Klaus Unterrieder Fluch der Vernunft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fluch der Vernunft“ von Klaus Unterrieder

Tirol um 1900. Anselm Egger findet seine Brüder tot auf dem elterlichen Anwesen in den Bergen. Commissario Ehrenfried Paganini zweifelt an den Unschuldsbeteuerungen des jungen Mannes und bezichtigt ihn des eiskalten Mordes. Anselm flieht unter schier unmenschlichen Bedingungen über die schneebedeckten Berge nach Triest, wo ihn die blutjunge Prostituierte Sofia versteckt. Paganini und seine Häscher immer auf den Fersen, baut sich der Flüchtige unter der marokkanischen Sonne, wo Frankreich, Deutschland und England um die Vorherrschaft kämpfen, ein zweites Leben auf, kommt zu Vermögen und verliebt sich in zwei bezaubernde Ladys. Als in Anselms Umfeld erneut ein aufsehenerregender Mord geschieht, brechen die alten Geschichten wieder auf…

Dieser Roman ist eine sprachliche Naturgewalt

— petratrenckwitz
petratrenckwitz

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Das Nightingale im Blitzkrieg - das Krankenhaus muss mehr als nur eine Herausforderung meistern, um bestehen zu können...

Kirschbluetensommer

Bucht der Schmuggler

Ein wunderbarer Abenteuerroman, der Fernweh in mir geweckt hat.

page394

Das Haus in der Nebelgasse

Unterhaltsame Spurensuche durch London mit sympathischen Charakteren

Waldi236

Die Runen der Freiheit

Lesenswert, aber nichts besonderes

Sassenach123

Hammer of the North - Herrscher und Eroberer

spannender Abschluss einer Historienserie

Vampir989

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieser Roman ist eine sprachliche Naturgewalt.

    Fluch der Vernunft
    petratrenckwitz

    petratrenckwitz

    19. March 2013 um 12:28

    Ausgehend von einem Doppelmord in den schroffen Bergen Tirols um 1900 entwickelt der Autor ein bilderreiches Szenario, das den Leser um die halbe Welt führt: von den schneebedeckten Bergen der Alpen über die mondäne Stadt Triest bis in die Wüste Nordafrikas und das bunte Treiben der Hafenstadt Tanger. Unterrieder erzählt die Geschichte vom mordverdächtigen  Anselm Egger, seinem zähen Verfolger Commissario Paganini und der engagierten Prostituierten Sofia voll Spannung, die einen von der ersten bis zur letzten Seite gefangen nimmt.

    Mehr