre in Berlin das Geschäft seines Lebens abschließen. Eher zufällig gerät er in ein Ostberliner Cafe, wo er plötzlich seinem Doppelgänger gegenübersitzt. Selbst als Strehlow seine ehemalige Freundin wiedertrifft, glaubt er an Zufälle, aber da ist er schon in eine Falle gelaufen. "Einmal mehr bestätigt der Roman, daß die literarische Verarbeitung gesellschaftlicher Zustände erst eine Weile nach deren Untergang gelingen kann." Der Spiegel.§

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen