Klaus Scholz

 3.6 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Das Cordoba Konzept, Fernweh und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Klaus Scholz

Das Cordoba Konzept

Das Cordoba Konzept

 (8)
Erschienen am 10.03.2013
Tsunami

Tsunami

 (0)
Erschienen am 02.02.2015
Freiheit und was sonst noch zählt

Freiheit und was sonst noch zählt

 (0)
Erschienen am 12.02.2013
Reise nach Tschernobyl

Reise nach Tschernobyl

 (0)
Erschienen am 15.06.2016
Annas letzte Zuflucht

Annas letzte Zuflucht

 (0)
Erschienen am 10.12.2013
Der Bahnhofsbub

Der Bahnhofsbub

 (0)
Erschienen am 03.05.2011
Fernweh

Fernweh

 (0)
Erschienen am 03.08.2017

Neue Rezensionen zu Klaus Scholz

Neu
abetterways avatar

Rezension zu "Das Cordoba Konzept" von Klaus Scholz

Das Cordoba Konzept
abetterwayvor 4 Jahren

Inhalt:
"Im Kalifat von Cordoba (ca. 750-1030 n. Ch.) leben Muslime, Christen und Juden friedlich zusammen. Sie bringen ihre Fähigkeiten und Talente zum Wohl der Gemeinschaft ein und machen Cordoba politisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und kulturell zu einem Weltzentrum. Ali, ein indonesischer Muslim, hat es geschafft in Deutschland Fuß zu fassen. Christian, ein deutscher Apotheker, und er sind seit langem befreundet. Gemeinsam gründen sie in Hamburg das Pharmaunternehmen Apopharm. Zusammen mit einem jüdischen Finanzfachmann vereinen sie die drei Religionen des Kalifats in ihrer Firmenleitung. Sie glauben an den gemeinsamen Erfolg als Brückenschlag über trennende Religionsgrenzen. Konsequent entwickeln sie ihr persönliches Cordoba-Konzept und geraten dabei gegen ihren Willen ins Visier des Imam und seiner Macht."

Meinung:
Das Cover ist einmal sehr schön gestaltet und lässt sich vom Schreibstil her auch gut lesen. Im Mittelpunkt steht ein schwieriges Thema, das heutzutage immer mehr an Wichtigkeit gewinnt - der islam. Er lässt seine persönlichen Erlebnisse einfliesen was das Buch sehr autenthisch erscheinen lässt.

Manchmal hatte man beim lesen das Gefühl das man schon weiß was kommt, also zu vorhersehbar und somit plätschert die Geschichte vor sich hin, da nichts unerwartetes passiert.

Die Grundidee dahinter ist sehr gut, wäre aber meiner Meinung nach noch etwas ausbaufähig gewesen.

Fazit:

Ein gutes Buch, welches mit wirklich viel Informationen gespickt ist.

Kommentieren0
10
Teilen
connelings avatar

Rezension zu "Das Cordoba Konzept" von Klaus Scholz

Das Cordoba Konzept
connelingvor 4 Jahren

Inhaltsangabe:


Im Kalifat von Cordoba (ca. 750-1030 n. Ch.) leben Muslime, Christen und Juden friedlich zusammen. Sie bringen ihre Fähigkeiten und Talente zum Wohl der Gemeinschaft ein und machen Cordoba politisch, wirtschaftlich, wissenschaftlich und kulturell zu einem Weltzentrum. Ali, ein indonesischer Muslim, hat es geschafft in Deutschland Fuß zu fassen. Christian, ein deutscher Apotheker, und er sind seit langem befreundet. Gemeinsam gründen sie in Hamburg das Pharmaunternehmen Apopharm. Zusammen mit einem jüdischen Finanzfachmann vereinen sie die drei Religionen des Kalifats in ihrer Firmenleitung. Sie glauben an den gemeinsamen Erfolg als Brückenschlag über trennende Religionsgrenzen. Konsequent entwickeln sie ihr persönliches Cordoba-Konzept und geraten dabei gegen ihren Willen ins Visier des Imam und seiner Macht.

"Das Cordoba Konzept" von Klaus Scholz ist an sich spannend und auch informativ, da gut recherchiert wurde. Klaus Scholz ist ein Hobbyautor, der viel von seinen eigenen Erfahrungen und auch Erlebnisse mit in die Geschichte einfliessen lässt.
Die Spannung flachte leider im Mittelteil des Buches ab und war nicht mehr so flüssig zu lesen wie anfänglich. Die Sprache der Dialoge war etwas anstrengend zu lesen, nicht ganz so flüssig und rund.


Ein sehr aktuelles Thema, welches auch immer aktuell ist, hier wurde überwiegend auf den islam eingegangen. 
Interessante Lektüre, aktuelles Thema nur leider etwas anstrengend zu lesen. 

Kommentieren0
33
Teilen
0VELVETVOICE0s avatar

Rezension zu "Das Cordoba Konzept" von Klaus Scholz

Interessanter Grundgedanke und definitiv kein Buch vor dem Schlafengehen
0VELVETVOICE0vor 4 Jahren

Der Grundgedanke des Buches ist das Zusammenleben und Arbeiten von Menschen verschiedener Religionen und Herkunft.
Die Religionen werden vertreten von Ali (Moslem), Christian (evangelischer Christ) und Herr Walter (Jude). Sie leiten Gemeinsam ein Pharmaunternehmen und versuchen ihr Cordoba-Konzept auch anderen Menschen näher zu bringen.
Ali bekommt große Schwierigkeiten mit einem Imam, der mit dessen Lebenslauf sehr unzufrieden ist und Anhängern angegriffen.
Durch dieses Ereigniss lernt er Azziz kennen und bietet ihm trotz allem seine Hilfe und sogar eine Ausbildung an, um aus seinem brutalen Freundeskreis rauszukommen.
Christian und Ali lernten sich bereits im Studium kennen und gründen nach vielen Höhen und Tiefen in ihrem Leben ein Pharmaunternehmen in Hamburg. Ihr jüdischer Finanzchef und zugleich Buisnessberater bekommt erst in der Hälfte des Buches eine bedeutende Rolle.
Dies ist ein Buch über das Leben, Freundschaften, Liebe und Leiden von Menschen unterschiedlichen Glaubens, die trotz aller Hindernisse an ein friedliches Miteinander glauben.

Am Anfang fande ich das Buch sehr spannend und informativ. Es hat so sehr zum Nachdenken angeregt, dass ich die ersten Nächte erst gegen 2 Uhr schlafen konnte. Leider ist der Mittelteil sehr zäh und viele kleiner Szenen wirken wie reingeworfen, aber weichen vom Cordoba - Konzept ab, was mich besónders interessiert hatte. Der Einstieg war auch etwas verwirrend, da alle Personen vorgestellt werden und diese auch spannende Dinge erleben, die dann wieder mit anderen spannenden Geschichten unterbrochen werden. In den letzten Kapiteln kommt dann auch wieder etwas Spannung auf, aber die Handlungen der Hauptcharaktere bleiben weiterhin vorraussschaubar.
Der Epilog wirkt, als hätte noch eine Seite gefällt und vermisst hätte ich hn nicht wirklich.
Es ist ein Buch für Menschen die sich für gesellschaftspolitische Themen, Religionen und Veränderungen zu einer besseren Welt interessieren.
Der Autor beschreibt die Situationen sehr anschaulich und regt mit seinem Buch zum Nachdenken an.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Spica_Verlags avatar
Beinahe täglich lesen wir vom Aufeinandertreffen der Religionen im Alltäglichen und in der weiten Welt und von der scheinbaren Unlösbarkeit dieser Konflikte. Aus gegebenen Anlass verlosen wir 10 Exemplare vom Cordoba-Konzept im Rahmen einer Leserunde. Vielleicht gibt es ja doch einen anderen Weg aus diesem Teufelskreis von Krieg und Gewalt.

"Im Kalifat von Cordoba (ca. 750-1030 n.Chr.) leben Muslime, Christen und Juden friedlich zusammen. Sie bringen ihre Fähigkeiten und Talente zum Wohl der Gemeinschaft ein und machen Cordoba zu einem Weltzentrum.

Ali, ein indonesischer Muslim, hat es geschafft in Deutschland Fuß zu fassen. Christian, ein deutscher Apotheker, und er sind seit langem befreundet. Gemeinsam gründen sie in Hamburg das Pharmaunternehmen Apopharm. Zusammen mit einem jüdischen Finanzfachmann vereinen sie die drei Religionen des Kalifats in ihrer Firmenleitung. Sie glauben an den gemeinsamen Erfolg als Brückenschlag über trennende Religionsgrenzen hinweg. Konsequent entwicklen sie ihr persönliches Cordoba-Konzept und geraten dabei ins Visier eines Imams und seiner Macht"

>>In seinem Roman "Das Cordoba Konzept" lässt Klaus Scholz Hamburg den Religionsstreit überwinden.<< Hamburger Abendblatt

Wir freuen uns auf lebhafte Beiträge und Rezensionen hier auf Lovelybooks.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks