Klaus Zierer

 4,8 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf

Klaus Zierer, geboren 1976, ist Ordinarius für Schulpädagogik an der Universität Augsburg und Associate Research Fellow am ESRC Centre on Skills, Knowledge and Organisational Performance (SKOPE) der University of Oxford. Zuvor war er Universitätsprofessor für Erziehungswissenschaften an der Universität Oldenburg und hat an der LMU München promoviert und wurde dort 2009 habilitiert. Nach dem Studium des Grundschullehramts war er zunächst mehrere Jahre als Grundschullehrer tätig. Er ist Vater von drei Kindern.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Klaus Zierer

Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)

Schulkinder gleich Sorgenkinder?

 (14)
Erschienen am 23.03.2020
Cover des Buches Demokratie in die Köpfe (ISBN: 9783777633725)

Demokratie in die Köpfe

 (1)
Erschienen am 18.07.2023
Cover des Buches Die neue deutsche Bildungskatastrophe (ISBN: 9783451312885)

Die neue deutsche Bildungskatastrophe

 (1)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Ein Jahr zum Vergessen (ISBN: 9783451072284)

Ein Jahr zum Vergessen

 (0)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Gute Bildung sieht anders aus (ISBN: 9783328603610)

Gute Bildung sieht anders aus

 (0)
Erscheint am 17.09.2024
Cover des Buches Prinzip Freude (ISBN: 9783466311705)

Prinzip Freude

 (0)
Erschienen am 19.09.2021
Cover des Buches Gute Bildung sieht anders aus! (ISBN: 9783844551976)

Gute Bildung sieht anders aus!

 (0)
Erscheint am 15.09.2024

Neue Rezensionen zu Klaus Zierer

Cover des Buches Demokratie in die Köpfe (ISBN: 9783777633725)
B

Rezension zu "Demokratie in die Köpfe" von Julian Nida-Rümelin

Unbedingt lesen
belanaherminevor 3 Monaten

Inhalt

Nach einem Vorwort von jedem der beiden Autoren sowie einem Prolog ist das Buch in vier Kapitel gegliedert. Zuerst beschreiben die Autoren die aktuelle Situation und den schlechter werdenden Zustand der Demokratie und was das bedeutet bzw. bedeuten könnte. Danach setzen sie sich mit dem Begriff "Demokratie" auseinander. Nachdem im folgenden Kapitel eine Beschäftigung mit dem Thema Bildung erfolgt, wird im letzten Kapitel gezeigt, wie Bildung hin zu Demokratie aussehen kann. Ein Epilog fasst die wesentlichen Erkenntnisse des Buches zusammen.

Am Ende des Buches finden sich zehn Seiten Anmerkungen mit weiterführenden Lesehinweisen.

Subjektive Eindrücke

Das Buch ist höchst interessant. Der erste Teil ist für weniger Philosophie-Geübte möglicherweise etwas schwer zu verstehen. Und es kommt ein wenig die Frage auf, ob es noch um den Titel geht. Aber das Durchhalten lohnt sich definitiv. Es wird äußerst wissenswert, themenbezogen und auch praxisorientiert. Dieser Teil des Buches ist dann auch leichter zu verstehen und flüssiger zu lesen.

Fazit

Sehr Aktuelles und Wissenswertes.

Weitere Rezensionen von mir gibt es unter https://belanahermine.wordpress.com/category/rezension/

Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)
19Coraline82s avatar

Rezension zu "Schulkinder gleich Sorgenkinder?" von Walter Dorsch

Schulkinder gleich Sorgenkinder
19Coraline82vor einem Jahr

Hierbei handelt es sich um ein sehr informatives und lesenswertes Buch, welches einen den Schulstart und die restliche Schulzeit leichter bewältigen lässt. Schon zu sehen, dass man nicht als einzige gewisse Sorgen und Probleme hat, lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken und vieles etwas ruhiger angehen.


Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)
romi89s avatar

Rezension zu "Schulkinder gleich Sorgenkinder?" von Walter Dorsch

TOP!
romi89vor 4 Jahren

Familie Reinhardt, fünfköpfig, drei Schulkinder.

Familie Reinhardt ist Familie Müller, Familie, Mayer, Familie Schulze,....

Die "Probleme" sind überall ähnlich, wir kennen sie alle.

Umso schöner, dass Familie Reinhardt in diesem Ratgeber so wertvolle Tipps hat und uns erläutert, wie sie diese Probleme angeht.

Alles ist sehr übersichtlich gegliedert. Zunächst werden einzelne Problemfelder aufgezeigt, dann folgt ein wissenschaftlicher Blick darauf, bevor Lösungswege angeboten oder zumindest angestoßen werden. 


In diesem Buch lernen (werdende) Eltern ebenso etwas dazu wie Pädagogen, die sich mindestens ebenso oft im Spannungsfeld kontroverser Meinungen zu einem Thema wiederfinden.


Mir hat dieses Buch rundum gefallen. Es holt den Leser verständnisvoll und verständig bei seinen eigenen Unwägbarkeiten zu vielen Aspekten ab und hilft einen Weg zu finden, mit dem man sich wohl fühlt. 

Wer auch immer mit Kindern im Schulalter agiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Merkzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks