Klaus Zierer

Autor von Prinzip Freude, Ein Jahr zum Vergessen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Klaus Zierer

Klaus Zierer, geboren 1976, ist Ordinarius für Schulpädagogik an der Universität Augsburg und Associate Research Fellow am ESRC Centre on Skills, Knowledge and Organisational Performance (SKOPE) der University of Oxford. Zuvor war er Professor für Erziehungswissenschaften an der Universität Oldenburg und hat an der LMU München promoviert und wurde dort habilitiert. Nach dem Studium des Grundschullehramts war er zunächst mehrere Jahre als Grundschullehrer tätig. Als Experte ist der Erziehungswissenschaftler häufiger Interviewpartner und Gastautor in den Medien, u.a. bei SZ, Zeit, FAZ, ARD, 3sat, Arte und ORF Doku sowie Psychologie heute und Eltern Familiy. Klaus Zierer ist Vater von drei Kindern.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Klaus Zierer

Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)

Schulkinder gleich Sorgenkinder?

 (14)
Erschienen am 23.03.2020
Cover des Buches Die neue deutsche Bildungskatastrophe (ISBN: 9783451312885)

Die neue deutsche Bildungskatastrophe

 (1)
Erschienen am 01.03.2015
Cover des Buches Ein Jahr zum Vergessen (ISBN: 9783451072284)

Ein Jahr zum Vergessen

 (0)
Erschienen am 14.06.2021
Cover des Buches Prinzip Freude (ISBN: 9783466311705)

Prinzip Freude

 (0)
Erschienen am 20.09.2021
Cover des Buches Werte in Bayern (ISBN: 9783862223626)

Werte in Bayern

 (0)
Erschienen am 01.10.2020

Neue Rezensionen zu Klaus Zierer

Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)
romi89s avatar

Rezension zu "Schulkinder gleich Sorgenkinder?" von Walter Dorsch

TOP!
romi89vor 2 Jahren

Familie Reinhardt, fünfköpfig, drei Schulkinder.

Familie Reinhardt ist Familie Müller, Familie, Mayer, Familie Schulze,....

Die "Probleme" sind überall ähnlich, wir kennen sie alle.

Umso schöner, dass Familie Reinhardt in diesem Ratgeber so wertvolle Tipps hat und uns erläutert, wie sie diese Probleme angeht.

Alles ist sehr übersichtlich gegliedert. Zunächst werden einzelne Problemfelder aufgezeigt, dann folgt ein wissenschaftlicher Blick darauf, bevor Lösungswege angeboten oder zumindest angestoßen werden. 


In diesem Buch lernen (werdende) Eltern ebenso etwas dazu wie Pädagogen, die sich mindestens ebenso oft im Spannungsfeld kontroverser Meinungen zu einem Thema wiederfinden.


Mir hat dieses Buch rundum gefallen. Es holt den Leser verständnisvoll und verständig bei seinen eigenen Unwägbarkeiten zu vielen Aspekten ab und hilft einen Weg zu finden, mit dem man sich wohl fühlt. 

Wer auch immer mit Kindern im Schulalter agiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)
Germanias avatar

Rezension zu "Schulkinder gleich Sorgenkinder?" von Walter Dorsch

Schulkinder müssen keine Sorgenkinder sein
Germaniavor 2 Jahren

Inhalt: Viele Familien kennen die Schwierigkeiten, die sich mit dem Eintritt in die Schule ergeben: Kinder, die nicht lernen wollen, die Probleme mit Freunden oder Lehrern haben oder Schulen, die mehr einer Wissensanstalt gleichen als einem inspirierenden Lernraum. Wie gehen Eltern mit diesen Herausforderungen um? Wie kann es ihnen gelingen, daran zu wachsen, und nicht daran zu scheitern? Diesen Fragen gehen der Kinderarzt Prof. Dr. Walter Dorsch und der Schulpädagoge Prof. Dr. Klaus Zierer nach. Dabei stehen nicht nur Schulprobleme an sich im Fokus, sondern wie sich diese auf das gesamte Familiensystem auswirken. Episodenhafte Erzählungen einer fünfköpfigen Familie veranschaulichen die schulischen Krisen und werden ergänzt durch konkrete Lösungsvorschläge und Handlungsempfehlungen.

Meine Meinung: Das Buch liest sich sehr angenehm und ist wissenschaftlich fundiert. Anhand einer fiktiven Familie und ihrer Probleme erhält man viele Tipps und Anregungen für den Alltag mit Schulkindern. Ob Schulbeginn, Mobbing oder ADHS, das Buch analysiert die Probleme und gibt Anleitungen für den Alltag. Auch wenn die Situationen, die mich am meisten interessiert hätten (Start in Klasse 5, Langeweile in der Schule) nicht vorkommen, konnte ich einiges für den Alltag meiner Familie mitnehmen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Schulkinder gleich Sorgenkinder? (ISBN: 9783466311309)
M

Rezension zu "Schulkinder gleich Sorgenkinder?" von Walter Dorsch

Absolut lesenswert für alle Eltern mit Schulkindern
milchkaffeevor 2 Jahren

Nicht immer ist es leicht mit der Schule, den Noten und den Hausaufgaben. Viele Probleme, die Eltern  sicher kennen, werden hier beschrieben und Lösungsansätze gefunden. Die Sprache ist verständlich und auch sehr praxisorientiert. So kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Es ist für alle Eltern mit Schulkindern geeignet.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks