Klaus Strohmaier Hundsgemein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundsgemein“ von Klaus Strohmaier

Eine junge, frisch verheiratete Frau verschwindet spurlos. Dahinter steckt eine dubiose Organisation uralter Männer, welche durch geheim gehaltene Versuche die Welt verbessern will. Je näher Gerd, der Ehemann der verschwundenen Moni, den von der ORG der Langlebigen so überaus sorgsam gehüteten Geheimnissen kommt, desto lebensbedrohlicher wird für ihn die Situation ... Zentrales Motiv dieses durchweg fiktiven Romangeschehens ist die mediengesteuerte Kampfhund-Kampagne in der deutschen Öffentlichkeit des beginnenden 21. Jahrhunderts, welche durch das kalkulierte Erzeugen einer Massenhysterie dazu führte, dass per Gesetzgebung in den sog. Hundeverordnungen der Länder Hunde- und Menschenrechte bis heute beispiellos mit Füßen getreten werden.

ERschreckende Fiktion

— monja1995
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fiktiv und trotzdem erschreckend

    Hundsgemein

    monja1995

    30. October 2014 um 19:59

    Klappentext: Eine junge, frisch verheiratete Frau verschwindet spurlos. Dahinter steckt eine dubiose Organisation uralter Männer, welche durch geheim gehaltene Versuche die Welt verbessern will. Je näher Gerd, der Ehemann der verschwundenen Moni, den von der ORG der Langlebigen so überaus sorgsam gehüteten Geheimnissen kommt, desto lebensbedrohlicher wird für ihn die Situation ... Zentrales Motiv dieses durchweg fiktiven Romangeschehens ist die mediengesteuerte Kampfhund-Kampagne in der deutschen Öffentlichkeit des beginnenden 21. Jahrhunderts, welche durch das kalkulierte Erzeugen einer Massenhysterie dazu führte, dass per Gesetzgebung in den sog. Hundeverordnungen der Länder Hunde- und Menschenrechte bis heute beispiellos mit Füßen getreten werden. Mein Umriss: Gerd wartet auf seine Frau Moni, aber sie kommt nicht. Ihr Hund Humphrey, die Katze und die beiden Kaninchen vermissen sie ebenso wie er. Natürlich macht er sich mit Humphrey auf die Suche, bevor er die Polizei verständigt. Die beiden finden sie in einer verlassenen Fabrikhalle schlafend vor. Er weckt sie und möchte sie befreien und mit nach hause nehmen. Aber Moni weigert sich. Als er seine schläfrige Frau nach draussen tragen will, trifft ihn ein Schlag auf den Kopf und setzt ihn ausser Gefecht. Wieder zu sich gekommen stellt er fest, dass nun nicht nur Moni, sondern auch Humphrey verschwunden ist. Er möchte herausfinden, was dahinter steckt und warum Moni nicht mit ihm gehen wollte. Auch nachdem er Moni bei der Polizei vermißt meldet, ermittelt er weiter auf eigene Faust und wird von ihren Eltern und einem alten Freund Monis vor seltsame Rätsel gestellt. Was hat die Bibel, die ihm Monis Oma im Auftrag des alten Freundes übergab, mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun? Mein Eindruck: Klaus Strohmaier nimmt für diesen Thriller ein heftig diskutiertes Thema auf, das die Verteufelung der Kampfhundrassen in die Köpfe der Menschen pflanzte. Um dieses Thema herum verfaßte er einen aussergewöhnlichen Thriller um eine mysteriöse Organisation von sogenannten Langlebigen und Genforschung in Bezug auf die Züchtung einer perfekten Hunderasse und gleichzeitig den Eingriff in das Genom des Menschen. Er beschreibt die Ermittlungen der Polizei und des Ehemannes äußerst realistisch und verflechtet die Geschichte immer mehr, um dann das Geflecht durch einen überraschenden Showdown zu lösen. Strohmaiers Schreibweise ist flüssig, trotz diverser Hinweise in den medizinischen Bereich einfach verständlich und er versteht es, immer wieder Spannungsspitzen zu erzeugen, die einen an das Buch fesseln. Zu keinem Zeitpunkt kommt Langeweile auf und man hat das Bedürfnis, diesen Thriller in einem Rutsch zu lesen. Auch wenn es für einen Aussenstehenden nicht leicht nachzuprüfen ist, gibt einem Strohmaier das Gefühl einer umfangreichen und sehr guten Recherche in der Wissenschaft der Genforschung. Mein Fazit: Ein 100% empfehlenswerter Thriller, den man nicht versäumen sollte

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks