Zur Welt kommen

von Klaus Simon 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Zur Welt kommen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

tob82s avatar

Spirituelle Offenheit, Verbundenheit und Kooperation als Lösungsweg

Rose75s avatar

Die Krone der Schöpfung sitzt auf einem wackeligen Thron

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zur Welt kommen"

Keine ausgedachte Geschichte könnte verblüffender sein als das, was in Wirklichkeit geschieht. In mitreißender Begeisterung schildert Klaus Simon den bisherigen Verlauf der Evolution. Mit Hilfe von Denkbildern, die er auch als philosophische Augenöffner einsetzt, macht Simon begreifbar, was sich unserem Verstehen gewöhnlich entzieht – selbst die Erkenntnisse der modernen Physik werden fassbar. Simons Blick in die Vergangenheit und zum Ursprung entpuppt sich als Fahrplan in die Zukunft. Denn die Zeit ist reif für ein neues Verstehen – und damit für das Überdenken festgefahrener weltanschaulicher Auffassungen. Jenseits von Atheismus und Theismus findet Simon einen dritten Ort zur Betrachtung der Frage, wie das Leben gelingen kann. Es zeigt sich: Wir stehen vor einem ganz neuen Schritt evolutionärer Entwicklung, einer Ausweitung unserer Wahrnehmung. Dabei braucht es eine Allianz der Vernunft quer durch alle Schichten und Gruppierungen, um den Herausforderungen des religiösen Extremismus sowie politischen und ökologischen Krisen wirksam zu begegnen. Ein einfühlsames, animierendes Nachdenkbuch, das unter die Haut geht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783963171222
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:100 Seiten
Verlag:Büchner-Verlag
Erscheinungsdatum:11.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Leseratte61s avatar
    Leseratte61vor 2 Monaten
    Ein animierendes Nachdenkbuch

    Dieses Buch macht nachdenklich und es animiert dazu, immer wieder nachzuschlagen und nachzulesen. Ich werde es noch sehr oft in die Hand nehmen und immer wieder lesen, um die Anregungen zu vertiefen.
    Die zentrale Frage dreht sich darum: Wer sind wir, wo kommen wir her und wo gehen wir hin?
    In diesem Büchlein mit nur knapp 100 Seiten spannt der Autor den Bogen von der Relativitäts- und Quantentheorie, die Evolution über den Urknall, den Glauben bis zur Stellung des Menschen in der heutigen Zeit und dem Universum. All diese Themen werden gut verständlich dargestellt und führen dazu, uns nach dem eigentlichen Sinn unseres Lebens zu fragen.
    Das wichtigste Fazit aus diesem Buch lautet: Wir müssen bereit sein für Änderungen, damit sich die Gesellschaft als Ganzes, im Einklang mit der Natur weiterentwickeln können. Es sind nicht nur die Ideen des einzelnen Menschen gefragt, sondern auch die Politik, die Ökonomie und der Glaube/ die Spiritualität.
    Diese Büchlein bietet die Anregung und sorgt für den nötigen Diskussionsstoff dafür.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    tob82s avatar
    tob82vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Spirituelle Offenheit, Verbundenheit und Kooperation als Lösungsweg
    Spirituelle Offenheit, Verbundenheit und Kooperation als Lösungsweg

    In "Zur Welt kommen. Wie alles mit allem verbunden ist" beschäftigt sich der Autor, Klaus Simon, mit der Verbindung von Naturwissenschaft und Spiritualität und bezieht seine Erkenntnisse abschließend auf die aktuelle Situation der Menschheit und damit auch allen Lebens auf der Erde.

    Der erste Teil des Buches stellt kurz den aktuellen Stand der Wissenschaft zu den Entwicklungen des Universums und des Lebens auf der Erde dar (sozusagen vom Urknall bis zu Gehirn & Bewusstsein). Anschließend geht es um die drei Betrachtungsebenen der Welt (Mikro-, Meso- und Makrokosmos). In diesem Zusammenhang werden einige Erläuterungen zur Relativitätstheorie und zur Quantenmechanik gegeben.

