Klaus Theweleit

 4,1 Sterne bei 27 Bewertungen
Autor von Tor zur Welt, Jimi Hendrix und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Klaus Theweleit

Klaus Theweleit, 1942 in Ostpreußen geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Kiel und Freiburg. Von 1969-1972 war er als freier Mitarbeiter des Südwestfunks tätig, 1977 promovierte er über "Freikorpsliteratur und den Körper des soldatischen Mannes". Heute lebt er als freier Schriftsteller mit Lehraufträgen in Deutschland, den USA, der Schweiz und Österreich. Seit 1998 ist Theweleit Professor für Kunst und Theorie an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Klaus Theweleit

Cover des Buches Tor zur Welt (ISBN: 9783462401622)

Tor zur Welt

 (5)
Erschienen am 20.12.2017
Cover des Buches Jimi Hendrix (ISBN: 9783871346149)

Jimi Hendrix

 (4)
Erschienen am 01.11.2008
Cover des Buches Das Lachen der Täter: Breivik u.a. (ISBN: 9783701716371)

Das Lachen der Täter: Breivik u.a.

 (2)
Erschienen am 24.03.2015
Cover des Buches How does it feel (ISBN: 9783871347184)

How does it feel

 (2)
Erschienen am 11.03.2011
Cover des Buches Männerphantasien 1 + 2 (ISBN: 9783492230414)

Männerphantasien 1 + 2

 (2)
Erschienen am 01.02.2009
Cover des Buches Männerphantasien (ISBN: 9783957577597)

Männerphantasien

 (1)
Erschienen am 29.11.2019
Cover des Buches Orpheus am Machtpol (ISBN: 9783878773054)

Orpheus am Machtpol

 (1)
Erschienen am 01.01.1994

Neue Rezensionen zu Klaus Theweleit

Cover des Buches Männerphantasien. Bd.2 (ISBN: 9783499173004)Sokratess avatar

Rezension zu "Männerphantasien. Bd.2" von Klaus Theweleit

Rezension zu "Männerphantasien. Bd.2" von Klaus Theweleit
Sokratesvor 9 Jahren

Eine seltsame Sexualmoral herrschte in den Jahren des späten Kaiserreiches bis hinein in die NS-Zeit. Klaus Theweleit hat sich in seinem hier zweibändig erschienen Werk "Männerphantasien" diesem Phänomen gewidmet. Es überrascht, wie prüde der Umgang mit Weiblichkeit war; der Mutter wurde hingegen eine herausgehobene Stellung zuteil, die Ehefrau blieb oftmals - selbst bei führenden Köpfen - eine namenlose "Begleitung". Munitiös arbeitet Theweleit die Absurdität und Vielschichtigkeit der nationalsozialistischen Sexualmoral heraus. Exemplarisch mithilfe unzähliger Einzelbeispiele wird so das Bild einer durchweg verklemmten Gesellschaft deutlich, einerseits insgeheim ein Doppelleben führte, andererseits jedoch ihre unterdrückte Sexualität in Krieg und Aggression kanalisierte. Und die offen eine Frauenfeindschaft pflegte.

Kommentieren0
10
Teilen
Cover des Buches Männerphantasien. Bd.1 (ISBN: 9783499172991)Sokratess avatar

Rezension zu "Männerphantasien. Bd.1" von Klaus Theweleit

Rezension zu "Männerphantasien. Bd.1" von Klaus Theweleit
Sokratesvor 9 Jahren

Eine seltsame Sexualmoral herrschte in den Jahren des späten Kaiserreiches bis hinein in die NS-Zeit. Klaus Theweleit hat sich in seinem hier zweibändig erschienen Werk "Männerphantasien" diesem Phänomen gewidmet. Es überrascht, wie prüde der Umgang mit Weiblichkeit war; der Mutter wurde hingegen eine herausgehobene Stellung zuteil, die Ehefrau blieb oftmals - selbst bei führenden Köpfen - eine namenlose "Begleitung". Munitiös arbeitet Theweleit die Absurdität und Vielschichtigkeit der nationalsozialistischen Sexualmoral heraus. Exemplarisch mithilfe unzähliger Einzelbeispiele wird so das Bild einer durchweg verklemmten Gesellschaft deutlich, einerseits insgeheim ein Doppelleben führte, andererseits jedoch ihre unterdrückte Sexualität in Krieg und Aggression kanalisierte. Und die offen eine Frauenfeindschaft pflegte.

Kommentieren0
9
Teilen
Cover des Buches How does it feel (ISBN: 9783871347184)

Rezension zu "How does it feel" von Klaus Theweleit

Rezension zu "How does it feel" von Klaus Thewelei
Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Jahren

Ein Lesebuch zum 70.? Warum nicht!
Herr Theweleit hat verschiedene Autoren und deren Dylan-Ergüsse gesammelt um sie (manchmal ganz, manchmal in Auszügen) in einer überwiegend chronologischen Abfolge anzuordnen. Da gibt es Fan-Elegien (Dylanologen) genauso wie die Musik-Theoretiker (Diederichsen/SPEX), da kommen GefährtInnen (Suzan Rotolo) ebenso wie Fans (Elke Heidenreich) oder andere Künstler (Pennebaker, Shepard) und auch Theweleit selbst zu Wort.
Das reicht von manchmal wissenschaftlichen Aspekten, über Klatsch & Tratsch-Niveau bis hin zu interessanten Details über den Menschen/Künstler/Geschäftsmann und seine Werke (Musik, Artwork, Literatur). Kurzum, eine Vielseitigkeit, die ein Lesebuch eben ausmacht.
Mir persönlich haben die Kapitel der Plattenaufnahme für ANOTHER SIDE OF BOB DYLAN (1 LP in einer Nacht!) und die Beschreibung der 'Radio-Hours Reihe' von DJ Dylan am besten gefallen.
Liest man es in einem Zug, wirkt es zeitweise etwas spröde und sperrig, der Stil ist mitunter wissenschaftlich geprägt. Konsumiert man hier und da ein Häppchen/Kapitel, wird man höchstwahrscheinlich zwischen Buchseiten und der Hifi-Anlage und LP's/Silberlingen hin und her pendeln.
Für Fans ** alle Anderen **

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks