Klaus Wanninger Schwaben-Rache

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwaben-Rache“ von Klaus Wanninger

Private Racheaktion oder grüner Terror? Reiner Breuninger, Vorsitzender eines großen Autoclubs, wird überfallen und eine qualvolle Nacht lang in der Nische eines stark befahrenen Stuttgarter Autotunnels festgehalten. In einem Bekennerbrief kündigen die Täter weitere Aktionen an. Den Fahndern des Landeskriminalamtes bleibt nicht viel Zeit, die Hintergründe aufzudecken, da das Verbrechen bereits zwei Tage später eine Fortsetzung findet: In einem Dorf unweit von Stuttgart werden zwei Männer gekidnappt und am Rande einer stark befahrenen Bundesstrasse festgebunden. Im kleinen Lauberg stoßen Kommissar Braig und seine Kollegin Neundorf auf ein kompliziertes Geflecht verfeindeter Familien, die alle nur darauf zu brennen scheinen, seit langem schwelende Rachgelüste in die Tat umzusetzen.

Krimi mit Lokalkolorit - besonders amüsant für ortskundige (Exil-) Schwaben wie mich. Mit überraschendem Ende.

— SibylleFalkenberg
SibylleFalkenberg

Stöbern in Krimi & Thriller

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

Death Call - Er bringt den Tod

Wie schafft er es nur immer wieder, noch eins drauf zu setzen. Er wird einfach immer besser!

Ladyoftherings

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super

    Schwaben-Rache
    Glineur

    Glineur

    19. October 2016 um 17:39

    @@@ ICH MAG DIE SCHWABEN... @@@Das Buch hat mich so gut unterhalten, dass ich kaum weiß, wo ich beginnen soll. Vielleicht beim Lokalkolorit: Wanninger schildert die Schwaben und die Region so gelungen, wie ich es nicht einmal von Berndorfs Eifelkrimi sagen könnte. Die Figuren haben Charisma, lassen sich richtig gut vor Augen vorstellen und führen zu Humor beim lesen, wenn Wanninger teils den schwäbischen Dialekt à la "mir gebet nix" niederschreibt. Ein zusätzlicher Exkurs in schwäbische Schimpfworte wie "Bettbronzer" und "Schäbbäbberer" inklusive... Hinzu kommt die Story als solches. Braig, Stöhr und Neundorf haben Ausstrahlung und sind echte Sympathiesammler beim Lesen. Wanninger gibt Braig besonders viel Format, leistet sich gelegentliche Exkurse ins Privatleben des Kommissars Braig, dessen Mutter hysterisch klammert, oder wir erfahren, dass Braig früher Bragic hieß und den jugoslawischen Namen änderte. Auch Ekelpaket Gübler ist eine Lesung wert. Der Kriminalrat ist mit seinen Ecken und Kanten unausstehlich und zudem inkompetent. Dem Leser fällt es sehr leicht nachzuvollziehen, dass Braig und Co. die Augen rollen, wenn diese Nervensäge sich einschaltet und die Nachforschungen durch seine fertig vorgefassten Vorurteile eher behindert als fördert.Und letztlich ist Wanningers Schreibstil flüssig und wunderbar zu lesen. Er beherrscht das seltene Talent, auch mal einen Satz zu verschachteln, ohne dass das Lesen mühselig wird. Und dann gibt es noch den Schuss Humor, wenn zum Beispiel eine Nachbarin Braigs ein Lexikon über schwäbische Schimpfworte verfasst, oder ein penibler Nachbar direkt nach der Todesstrafe schreit, weil ein böser Mensch den Mercedes-Stern seiner Karosse abgebrochen hat. Alles Nebensächlichkeiten, die sich ein Kommissar auch leider anhören muss...Und durch den Lokalkolorit kommen die Schwaben in diesem sympathischen Krimi wunderbar als ein eigenes Volk herüber, das seine Eigenheiten, seinen Dialekt und seine eigene Lebensweise hat. @@@ TIPP ??? @@@Zweifelsfrei ist dieser Roman "Schwaben-Rache" mit seinem übrigens sehr interessanten Finale ein echter Geheimtipp für jene, denen US-Krimis am Hals raushängen oder die eben die Form der Krimis mit lokalem Bezug mögen. Dieser erste Roman, den ich von Wanninger las, motivierte mich, gleich zwei seiner weiteren Bücher zu bestellen, die mir übrigens ebenso gefallen und sehr gelungen sind."Schwaben-Rache" ist ein Buch, dass ich kaum aus den Händen legen wollte, und so kann ich es Krimi-Freunden nur wärmstens empfehlen. FACTS: Schwabenrache - Autor Klaus Wanninger - Broschiert - 282 Seiten - Kbv-Verlag - Erscheinungsdatum: Januar 2000 

    Mehr