    Der zweite Abschnitt beleuchtet dann den Zusammenhang zwischen Wissenschaft und Spiritualität genauer. Dabei stellt der Autor zunächst einige Grundannahmen auf und beleuchtet dann vier mögliche Standpunkte zwischen Atheismus und konkretem Gottesglauben. Alle Modelle werden als möglich dargestellt. Niemand kann beweisen, wie die objektive Realität wirklich aussieht. Alle unsere Ansichten und Vorstellungen sind fehlbar und somit sollte unsere Weltanschauung auch immer etwas Offenes haben. Verständnis, Respekt und Verständigung wären eine passende Basis unserer Diskussionen. Aber egal welcher Glaubensrichtung man anhängt: es besteht eine tieferliegende Einheit alles Existierenden und somit ist "alles mit allem verbunden".

    Der dritte Teil behandelt die Schlussfolgerungen des bisher geschriebenen aus ethischer und gesellschaftlicher Sicht. Der Mensch ist durch die Kultur immer mehr zum aktiven Gestalter der Evolution geworden. Mehr noch: sein Verhalten stellt das bisher auf der Erde Erreichte infrage! Die Lösung kann nur darin bestehen, dass die Menschheit zu einer Kooperation auf allen Ebenen findet. Wir benötigen eine neue Art der Beziehung zur Welt: "Empfinden mit allen Sinnen", die "Natur als riesiges Beziehungsgeflecht", "In-Resonanz-Geraten mit der Welt" (S.87). "Wir alle sind unmittelbarer Bestandteil des Universums" (S. 90).

    Der Umfang des Textes ist mit knapp 100 Seiten sehr gering. Trotzdem - und obwohl auf Fachbegriffe größtenteils verzichtet wird - ist der Tiefgang der Betrachtungen enorm. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass der zweite Abschnitt in solch komprimierter Form das beste ist, was ich seit langem zum Thema Wissenschaft und Spiritualität gelesen habe! Den Text durchzieht ein Grundtenor von Offen- und Verbundenheit. Dies hat mich sehr angesprochen. Auch für mich haben rigide und dogmatische Systeme keinen Platz mehr in einer zeitgemäßen Spiritualität.

    Zum Abschluss erwähnen möchte ich noch die schönen farbigen Fotos im Buch. Diese zeigen v.a. Motive aus der Astronomie.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Rose75s avatar
    Rose75vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Krone der Schöpfung sitzt auf einem wackeligen Thron
    Ein echtes Nachdenkbuch

    Ja, dieses Buch macht nachdenklich.   Es geht darin um die Fragen,  wo kommen wir her und wo treibt es uns hin. 


    Dem Autor ist es gelungen auf knapp 100, zum Teil bebilderten, Seiten  zusammenzufassen,  wo sich Wissenschaft und Religion/Spiritualität treffen könnte bzw.   wo sich verschiedene Weltanschauungen annähern. 

    Vom Urknall über Relativitäts- und Quantentheorie zu Evolutionsprinzipien  und der Frage nach dem Sinn unseres Lebens spannt Klaus Simon einen großen Bogen, dem man  gut folgen kann. 

    Wir brauchen neue Ideen  für Politik, Ökonomie und Religion/Spiritualität   und dieses kleine Büchlein kann Denkanstöße für Diskussionen liefern. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Buechner-Verlags avatar
    Liebe Lovelybooks-Community,

    herzlich möchte ich Euch zu einer Leserunde zum soeben erschienen Buches "Zur Welt kommen. Wie alles mit allem verbunden ist" einladen. Das handliche und bebilderte Nachdenkbuch von Klaus Simon lädt dazu ein die eigenen weltanschaulichen Auffassungen zu überdenken.

    Ich freue mich auf eine interessante Leserunde und auf Eure Bewerbungen!
    Ina vom Team des Büchner-Verlags


    K
    Letzter Beitrag von  Klaus_Simonvor einem Monat
    Danke für den Hinweis, ich geb es morgen früh an Ina Beneke weiter.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks