Klaus Werner-Lobo

 4.3 Sterne bei 75 Bewertungen
Klaus Werner-Lobo

Lebenslauf von Klaus Werner-Lobo

Klaus Werner-Lobo, geboren 1967 in Salzburg, lebt als Autor und Aktivist in Wien. Bücher u.a.: „Schwarzbuch Markenfirmen“ (mit Hans Weiss), "Schwarzbuch Öl" (mit Thomas Seifert), "Uns gehört die Welt", "Nach der Empörung" und "Frei und gefährlich - Die Macht der Narren". Spiegel online zählt Klaus Werner-Lobo neben Noam Chomsky, Naomi Klein, Michael Moore und Jean Ziegler zu den "Stars der alternativen Globalisierung".

Alle Bücher von Klaus Werner-Lobo

Das neue Schwarzbuch Markenfirmen

Das neue Schwarzbuch Markenfirmen

 (33)
Erschienen am 10.03.2010
Nach der Empörung

Nach der Empörung

 (10)
Erschienen am 14.03.2016
Uns gehört die Welt

Uns gehört die Welt

 (10)
Erschienen am 01.06.2010
Schwarzbuch Öl

Schwarzbuch Öl

 (2)
Erschienen am 15.08.2008
Frei und gefährlich

Frei und gefährlich

 (1)
Erschienen am 24.10.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Klaus Werner-Lobo

Neu
Sommerregens avatar

Rezension zu "Nach der Empörung" von Klaus Werner-Lobo

Sehr zu empfehlen!
Sommerregenvor 3 Jahren

Laut einer Studie der Freien Universität Berlin denken "mehr als 60% der Deutschen, dass in ihrem Heimatland keine echte Demokratie herrsche, da die Wirtschaft und nicht die WählerInnen das Sagen hätten". (S. 44) Doch wie soll man der Politikerverdrossenheit entgegenwirken, wie kann man mit eigenem Engagement in Themen wie Tier-, Umwelt- und Klimaschutz, Asylpolitik, Arbeitsrecht oder Gleichberechtigung etwas bewegen?
Auf 208 Seiten widmet sich der Aktivist und Autor Klaus Werner-Lobo dieser Thematik in vier Kapiteln. Dabei wird zuerst in dem wachrüttelnden Kapitel "Was kommt nach der Wut" auf die Missstände in unserer Gesellschaft und die allgemein herrschende Stimmung in Bezug auf Politik und Politiker eingegangen. Von Korruption und Misswirtschaft über Umweltzerstörung, Kriege und Flüchtlingspolitik bis hin zu der Frage, ob Politiker und Partein in der Lage sind, solche gesellschaftlichen Probleme zu lösen in der Lage sind, ist hier eine große Bandbreite an Aspekten verteten.
In dem darauf folgenden Kapitel "Was tun?" werden zahlreiche Möglichkeiten aufgezeigt, wie man selbst aktiv werden und somit etwas bewegen kann. Dazu wird unter anderem darauf eingegangen, wie man sich organisiert oder welche Aktionsmethoden (z.B. Boykotte, Kulturveranstaltungen, Demonstrationen oder ziviler Ungehorsam) es gibt, welche Gefahren sie bergen, wann sie überhaupt in Betracht zu ziehen sind und so weiter. Dabei wird auf auch Aktionen verwiesen die bereits etwas bewirken konnten, was dem Leser Mut zu handeln vermittelt.
Im nächsten kurzen Kapitel "Demokratie neu gestalten" werden Alternativen für eine Demokratie wie sie zur Zeit praktiziert wird gegeben und zur Entmachtung der Herrschenden und Ermächtigung der Zivilbevölkerung aufgerufen.
Schließlich befasst sich das letzte Kapitel mit erfolgreichen Initiativen und Aktionen verschiedener Tätigkeitsbereiche. Diese werden sehr anschaulich, übersichtlich und verständlich vorgestellt, wobei auch auf Aktionsraum, Träger, Gegner, Ziele, Aktionsmethoden, Erfolge, die Frage wie man sich dort einbringen kann und ähnliche Initiativen eingegangen. So erhält man einen guten Überblick und kann sich darüber hinaus noch weiter informieren, was mir sehr gefällt.

Mir gefällt das Buch aufgrund der sachlichen Schreibweise sehr, auch die vielen Studien und anderen Belege zeigen, dass sich der Autor intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt hat. Auch ist das Buch sehr verständlich und macht Mut, endlich aktiv zu werden.

Deswegen kann ich dieses Buch jedem, der etwas verändern möchte sehr ans Herz legen und vergebe 5/5 Sterne

Kommentare: 4
22
Teilen
irismarias avatar

Rezension zu "Nach der Empörung" von Klaus Werner-Lobo

Anleitung zum Aktivwerden
irismariavor 3 Jahren

„Nach der Empörung“ Klaus Werner-Lobo hat den Untertitel "Was tun, wenn wählen nicht mehr reicht". Der Autor thematisiert darin, dass viele Menschen das Gefühl haben, von der Politiknicht ernst genommen zu werden und dass es keine Rolle spielt, ob sie wählen oder nicht. Nach einer Einführung über die Macht von Konzernen, Korruption und Politiker, die mehr an sich selbst als an ihren Auftrag denken, zeigt das Buch Möglichkeiten auf, unabhängig von Wahlen seinen politischen Willen zu äußern, nämlich durch Selbstermächtigung, Information, solidarisches Handeln und aktiven Widerstand. Der letzte Teil des Buches besteht aus konkreten Beispielen, wie Menschen so gehandelt haben und es werden viele Initiativen genannt, an denen man sich beteiligen kann.
„Nach der Empörung" ist flüssig geschrieben und leicht zu lesen. Manchmal sind die Aussagen mir zu pauschal, aber den meisten Thesen kann ich zustimmen. Die Möglichkeiten, aktiv zu werden und die konkreten Beispiele gefallen mir sehr.
Allen, denen Empörung über die politische Situation nicht reicht und die gerne aktiv werden möchten, kann ich das Buch nur empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen
Diana182s avatar

Rezension zu "Nach der Empörung" von Klaus Werner-Lobo

Nach der Empörung - Nicht meckern sondern selbst aktiv werden
Diana182vor 3 Jahren

Das Cover ist wie ein Wahlschein angeordnet und passt so perfekt zum Buch und zur aktuellen Thematik. Dieses Buch verspricht einige Ansätze, selbst etwas ändern zu können!


Die Buchbeschreibung per Klappentext:
Demonstrationen und Proteste auf der einen, Resignation und Politikverdrossenheit auf der anderen Seite. Gemeinsam ist vielen Bürgern das Gefühl, dass Politiker und Parteien nicht mehr halten, was man sich in einer Demokratie von ihnen erwartet. Was aber hilft wirklich, wenn wir uns über Stillstand, Korruption und Unmenschlichkeit ärgern? Klaus Werner-Lobo, der die Politik aus verschiedenen Perspektiven kennt - als Aktivist, als Autor und als Politiker –, macht Mut auf Engagement in unserer Gesellschaft. Anhand konkreter Erfolgsstorys zeigt er in diesem Ratgeber, wie einzelne Menschen und Initiativen etwas zum Positiven bewegt und sogar Geschichte geschrieben haben. Eine Anleitung zum Selberhandeln!


Meine Meinung:
Im Kapitel "Nach der Empörung" wird für Laien die aktuelle politische Situation dargestellt. Da auch ich mich dazu zähle, fand ich diesen Einblick ins Geschehen sehr informativ und hilfreich. Hier werden nun viele Zusammenhänge deutlicher und man erfährt, was wirklich dahinter steckt: Geld und die daraus entstehende Macht.

Jedoch werden hier auch Anätze aufgezeigt, wie man selbst für die eignen Ziele aktiv werden kann. Denn nur meckern allein hilft niemandem weiter. 

Am Ende des Buches werden besehende Initiativen aufgeführt, welche für die verschiedensten sozialen  Bewegungen gegründet wurden. Viele davon waren mir unbekannt und so fand ich diesen Teil besonders hilfreich.

Mein Fazit:
Dieses Buch fasst viele Dinge für Laien zusammen und erklärt sie verständlich. Für Leute, die sich schon länger mit der Thematik beschäftigen, dürfte hier nicht viel neues angesprochen werden.


Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
clowss avatar

Als Narr oder Närrin die Angst vor der eigenen Lächerlichkeit verlieren

In meinem neuen Buch zeige ich, wie sich jeder und jede von inneren und äußeren Zwängen befreien, echte Verbindungen zu Mitmenschen aufbauen und selbstbewusst und widerständig handeln kann.

Clowns und Narren bringen Menschen nicht nur zum Lachen, sie reflektieren alle Facetten menschlicher Emotionen, weil sie keine Angst vorm Scheitern, keine Scham und keine Konventionen kennen. Vom indigenen Trickster über den Hofnarren bis zu Charlie Chaplin haben Clowns in allen Kulturen jeder Epoche ihre Narrenfreiheit genutzt, um der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten, Machtverhältnisse zu brechen und Glaubenssätze infrage zu stellen.

Zu gewinnen sind zehn handsignierte Bücher, die unter den VerfasserInnen der interessantesten Beiträge ausgewählt werden.

Weitere Infos und eine Leseprobe gibt's hier, ich freue mich auf eure Bewerbungen: http://clows.org

Zur Leserunde
clowss avatar

Wie wir erfolgreich die Welt verändern

Demonstrationen und Proteste auf der einen, Resignation und Politikverdrossenheit auf der anderen Seite. Gemeinsam ist vielen Bürgern das Gefühl, dass Politiker und Parteien nicht mehr halten, was man sich in einer Demokratie von ihnen erwartet. Was aber hilft wirklich, wenn wir uns über Stillstand, Korruption und Unmenschlichkeit ärgern? Klaus Werner-Lobo, der die Politik aus verschiedenen Perspektiven kennt – als Aktivist, als Autor und als Politiker –, macht Mut auf Engagement in unserer Gesellschaft. Anhand konkreter Erfolgsstorys zeigt er in diesem Ratgeber, wie einzelne Menschen und Initiativen etwas zum Positiven bewegt und sogar Geschichte geschrieben haben. Eine Anleitung zum Selberhandeln!

Eine Leseprobe gibt's hier, ich freu mich auf eure Bewerbungen: https://www.klauswerner.com

Florian850s avatar
Letzter Beitrag von  Florian850vor 2 Jahren
Zur Leserunde
clowss avatar
Kinderarbeit, Ausbeutung, Sklaverei, Waffenhandel und die Zerstörung des Weltklimas: Umwelt, Demokratie und Menschenrechte werden allzu häufig den Profitinteressen multinationaler Konzerne geopfert. Was hat sich seit 2001 geändert, als die erste Ausgabe des Weltbestsellers „Schwarzbuch Markenfirmen“ mit fast 200.000 verkauften Exemplaren und Übersetzungen in 15 Sprachen erschien?

Kommt die mit der Globalisierung in ferne Länder verlagerte Ausbeutung von Mensch und Umwelt wieder zu uns zurück? Und was kann jeder und jede Einzelne von uns gegen Profitgier und Zerstörung durch Banken und Multis tun? Reicht es, "bewusster" zu konsumieren und was bedeutet das konkret? Und was kann jeder und jede Einzelne sonst noch tun, um den neoliberalen Freihandelswahnsinn wie TTIP & Co. zu stoppen und statt dessen dem Fairen Handel auch auf politischer Ebene zum Durchbruch zu verhelfen?
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Klaus Werner-Lobo wurde am 07. September 1967 in Salzburg (Österreich) geboren.

Klaus Werner-Lobo im Netz:

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks